Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
Forenarchiv
Startseite Forenarchiv Schwanger - wer noch?

Beitrag aus dem Forum:     Schwanger - wer noch?

Vaterschaftsanerkennung - Wo, wann?

Frage von kriistin, 32. SSW  -  16.09.2008
Wo und wann kann und sollte man das denn machen?

Mein Freund und ich sind ja nicht verheiratet, aber er sollte schon mit in der Geburtsurkunde stehen!
Vaterschaftsanerkennung - Wo, wann?

Antwort von MamavRene, 19. SSW  -  16.09.2008
In die Geburtsurkunde läßt Du den Vater beim Einwohnermeldeamt eintragen. Das machst Du wenn Du das Baby anmeldest. Der Kindesvater kann nämlich das Baby nicht anmelden, wenn es Deinen Nachnahmen tragen soll.

Die Vaterschaft anerkennen muss er dann bei Jugendamt. Dort bekommst Du einen Termin.
Dort mußt Du auch zustimmen, falls ihr ein gemeinsames Sorgerecht haben wollt. Grundsätzlich hast nämlich nur Du das Sorgerecht.

Das ganze habe ich vor fast 8 Jahren mitmachen dürfen, denn der Vater von meinem Großen und ich waren auch nicht verheiratet.

LG
Natascha
Vaterschaftsanerkennung - Wo, wann?

Antwort von celina-23  -  16.09.2008
Bei uns war das im Krankenhaus möglich.
Mein Freund und ich sind nicht verheiratet und uns wurde nach der Entbindung noch im Krankenhaus die Geburtsurkunde ausgestellt und er konnte da die Vaterschaft anerkennen.
Die vom Melde-bzw. Jugendamt sind zweimal in der Woche im Krankenhaus und nehmen (wenn man will) gleich die Daten der Neugeborenen auf. Da spart man sich nachher viel Lauferei.

Aber ich weiß nicht ob es das bei euch auch gibt. Bin aus Österreich.
Vaterschaftsanerkennung - Wo, wann?

Antwort von sushiw  -  16.09.2008
Wenn du möchtest dass dein Kind den Familien Namen deines Freundes trägt, weil ihr vielleicht noch vor habt zu heiraten, musst du vorher noch zum Jugendamt um die Vaterschaftanerkennung zu beantragen. Denn dann habt ihr wenn ihr doch mal heiratet nicht die kosten der Namesänderung.Das ganze geht auch wahnsinnig schnell. Habe nicht lange gewartet bis alles fertig war.
Ansonsten denk ich reicht es auch wenn das Kind deinen Namen tragen soll, wenn die Leute vom Standesamt ins Krankenhaus kommen.
Aber erkundige dich einfach beim Jugendamt die können dir in der Hinsicht sowieso helfen, weil von Bundesland zu Bundesland ist es ja doch manchmal anders.
Vaterschaftsanerkennung - Wo, wann?

Antwort von nkind, 36. SSW  -  16.09.2008
Vaterschaftsanerkennung ist ganz wichtig!!!!!!!!
Haben sie gerade heute machen lassen
Wenn man nicht verheiratet ist und keine VA macht, dann hat das Kind, wie uns die Dame erklärte, offiziell wirklich keinen Vater. Will man ja nicht. Außerdem kann der Vater dann auch keine Entscheidungen bzgl. des Kindes mittreffen - das geht schon im KKH los, was ist, wenn du Komplikationen hast und nix mehr sagen kannst, möchtest du dann nicht, dass dein Freund für euer gemeinsames Kind evt. lebenswichtige Entscheidungen treffen darf?
Weiterhin wichtig ist es für Unterhaltsansprüche (von dir und dem Kind!) - falls das Thema mal aktuell werden sollte. Hoffe es natürlich für dich nicht.
Ja, und natürlich ist die VA auch die Voraussetzung für das gemeinsame Sorgerecht, das ansonsten nur du hast. Was wiederum Einfluss auf den Nachnamen hat - unsere beiden heißen wie der Vater, und das geht, glaube ich, auch nur mit geteiltem Sorgerecht, ansonsten bekommt das Kind mit Geburt automatisch den Namen der Mutter.
Zuguterletzt: Bei uns in Sachsen wird empfohlen, diese Dinge vor der Geburt zu regeln, denn dann kosten sie nichts und man muss nicht mit Neugeborenem aufs Amt. Geht wirklich schnell. Die Urkunden nimmt man dann mit zur Entbindung, da kommt eine Standesbeamte auf die Wochenstation und regelt alles weitere.
Vaterschaftsanerkennung - Wo, wann?

Antwort von Mileki, 28. SSW  -  16.09.2008
Dein Kind auch den Nachnamen des Vaters haben trotz das Du das alleinige Sorgerecht hast. Und man kann auch beim Standesamt die Vaterschaft anerkennen, wenn man kein Jugendamt im Ort hat. Bei manchen Sachen ist es einfacher das Alleinige Sorgerecht zu haben.
LG Britta
Vaterschaftsanerkennung - Wo, wann?

Antwort von MamavRene, 19. SSW  -  16.09.2008
Also wir haben seinerzeit alles gemacht nachdem ich aus dem KH entlassen wurde. Da ich damals einen KS hatte, lag ich natürlich entsprechend länger im KK.
Der VAter von meinem Sohn wollte ihn dann alleine anmelden (mein Sohn hat meinen Nachnahmen) und die von Standesamt hat ihn wieder weggeschickt, da ich dabei sein müsse. Anmelden könne er ihn nur mit seinem Nachnahmen.
Die Vaterschaft anerkannt hat er noch etwas später, da man dafür extra einen Termin beim Jugendamt braucht (war das erstemal einfach so da).
Was die da für ein Heckmeck gemacht hat (Kopfschüttel). Ob ich mir denn sicher sei, dass ich das gemeinsame Sorgerecht haben wolle und warum ich keinen Titel für den Unterhalt haben möchte.
Naja inzwischen ist Rene fast 8 und ich bin gespannt wie es nächstes Jahr mit Zwergi ablaufen wird ( diesmal bin ich auch nicht verheiratet).

LG
Natascha
Vaterschaftsanerkennung - Wo, wann?

Antwort von Anni1403, 34. SSW  -  16.09.2008
ich habe das auch vor ein paar tagen gemacht und bei uns hier im ort läuft das so

ich und mein freund sind nicht verheiratet aber ich möchte gerne das er auch schon als vater in der geburtsurkunde drin steht trotz das der krümel meinen nachnamen bekommen soll , so wie ja auch sein bruder heißt ( gibt sonst verwirrung in der kita usw.wenn die geschwister unterschiedlich heißen)

ich und mein freund mußten einfach zum jugendamt abteilung vaterschaftsfeststellung , wir brauchten keinen termin .
zur vorgeburtlichen vaterschaftsanerkennung mußten wir mitbringen :

von ihm und mir den personalausweis und die geburtsurkunde von meinem freund und meinen mutterpass von der aktuellen schwangerschaft.
dann wird man noch belehrt und aufgeklärt was das für vater und mutter bedeutet das ganze war ne sache von 20 minuten.dann gibts sofort drei urkunden eine für den vater eine für die mutter und eine fürs noch ungeborene kind.

diese vorgeburtliche vaterschaftsanerkennungsurkunde muß ich samt geburtsurkunden von uns beiden mit in die klinik zur entbindung mitbringen.
wenn ich das nicht mitnehme stehe automatisch nur ich in der geburtsurkunde des krümels drin.ist also sehr wichtig hier die anerkennung vor der geburt zu machen und auch zur geburt dabei zu haben.

bei uns kommen mitarbeiter des bürgeramtes bzw.einwohnermeldeamtes in die klinik nehmen das zeug mit und machen das alles schon fertig damit man den weg nicht mehr rennen muß zum amt. dann kommt der oder die wieder und die geburtsurkunde gibts dann also gleich in der klinik nach 2 oder 3 tagen.

ist aber wohl von stadt zu stadt unterschiedlich.
Vaterschaftsanerkennung - Wo, wann?

Antwort von Schnuckibaby  -  17.09.2008
Also mir wurde gesagt ich solle das beim Standesamt erledigen wenn ich will das mein Freund mit in der Geburtsurkunde steht.Sonst gibt´s nur ne Vaterschaftsanerkennung!Aber vielleicht ist das wirklich von Ort zu Ort anders.
Frage stellen
Ins Forum ins Forum Schwanger - wer noch?  
Themenbereich Schwangerschaft

Schwangerschaft

Unser großer Themenbereich rund
um die spannenden 40 Wochen der
Schwangerschaft bis zur Geburt.

 

Unsere Foren

Hier finden Sie viele andere werdende
Mamis im gleichen Monat:

Schwanger - wer noch?
Schwanger unter 20
Schwanger mit 35+

Tipps für Sie!

*
 
Im 1. Trimester
Los geht's - Ihr Körper stellt sich um
*
 
Im 2. Trimester
Dies ist oft die schönste Zeit
*
 
Im 3. Trimester
Nun beginnt bald der Endspurt
*
 
Aktuelle Tipps von der Hebamme
Jeden Monat neu!
*
 
Gesunde Ernährung
So einfach geht's
Hier finden Sie
unser

SPECIAL Geburt
Special Geburt

Newsletter - jetzt kostenlos bestellen

Schwangerschafts-Newsletter Jede Woche neues
vom Baby, Gewinnspiele und Produkttests

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.   Team   Datenschutz   Impressum