Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Sandmännchen
  Beitrag aus dem Forum:   Sandmännchen


Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Frage von Savanna2  -  02.10.2010
Hallo,

auf der suche nach neuen Ideen bin ich über folgenden Ratschlag von einem Kia gestossen den auch ich "gruselig" fand.

Die Mutter schrieb das Kind wacht auf (11m) trinkt etwas und shcläft dann weider.
Ratschlag auf keinen Fall nachts essen und trinken geben da sonst das Kind länger wach bleibt.

Was ist das denn???
Ich hab auch mal durst und könnte gar nicht mehr schlafen ohne was zu trinken.

Manchmal frage ich mich warum Eltern sich über so simple Dinge beschweren.

Ausserdem wenn 80% der "Schlafstörungen daran liegen dass die Kinder nicht im Elternbett sind was ist dann mit den restl.20 wozu wir dann gehören?

Kinder brauchen Nähe?
Aber anscheinend nicht alle?
Schon wieder hat jmd ein Kind bekommen die nur schläft, wird 4-5 St. zu Flsche wach und schläft wieder und nachts auch durch.
Ohne Nähe ohne Eltern usw.
Und das ist ja nicht das einzige, bei uns im kreis sind wir die einzigen wo es so extrem ist (ich weiß reden können viele).

Ist es ok tags ihr die Kiwa Decke über zu legen wenn sie man beim stillen einschläft?
Ohne ists zu kalt und eigentlich soll man das ja nicht aber da sie ja slebst aufsteht müsste es doch ok sein.

Letzte Nacht dachte ich sie schläft besser, noch Brei gegessen, erst spät mit mir ins Bett (wollte vorher gar nicht) aber nichts, weider 5 mal wach, v.a. in der 2. nachthälfte bzw.
Wenn sie einschläft und ich bin neben ihr schläft sie beim 1.mal am längsten, und danach immer kürzer, nur noch max.2 St. am Stück. Waruuummm?????

Sorry fürs zutexten

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von rabarbera  -  02.10.2010
Hallo!

Zu dem KiA-Ratschlag (war das hier bei RUB oder wo anders?) kann ich auch nur sagen: totaler Nonsens! Geradezu unmenschlich finde ich das! Auch ich trinke nachts Wasser, wenn ich aufwache, sogar ziemlich oft, und das ist ganz sicher nicht nur Angewohnheit, sondern ich habe DURST! Und bisher hat es mir nicht geschadet.

Bei der Frage: "Ausserdem wenn 80% der "Schlafstörungen daran liegen dass die Kinder nicht im Elternbett sind was ist dann mit den restl.20 wozu wir dann gehören?" müsste man eigentlich erst mal definieren: Was sind Schlafstörungen bei Kindern bzw. wo fangen sie an?
Meiner Meinung u. Information nach ist es normal, das kleine Kinder nachts mehrmals aufwachen und dann i.d.Regel auch nicht mehr ohne Hilfe einschlafen können. Das alleine wieder einschlafen kann man entweder "antrainieren" (z.B. durch "JKKSL", allerdings mit m.E. sehr negativen Folgen!) oder man wartet, bis das Kind selber so weit ist. Mein Sohn ist jetzt 1 Jahr alt und kann mitlerweile, denke ich, wenn er aufwacht, selbständig wieder einschlafen. Und das, obwohl er abends NICHT allein einschläft! Er meldet sich nämlich meist nur noch 1mal pro Nacht bei mir & will seine Flasche, ich bin aber sicher (und wissenschaftliche Studien belegen das auch), dass er in dem Alter noch wesentlich häufiger nachts aufwacht! Das bestätigt mich in meiner Meinung, dass "Durchschlafen" einfach ein Entwicklungsprozess ist.
Allerdings verläuft diese Entwicklung nicht bei allen Kindern gleich schnell; nicht alle Kinder sind gleich aufgeweckt, unruhig, willensstark, etc. - so gesehen hast du wahrscheinlich einfach in der Beziehung "Pech" mit deinem Kind! Dafür wird deiner Kleinen ihr offensichtlich aufgeweckter, willensstarker Charakter sicher im weiteren Leben immer wieder zu gute kommen - sieh es doch mal so, vielleicht tröstet dich das ein wenig? ;-)
Babys haben also streng genommen keine Schlafstörungen, sondern nur die Eltern werden gestört (was natürlich oft schlimm genug ist!).
Der Grund, warum es heißt: 80% der Schlafstörungen liegen daran, dass die Kinder nicht im Elternbett schlafen, ist denke ich 1., dass viele Eltern mit Familienbett sich nicht ganz so sehr gestört fühlen, weil sie nicht aufstehen müssen, wenn ihr Kind aufwacht; 2. fühlen sich viele Kinder, die bei den Eltern schlafen, dadurch sicherer und schlafen evtl. selbständig wieder weiter, wenn sie merken: "Mama/Papa ist da".
So viel zu meinen Theorien...

Meiner Ansicht nach brauchen ALLE Kinder Nähe, wenn auch manche vielleicht mehr als andere! Einige können es nur evtl. nicht so gut zeigen!!
Entweder, weil sie noch zu schwach & müde sind (kurz nach der Geburt - ist aber auch nicht bei allein Babys so, bei meinem z.B. nicht), krank sind oder weil sie schlechte Erfahrungen gemacht u. dadurch resigniert haben (z.B. Ferbern, langer KH-Aufenthalt ohne kontinuierliche Betreuung einer festen Bezugsperson, etc.)

Wie alt ist nochmal deine Kleine? Das mit der Decke halte ich für OK, ich habe es auch immer so gemacht, wenn mein Kleiner "überraschend" eingeschlafen ist, dass ich ihn statt Schlafsack halt zugedeckt habe, denn beim Einbauen in den Schlafsack hätte ich ihn wieder aufgeweckt!
Aber ich bin da vielleicht auch nicht die richtige Ansprechpartnerin, da ich mir irgendwie nie besonders viele Sorgen gemacht habe bezügl. SIDS bei meinem Kind (die gängigsten Sicherheitsmaßnahmen wie keine Bauchlage, bevor sie sich selber drehen, nicht rauchen usw. habe ich natürlich trotzdem immer befolgt!).

So, nun habe ICH DICH zugetextet und dir wahrscheinlich wieder mal nicht wirklich weitergeholfen (?). Sorry!

GLG Barbara

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Näppi  -  02.10.2010
Die Eltern empfinden das 1x aufstehen und Flasche geben "müssen" als genauso nervenaufreibend wie wir, die nacht zig mal aufstehen. Man weiß nie zu schätzen was man hat, bis man es verliert!

Das du deine kleine zudeckst finde ich ok. 1. ist sie nicht mehr so klein und 2. denke ich du siehst sie (wenn auch nicht jede Sekunde) im Schlaf. Selbst wenn sie sich die Decke ein wenig über den Kopf ziehen sollte. So schnell erstickt es sich nicht!

Leider können wir nicht in den Kopf unserer Kinder schauen. Es gibt so viele Gründe warum ein Kind nicht alleine einschlafen kann. Manche vielleicht auch weil sie es nie kennengelernt haben. Aus welchen Gründen auch immer. Ich mag diese Statistiken nicht. Wenn man da nicht reinpasst ist man nicht normal. (ich denke du kennst unsere Geschichte, meine Schlafen im Familienbett nicht und schlafen trotzdem nicht gut) Wo gehören wir denn jetzt hin? Hab ich jetzt grundsätzlich alles falsch gemacht oder sind meine Kinder einfach so? Zu dem Thema könnt ich mich jetzt stundenlang auslassen...meine Große hat mich im Urlaub mal so richtig überrascht (bzw danach) Jetzt hab ich gar keine Meinung mehr zu dem Thema!
Doch hab ich! Wir als Eltern geben den Kindern einiges vor! Meiner Meinung nach sogar das meisste unbewusst. Ich wüsste zwar nicht wie wir das ändern können, aber die Erfahrung hab ich gemacht. Vielleicht schläft deine kleine so schlecht, weil du es schon erwartest? Hast du ihr mal die Möglichkeit gegeben, alleine in einem Bett zu schlafen? Vielleicht nicht alleine einschlafen aber alleine schlafen? Vielleicht machst du sie nervös? Hatte dein Kind die Möglichkeit dir zu zeigen dass sie es kann? Heißt ja nicht dass sie es können muss!

Mal wieder total unsortierte Gedanken aber das fällt mir dazu ein!

LG Näppi

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Savanna2  -  02.10.2010
so da bin ich wieder nach fast 30 min mal wieder

mit "schlafstörung" meine ich diese die oft aufwachen und nicht alleine wieder einschlafen daher "".

Nein nicht hier im Forum.

Heute war einfach so ein Nachdenktag.
Normal lass ich das gar nicht so an mich ran, ich bin froh so eine kleine fröhliche Maus zu haben, sie ist fast nur fröhlich solange mama eben da ist.

Aber wenn man dann desöfteren hört wie schön man essen gehen kann da Baby bei jedem bleibt (und ja auch über Nacht dann mal öfter weg ist)und selbst wenn man mit Baby essen geht kein Problem da es stundenlang an einem Stofftier rumnuckelt oh man da denk ich manchmal nur ich wills gar nicht hören... ja und so oft wach DAS ist ja auch nicht normal usw.usw. eben das übliche was ihr wohl auch öfter hört...

Sie will auch nicht in meinen Arm, tragen auch nicht, einfach nichts, manchmal denke ich ihr tut was weh

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Savanna2  -  02.10.2010
Danke für eure Beiträge.

Näppi.
Ja ich bleibe dann im Wohnzimmer und sie wird noch öfter wach als wenn ich neben ihr liege.
Getsern zb sind wir zusammen ins Bett und ich blieb da, sie shclief fast 4!!!!! Stunden aber wachte dann danach andauernd auf.

Dabei habe ich egstern gedahct sie schläft bestimmt gut, war ein guter Tag,gut gegessen, Windel voll usw.

Aber nichts. Ich glaube nicht dass es was mit Erwartungshaltung zu tun hat.
Habe ja nicht von Anfang an erwartet dass sie 4x mind. aufwacht.

1x Nachts damit wäre ich vollkommen zufriden obwohl es schon stimmt als sie 2-3x wach wurde fand ichs auhc nicht toll aber sie war ein Schreibaby, bis nachts 2 Uhr geschrien klar dass man da nicht 2 mal aufstehen will da das einschlafen wiederum fast ne Stunde gedauert hat.
Aber nur ne Wasserflasche reichen ist doch ok.

Und allein einschlafen muss sie nicht.,

So zum 2xwach seit 8:20. bis später

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Kuscheling  -  02.10.2010
Bekommt sie vielleicht Zähne? Da ist es bei uns immer anstrengend...

Du musst davon überzeugt sein, dass sie 15 Mal aufwachen wird und bereit dazu, jedes Mal wieder liebevoll bei ihr zu sein - dann schläft sie bestimmt durch Ganz ernsthaft, sie spürt vielleicht deinen Druck, deine Belastung auf einer sehr unterbewussten Ebene und muss sich deshalb so oft rückversichern.

Nimm sie, so wie sie ist. Umtauschen kannst du sie nicht. Und ich bin mir sicher, dass du eh kein anderes Kind wolltest.

Wie lange seid ihr denn immer draußen?

LG
Maja

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von rabarbera  -  02.10.2010
Wenn mein Baby bei jedem bleiben würde (noch dazu über Nacht) und stundenlang apathisch an einem Stofftier nuckeln, als ob es garnicht da wäre... ich denke, da würde ich mir große Sorgen machen um mein Kind! Ehrlich, es kann doch nicht gesund und normal sein, dass einem kleinen Kind alles schnurz ist??
Wenn mein Kleiner bei jedem genauso gern bleiben würde wie bei mir, würde ich mir denken: "Hat er mich denn garnicht lieb? Habe ich etwas falsch gemacht als Mutter?"
Das sind meine Gedanken dazu.
Klar kann ich auch verstehen, dass man manchmal lieber seine Ruhe hätte!! Geht mir z.T. nicht anders.
Aber DEIN Kind ist gesund und normal - nicht dieses andere, mit dem du deins vergleichst!!
Meine Meinung dazu...
LG

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Savanna2  -  02.10.2010
Nie und nimmer will ich sie umtauschen, sie ist so herzlich und fröhlich und zuckersüß.

Ich will ja auch keine dauernuckler und wenn ich bemerkte dass genau DAS nicht normal ist dass ein Kind ohne weiteres bei mehrer versch.personen bleibt und auch schläft dann heißt es ja sooo ist sie ja auch nicht,sie nuckelt ja nicht nur sondern rollt oder robbt ja auch mal, sie sind der Meinung sie saugt geradezu ihre Umwelt auf und deswegen ist sie so

Aber sie bekommt doch nicht seit 11 Monaten Zähne??
Wenn sie Zähne bekommt ist sie wie immer (und davon gibts schon fast 9).

Es ist sehr unterschiedlich und Wetterabhängig und sie sitzt ja nur im Kiwa aber daheim liegen wir viel auf dem Boden uns sie krabbelt viel und turnt rum.

etwa 2xWo geht sie ca.1 gute Stunde mit ihrem papa raus und sonst ist sie ausschließlich bei mir ausser wenn ich mal einen termin habe (was selten ist) dann geht mal die Oma mit ihr raus

Normal gehen wir durchschnittlich 2 - 3 mal tgl. raus und das dann insgesamt mind. 2 Stunden.
Manchmal sitzen wir auch einfach eine ganze Zeit lang auf dem Spielplatz und gucken den Kids zu da ist sie ganz interessiert dran.

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Kuscheling  -  04.10.2010
Ich habe es ja geahnt, aber wo nun sicher ist, dass sie genau das Kind ist, was du haben willst, versuche auch die schwierigen Dinge an ihr zu lieben. Versuche nicht, sie zu ändern, warte nicht mehr auf den Tag, wo sie besser schläft. Für mich erleichtert es vieles, mein Kind so zu nehmen, wie es ist. Ich habe einfach keine Erwartungen mehr, die enttäuscht werden könnten.

Vielleicht kannst du eine Decke mitnehmen und sich draußen bewegen lassen oder sie in den Sandkasten setzten und dort spielen lassen. Vielleicht hilft viel Bewegung an der frischen Luft. Es ist nur ein Gedanke.

LG

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von DieMichaela  -  05.10.2010
Auch wenn jetzt wieder vermutet wird ich sei Du: Ich liebe Deine Beiträge Kuscheling Super konstruktiv und wahnsinnig wahr!

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Savanna2  -  05.10.2010
wir sind viel draussen und als es trocken war konnte sie dort krabbeln aber jetzt?
Wie soll sie sich da bewegen?

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Näppi  -  05.10.2010
Ich bin nicht Kuscheling, hab aber trotzdem einen Tip, bzw so hab ich es gemacht.
Matschhose und Gefrierbeutel über die Socken (reinstecken). Blieb trocken, ging prima, sah nur doof aus....

LG Näppi

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Savanna2  -  05.10.2010
haben wir aber sie kann doch noch gar nicht laufen

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von carry2  -  05.10.2010
DU kannst auch einfach eine Matschhose unten an den Füßen zunähen und drunter schün warm anziehen. Dann kann die weiterhin draußen schön rumkrabbeln :)

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Näppi  -  05.10.2010
Hab den Begriff Krabbeln schon verstanden. Meine konnte auch nicht laufen....
Sie ist allerdings auch nciht überall gekrabbelt. Da wo die Hände zu schmutzig wurden wollte sie nicht hin!

Mit kalten, nassen Händen hab ich kein Problem, mit kalten, nassen Füssen allerdings schon! Wahrscheinlcih Irrglaube!

LG Näppi

Nachts nichts zu trinken geben und Decke

Antwort von Savanna2  -  05.10.2010
Ah ok,
aber dadurch ist sie auch nicht müde geworden.


Ins Forum ins Forum Sandmännchen  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum