Special Frühgeburt
 
Expertenforum Frühgeburt
Stillberatung
 
 
Frühchen - Forum für frühgeborene Babys Frühchen - Forum für frühgeborene Babys
zurück

Re: Trinkschwäche

Hallo.
Ich kenne mich überhaupt nicht mit Darmproblemen aus, aber ich hatte auch große Sorge mit meinen Zwillingen (26+6) bzgl. der Trinkmenge, zeitweise hatte mein Sohn eine Magensonde zu Hause.
Wir sind zu einem spezialisierten Osteopathen gegangen, der feststellte, dass unser Sohn keinen Unterdruck aufbauen konnte bzw. nicht richtig saugen konnte. Er hat ihn behandelt und im Anschluss daran hat er erstmals ein komplettes Fläschchen getrunken! Dennoch erreichte er selten die geforderte Trinkmenge, aber der Osteopath hat uns echt geholfen. Wichtig ist nur, sich einen gut ausgebildeten zu suchen. Leider ist die Berufsbezeichnung nicht geschützt...

(Meine Zwillis sind inzwischen fast 7 J., noch immer sehr schmal und leicht und essen im Vergleich zu Gleichaltrigen noch immer recht wenig. Das wird sich bestimmt auch nicht mehr ändern. Aber: sie sind topfit und agil und das ist die Hauptsache!)

Alles Gute für euch

von KleineKämpfer am 24.09.2017, 15:33 Uhr

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum für frühgeborene Babys - Frühchen:

Trinkschwäche Extremfrühchen

Hallo, mein Sohn kam in der 24 SSW mit 550 g und 30 cm zur Welt. Nach ca. 3 1/2 Monaten durften wir endlich nach Hause. Anfangs konnte er noch schlecht trinken, er verschluckte sich ständig und lief blau an. Es dauerte meistens ca. 1 Stunde bis er seine Menge getrunken hat (1/6 ...

o.rech   28.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Trinkschwäche
Die letzten 10 Beiträge in Frühchen - Forum für frühgeborene Babys