Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
 
  Dr. Wolfgang Paulus - Medikamente in der Schwangerschaft

Dr. med. Lars Hellmeyer
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

  Zurück

3. Kaiserschnitt ? - viele Verwachsungen, Qualität der Narbe, Risiko

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer,

ich hatte 2010 die erste Geburt und 18 Monate später die Zweite. Beide Kinder kamen Gesund und reif, aber früher zu Welt. Das erste bei 36+6 (3500g), das Zweite bei 37+6(2970g) wurden per KS geholt da die Fruchtblase geplatzt war, die Kinder aber nicht ins Becken rutschen konnten. Bei beiden dauerte die Geburt über 20 Stunden, da man den normalen Weg versucht hatte.
Beim zweiten allerdings wollte ich bereits einen primären KS, der Termin dafür lag aber 2 Wochen später, dazu sollte es nicht kommen.
In der alternativen Klinik in der ich sehr gut betreut wurde, versuchte man es daher doch mit einleitenden Maßnahmen (Wehentropf, Gel usw.) eine natürliche Geburt voranzutreiben. Ich vermute das genau die Phase, für die noch nicht so alte Narbe, sehr bedrohlich war, den ich litt trotz PDA unter sehr starken Schmerzen und forderte einen Kaiserschnitt ein da sich das Kind weiterhin in hoher Beckenlage befand.

Unter der Geburt sagte mir der behandelnde Arzt, dass ich mit der nächsten Schwangerschaft warten solle, da meine Narbe sehr dünn sei und ich sehr viele Verwachsungen hatte. (Es war auch vorwurfsvoll, was ich nicht verstand, den nach der ersten Geburt hatte man mir unter der Geburt mitgeteilt mind. 12 Monate zu warten).

Nun jetzt 5 Jahre später schleicht sich langsam der Wunsch bei uns ein, allerdings von der Sorge getrieben ob es wirklich ratsam sei. Und noch bin ich nicht soweit mich zu trauen und suche daher um Rat.

Im Geburtsbericht steht nichts relevantes drin. Kein Rat, keine Komplikation, lediglich das eingeleitet wurde und es zu einem Geburtstillstand kam und dann eine sekundäre Sectio.

Meine damalige Ärztin steht leider nicht mehr zur Verfügung, sagte damals aber, dass man den Termin nach vorne schieben würde und sich an den vorherigen Geburten orientieren würde.
Kann man die Qualität der Narbe im Vorfeld prüfen lassen und ein Risiko abwägen?

Mit freundlichen Grüßen


von Studentin2015 am 28.09.2017

 KaiserschnittWeitere Informationen finden sie in unserem Special Kaiserschnitt
Frage beantworten

Antwort:

Re: 3. Kaiserschnitt ? - viele Verwachsungen, Qualität der Narbe, Risiko

Hallo Studentin2015,
meist geht dennoch ein dritter Kaiserschnitt, aber auf jeden Fall würde ich den früher ansetzen, also z.B. bei 37+0. Die Aussage über die Dicke der Narbe ist nur relativ, aber es geht darum, ob überhaupt Gewebe die Gebärmutter deckt. das kann man vor einer geplanten Schwangerschaft nochmal eruieren. Ansonsten kontrolliert man zwar im Ultraschall die Narbe, aber mit wenig Aussagekraft. LG

Antwort von Dr. Lars Hellmeyer am 28.09.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer:

2.Kaiserschnitt -viele Verwachsungen

Guten Tag, ich habe Mitte Mai mein zweites Kind auch per Kaiserschnitt entbunden. Während der OP wurden zahlreiche Verwachsungen sichtbar. Nachdem mein Sohn entbunden war un der CK aufgedehnt wurde steht folgendes im OP-Bericht. "Verstärkte Blutungen im Bereich des li ...

secondo   18.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verwachsungen
 

Führt mangelnde Bewegung zu Verwachsungen?

Lieber Herr Dr.Hellmeyer, ich hatte 2010 eine Sectio und vor 20 Wochen, da ich ein eher kleines Becken habe. Unter dem Nabel ist es immer noch unangenehm, an der Narbe brennt es,aber es ist gut verheilt sagt mein Gynäkologe, die Rückbildung der Gebärmutter ist auch ...

Leonie Haller   02.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verwachsungen
 

Verwachsungen nach Sectio lösen oder nicht?

Guten M orgen Dr. Hellmeyer, ich hoffe, dass Sie mir einen Rat geben können. 2013 wurde mein Sohn per Sectio geboren, ohne Komplikationen. Die Narbe ist äußerlich gut verheilt, fasst sich aber sehr knubellig an (unter der Haut). Einige Monate später bekam ich immer mal ...

puja   16.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verwachsungen
 

Verwachsungen?

Eine Frage noch Hätte ja eben geschrieben ich hatte vier Kaiserschnitte und bin wieder schwanger (23ssw) nun habe ich rechts im Unterbauch so schmerzen immer wieder mal Vorfällen beim Husten Niesen anspannen aber nicht durchgehend. Schon seit Wochen ist das so Ich hatte beim ...

Sternchenmami83   14.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verwachsungen
 

weitere Schwangerschaft mit Verwachsungen möglich?

Guten Morgern Herr Hellmeyer, ich habe im Feb. 2013 mein erstes Kind,aus gesundheitlichen Gründen (Morbus Crohn) per Sectio entbunden. Leider stellen sich ungefähr nach 6 Wochen tägliche schmerzen im Unterleib ein. Erster Verdacht war ein MC Schub,eine Darmspiegelung sowie ...

Sommerwind8985   12.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verwachsungen
 

Verwachsungen im Bereich der Narbe

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, herzlichen Dank für Ihre wunderbare Arbeit in diesem Forum. Ich habe zwei Fragen bezüglich der Narbe meiner Re-re-Sectio. Im Dezember 2015 wurde mein letztes Kind entbunden. Auf Anraten der Hebamme, habe ich die Narbe mindestens einmal ...

mareen283   08.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verwachsungen
 

VBAC bei Verwachsungen & Endometriose?

Hallo, ich hatte 2007 eine Sectio und bin nun in der 31. Woche schwanger. Würde so gern Spontan entbinden, aber da gibt es so einiges was mir sorgen macht: -vor 2 Jahren wurde bei mir eine Narbenendometriose festgestellt. Ich hatte damals einen "gnubbel" unter der ...

tinimarini81   14.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verwachsungen
 

Verwachsungen?

Hallo Herr Dr. Hellmeyer, mein Kaiserschnitt ist 9 Monate her und die Narbe ist sehr gut und schnell verheilt. Allerdings habe ich von Anfang an in dem Bereich zwischen Bauchnabel und der Narbe leichte Schmerzen wenn ich fest drauf drücke oder enge Hosen trage, sonst ...

franzis87   10.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verwachsungen
 

Verwachsungen nach Ks

Guten Tag Herr Dr. Hellmeyer, 2009 hatte ich wegen Geburtsstillstandes einen Ks. 2013 im September erneuter Ks dabei wurden viele Verwachsungen entdeckt. Es dauerte ein dreiviertel Stunde bis sich die Ärztin bis zu unserem Baby vorgearbeitet hatte. Sie sagt so stark ausgeprägt ...

familienschatz2402   16.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verwachsungen
 

Verwachsungen vermeiden

Sehr geehrter Dr. med. Hellmeyer, zur bin ich in der 29. Woche schwanger. Mein erstes Kind habe ich Nov. 2010 in der 28. Woche per Sectio entbunden. Leider hat sich anschließend herausgestellt, dass durch die OP ausgedehnte Verwachsungen entstanden sind. Somit hat es bis zur ...

TriniP   11.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verwachsungen
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia