Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
Forenarchiv
Startseite Forenarchiv Schwanger - wer noch?

Beitrag aus dem Forum:     Schwanger - wer noch?

Wie sehen Ringelröteln wirklich aus?Wer hatte sie in der SS?

Frage von SteffiausU, 7. SSW  -  05.01.2009
Guten Morgen,
auch wenn hier das Thema Ringelröteln schon etliche Male durchgekaut wurde, brauche ich mal eure Meinung bzw. Rat. Ich bin in der 7 SSW und habe heute den ersten Termin beim Doc. Eigentlich hatte ich mich auf diesen wahnsinnig gefreut, aber leider trübt folgende Sache meine Freude sehr. Am Samstag Abend habe ich auf den Wangen meiner Tochter einen roten Ausschlag bemerkt (sie hatte ein paar Tage vorher Erkältung mit leicht erhöhter Temperatur). Der verschwand aber im Laufe des Abends wieder und am Sonntag war nichts mehr zu sehen. Gestern Abend wieder Ausschlag auch an Armen und Po. Heute Morgen nichts mehr. Sie war jetzt das letzte Mal am 19.12. im Kindergarten. Ich habe wahnsinnige Angst (ok, ich habe mich selbst etwas verrückt gemacht) dass es die Ringelröteln sind. Ich weiß nicht, ob ich die schon mal hatte? Deshalb:

-wer kann mir die genauen Symptome beim Kind sagen?
-wie geht ihr als Schwangere mit euren Kindern (oder anderen Kindern) um bei Verdacht auf RR?
-Wer hat sich mit RR in der SS angesteckt? 'Was bedeutet das wirklich?

Vielen Dank!
Wie sehen Ringelröteln wirklich aus?Wer hatte sie in der SS?

Antwort von Manü70, 28. SSW  -  05.01.2009
Hallo!

Hattet ihr im Kindergarten denn die Ringelröteln?

Hab leider keine Erfahrungen, die ich dir hier mitteilen könnte.

Aber schau mal hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ringelr%C3%B6teln

Sollten es also wirklich Ringelröteln sein, ist die Ansteckungszeit sobald der Ausschlag sichtbar ist schon vorbei.
Aber da du ja eh heute einen Arttermin hast... sprich das auf jeden Fall an.

Evtl. kannst du ja vorher noch mit deiner Tochter zum Kinderarzt gehen und das dort abklären lassen, was sie hat?!


Ansonsten könnte es bei deiner Tochter aber auch das sogenannte "3 Tage Fieber" gewesen sein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Drei-Tage-Fieber

Warte jetzt erst einmal ab, was rauskommt und mach dich nicht schon vorher so verrückt. Evtl. sind/waren es ja doch bloss harmlose Begleiterscheinungen des Fiebers.

LG und alles, alles Gute!
Wie sehen Ringelröteln wirklich aus?Wer hatte sie in der SS?

Antwort von girlyxxl, 17. SSW  -  05.01.2009
ich mach ich da selbst auch immer verrückt, da ich nen 4-jährigen Sohn habe und ich das Gefühl habe, seitdem ich SS bin gibt es noch mehr ansteckende Krankheiten im KiGa. Ist aber wohl bloße EInbildung. Natürlich macht man sich mehr Gedanken als beim 1. Kind , aber meist steck was harmloses dahinter.

Wieso fragst Du eigenltich nicht mal Deine Eltern, ob Du die RR schon hattest? Hatte meine Mutter auch vor kurzem wg. alle´n Kinderkrankheiten nochmal befragt, obwohl sie es mir damals schon sagte. Aber man fühlt sich besser danach!

LG und alles Gute für deine SS

Tanja
Wie sehen Ringelröteln wirklich aus?Wer hatte sie in der SS?

Antwort von Astrid  -  05.01.2009
Hallo,

falls Du noch nicht bei Deinem Gyn warst: Ja, Du solltest den Ausschlag erwähnen. Dein Doc kann per Blutabnahme feststellen lassen, ob Du gegen Ringelröteln immun bist. Da aber nicht sicher ist, dass Dein Kind Ringelröteln hat, wirst Du diese Untersuchung selbst bezahlen müssen (musste ich auch mal). Sie kostet, soviel ich mich erinnere, etwa 35 bis 40 EUR.

Die Eltern können einem da nicht weiterhelfen, weil diese Infektion sehr oft unbemerkt und symptomlos verläuft. So kommt es auch, dass 50 % der Bevölkerung gegen Ringelröteln bereits immun sind, auch wenn sie nicht bewusst die Infektion wahrgenommen haben. Auch mir ging es so, ich bin immun, obwohl meine Mutter nichts von Ringelröteln bei mir wusste. Ringelröteln machen - WENN sie einen Ausschlag hervorrufen - typisch girlandenförmige Muster, bei denen sich ein Pöckchen kettenartig ans nächste reiht (daher der Name Ringel-R.). Der Ausschlag Deines Kindes klingt aber ja nicht unbedingt so. Sehr viele Viren (auch Erkältungsviren) verursachen Virus-Exantheme, also unspezifische Ausschläge.

Die Symptome müssen also nicht auftreten. Du selbst kannst daher an DIr auch nicht feststellen, ob Du Dich angesteckt hast. Solltest Du laut Blutuntersuchung NICHT immun sein, würde Dich Dein Doc bei großer Ansteckungswahrscheinlichkeit per Ultraschall engmaschig kontrollieren. Man kann im Ultraschall an bestimmen Anzeichen (Wassereinlagerungen) erkennen, ob auch das Baby sich angesteckt hat.

Ein Trost: Ringelröteln haben es bei Erwachsenen schwer, sie befallen überwiegend Kinder. Und selbst wenn man sich als Erwachsener ansteckt, gibt man wiederum nur in sehr seltenen Fällen das Virus ans Ungeborene weiter, es steckt sich meist nicht an.

Sprich mit Deinem Doc, er wird Dich wahrscheinlich beruhigen können.

Grüße,

A.
Frage stellen
Ins Forum ins Forum Schwanger - wer noch?  
Themenbereich Schwangerschaft

Schwangerschaft

Unser großer Themenbereich rund
um die spannenden 40 Wochen der
Schwangerschaft bis zur Geburt.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie viele andere werdende
Mamis im gleichen Monat:

Schwanger - wer noch?
Schwanger unter 20
Schwanger mit 35+

Tipps für Sie!

*
 
Im 1. Trimester
Los geht's - Ihr Körper stellt sich um
*
 
Im 2. Trimester
Dies ist oft die schönste Zeit
*
 
Im 3. Trimester
Nun beginnt bald der Endspurt
*
 
Aktuelle Tipps von der Hebamme
Jeden Monat neu!
*
 
Gesunde Ernährung
So einfach geht's
Hier finden Sie
unser

SPECIAL Geburt
Special Geburt

Newsletter - jetzt kostenlos bestellen

Schwangerschafts-Newsletter Jede Woche neues
vom Baby, Gewinnspiele und Produkttests

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum