Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
 
  Dr. Wolfgang Paulus - Medikamente in der Schwangerschaft

Dr. med. Lars Hellmeyer
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

 

Antwort:

Re: Dysplasie

Hallo mami084,
ich kann verstehen, dass Sie doch sehr beunruhigt sind und Ihnen diese ganzen Fragen durch den Kopf gehen. Allerdings wäre das auf keinen Fall ein Grund für einen Kaiserschnitt und ich würde die Biopsie auch erst nach Abschluss des Wochenbettes machen. Nun zu Ihren Fragen:
1. Ich glaube nicht, dass es sich um eine alte Geburtsverletzung handelt.
2. Wenn es damals eine häufig auftretende Labienschürfung war, kann es echt sein, dass diese im Geburtsbericht tatsächlich nicht erwähnt wird.
3. Sie waren schon in einer gezielten Sprechstunde. Wenn die davon ausgehen würden, dass es etwas bösartiges ist, hätte man die Biopsie gleich gemacht. Auch das ist prinzipiell problemlos möglich. Essigsäure weiße Areale heißen nicht gleich Bösartigkeit.
4. An ein Vulvakarzinom glaube ich nicht. Wie gesagt bei Verdacht in einer Spezialsprechstunde hätte sicherlich zur sofortigen Biopsie geführt.
LG und alles Gute
 
 


von Dr. Lars Hellmeyer am 19.09.2017
 KaiserschnittWeitere Informationen finden sie in unserem Special Kaiserschnitt
Frage beantworten
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia