Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Schwanger - wer noch?
Infobereich Schwangerschaft
Schwangerschafts-Newsletter
Forum Vornamen
Kaiserschnitt
Infobereich Babypflege
 
 
 
 
Dr. med. Stefan Kniesburges - Geburt und die Versorgung danach Dr. med. Stefan Kniesburges - Geburt und die Versorgung danach
  Zurück

erschwerte Schulterentwicklung - wie wahrscheinlich ist eine Wiederholung?

Ich hatte vor gut 6 Jahren unsere Tochter in der 42. SSW spontan entbunden. Sie hatte 4450 gramm und war 55 cm groß. Meine Körpergrösse beträgt 1,80 m und die des Vaters knapp 2 meter - also große Leute, große Kinder.
Nun hatte sich bei der Geburt eine Komplikation ergeben und im Mutterpaß steht drin "erschwerte Schulterentwicklung" 2x Mc Roberts
Danach ging es flott weiter und unser Kind war geboren. Ich hatte Dammriss und Scheidenriss, aber alles gut überstanden.
Die SS verlief normal, bis auf eine ordentliche Gewichtszunahme von über 25 kg!!! und die Übertragung von 14 Tagen. Diabetes hatte ich nicht!
Nun zu meiner Frage:
Ich bin wieder schwanger und möchte unbedingt natürlich entbinden!!!! Ein Kaiserschnitt wäre für mich entsetzlich, jedoch selbstverständlich zum Wohle des Kindes in Ordnung!
Dennoch möchte ich eine vaginale Geburt, so das möglich ist.
Wie schätzen Sie die wiederholungsrate einer solchen Komplikation ein? Was kann ich selbst tun, um sie möglichst zu verhindern.
In dieser SS bin ich sehr streng mit mir selbst und habe mir ein Maximum von 12 kg Zunahme als Limit gesetzt.

Habe ich Chancen auf meine Wunschgeburt?!
Vielen Dank im Voraus!


von Knuffelmaus am 23.02.2013

 GeburtWeitere Informationen finden sie in unserem Special Geburt
Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antworten:

Re: erschwerte Schulterentwicklung - wie wahrscheinlich ist eine Wiederholung?

Hallo,
zunächst einmal würde ich eine erschwerte Schulterentwicklung, die nach 2 maligem McRoberts-Manöver gelöst ist, nicht als Komplikation bezeichnen. Eine Komplikation wäre eine Schulterdystokie, deren Risiko mit zunehmendem Kindsgewicht größer wird. Bei einem Geburtsgewicht von 4500 g liegt das Risiko pauschal bei etwa 10%. Das individuelle Risiko lässt sich kaum abschätzen. Hier spielt natürlich auch die Größe der Mutter und andere Begleitrisiken, wie z.B. ein Gestationsdiabetes, eine Rolle. Da Sie ja bereits ein großes Kind geboren haben, sehe ich diesbezüglich keinen Grund Ihnen von einer erneuten vaginalen Geburt abzuraten.

Antwort von Dr. Stefan Kniesburges am 24.02.2013
 

Re: erschwerte Schulterentwicklung - wie wahrscheinlich ist eine Wiederholung?

Vielen lieben Dank für ihre schnelle Antwort! Dann kann ich erstmal zuversichtlich auf die Geburt blicken!

Ein Kompliment für Ihre wertvolle Arbeit hier im Forum! Es ist wirklich toll, wenn man mal eben einem Experten eine Frage stellen kann! Vielen Dank für Ihren Einsatz!

Antwort von Knuffelmaus am 24.02.2013
 

Re: erschwerte Schulterentwicklung - wie wahrscheinlich ist eine Wiederholung?

Hallo,

Vielen Dank für Ihre netten Worte!

Alles Gute für die Geburt,

Silke Westerhausen

Antwort von Silke Westerhausen am 25.02.2013
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Silke Westerhausen
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia