Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Schwanger - wer noch?
Infobereich Schwangerschaft
Schwangerschafts-Newsletter
Forum Vornamen
Kaiserschnitt
Infobereich Babypflege
 
 
 
 
  Dr. med. Stefan Kniesburges, Frauenarzt

Dr. med. Stefan Kniesburges
Geburt und die Versorgung danach

  Zurück

Querlage!

Ich bin zwar erst in der 25.SSW aber meine Tochter liegt seit 10 Wochen in Querlage(Kopf rechts, Beine links, Rücken nach vorn). Sie läßt sich mit nichts dazu bewegen, ihre Lage zu ändern. Es geht ihr sehr gut, ist auch aktiv. Ich bin sehr schmal gebaut und auch recht klein. Mein 4jähriger Sohn war damals die ganze Schwangerschaft über BEL und auch unter Wehen tat sich nichts. Er kam per KS zur Welt(36.SSW).
Da die Kleine durch ihre Lage teilweise sehr schmerzhafte Wehen auslößt, sieht es nun auch mein FA nicht mehr ganz so gelassen, es wird auch langsam eng(also vom Platz her).
Wie wird denn weiter vor gegangen wenn sie wirklich so liegen bleibt!? Ein Beschäftigungsverbot bekomme ich Freitag und da werden auch mal Wehen geschrieben, Ultraschall war Montag.
Was muss man denn beachten!? Wann wird bei dieser Lage der KS angesetzt(zeitlich), denn es ist ja doch riskant, zu lange zu warten falls die Fruchtblase eher platzt(bei meinem Sohn war der Po fest im Becken, aber bei der Querlage dichtet ja nix ab)?
Ich mache schon Übungen, aber sie will einfach nicht, macht keine Anstalten mal anders zu liegen.


von Princess01 am 19.10.2010

 GeburtWeitere Informationen finden sie in unserem Special Geburt
Frage beantworten
 
Frage stellen

Antwort:

Re: Querlage!

Hallo,
bei einer Querlage ist ein geplanter Kaiserschnitt notwendig. Er sollte frühestens nach der abgeschlossenen 37. SSW durchgeführt werden. Eventuell ist auch der Versuch einer äußeren Wendung sinnvoll. Sie sollten sich in der 34./35. SSW zur Geburtsplanung in Ihrer Entbindungsklinik vorstellen.

Antwort von Dr. Stefan Kniesburges am 20.10.2010
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen:

Querlage und Kaiserschnitttermin

Hallo, mein Baby liegt seit der 25.SSW in BEL und heute (37+0) lag es in Querlage, Po aber eher unten und Kopf unter den Rippen. Also keine reine Querlage, aber auch keine BEL. Wenn sich das Kleine nicht mehr dreht, muss ich ja per KS entbinden. Hab heute mit der Klinik ...

emanskii   28.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Querlage
 

Querlage in 36/4

Hallo, ich bin jetzt in der 37 ssw und mein Baby hat sich in die Querlage gelegt. Seit ein paar Tagen ( seit dem er in der Querlage liegt ) habe ich starke schmerzen am Muttermund wie ein ruckartiger Stich und das den ganzen Tag. Und es drückt sehr nach unten so das ich das ...

Jenni1986   09.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Querlage
 

Querlage

Hallo, unser zweites Kind liegt mitlerweile nicht mehr in BEL sondern in der noch ungünstigeren Querlage. Bin in der 34. SSW, wie hoch stehen denn da noch die Chancen, dass es sich noch dreht. Wäre bei einer Querlage die äußere Wendung "sanfter" als bei BEL. Der Weg wäre ja ...

gina84   25.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Querlage
 

Querlage

Hallo liebes Team, war gestern beim FA und bin untersucht worden. Bin jetzt 37+3 und mein Kind hat sich schon wieder gedreht. Jetzt Querlage. Merin Doc meinte, wenn sie sich bis nächste woche nicht richtig gedreht hätte, also mit dem Kopf nach unten würde er mich ins KH ...

mamabine   13.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Querlage
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Silke Westerhausen
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia