Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
Forenarchiv
Startseite Forenarchiv Rechtsberatung - das steht Ihnen zu

Beitrag aus dem Forum:     Rechtsberatung - das steht Ihnen zu

Rechtsanwältin Nicola Bader Ob Mutterschutz, Kindergeld, Beschäftigungsverbot, Elternzeit, Elterngeld, Umgang und mehr ...
Ihre Fragen beantwortet unsere Rechtsanwältin Nicole Bader

Berechnung Mutterschutzlohn bei vorausgegangener Elternzeit

Frage von Nicki-s  -  09.07.2013
Hallo Frau Bader,
normalerweise wird bei einem Beschäftigungsverbot der Mutterschutzlohn ja aus dem Durchschnittslohn der drei vor Schwangerschaftseintritt vorangegangenen Monate berechnet.
Wie verhält es sich, wenn das Kind in der Elternzeit mit Elterngeldbezug entstanden ist?

Konkretes Beispiel:
Vor Kind 1 Vollzeitarbeit, es wurde aber von der Frauenärztin ca. ab der 15. Schwangerschaftswoche ein Beschäftigungsverbot bis zum Beginn der Mutterschutzfrist ausgesprochen.

Kind 1 Geburt am 6.7.2012, Elterngeld bis 5.7.2013 und voll zu Hause geblieben.
Seit 6.7.2013 Arbeit 15 Stunden pro Woche in Elternteilzeit, ab 1.10.2013, dann 25 Stunden pro Woche in Elternteilzeit,
ABER vom 6.7.2013 bis einschließlich 7.8.2013 noch Resturlaub aus der Zeit vor der Geburt von Kind 1 (soll angeblich Vollzeit vergütet werden)

Kind 2 voraussichtlicher Entbindungstermin 21.2.2014, Schwangerschaftseintritt also ca. 17.5.2013.
Beschäftigungsverbot wird vermutlich in den nächsten Tagen ausgesprochen.

- Auf welcher Basis wird der Mutterschutzlohn berechnet?
- Ist es sinnvoller, das Beschäftigungsverbot erst später aussprechen zu lassen, wenn 15 oder auch 25 Stunden pro Woche gearbeitet wird, damit Verdienstausfall möglichst gering gehalten werden kann?
- Auf welcher Basis wird dann das Elterngeld für Kind 2 berechnet?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort,
viele Grüße
Nicki
Berechnung Mutterschutzlohn bei vorausgegangener Elternzeit

Antwort von N.BADER  -  10.07.2013
Hallo,
Sie bekommen im Beschäftigungsverbot dem Lohn, den sie ohne Beschäftigungsverbot erhalten würden.
Liebe Grüße,
NB
Frage stellen
Ins Forum ins Forum Recht  

Ähnliche Fragen

Die 10 letzten Fragen

© copyright 1998-2015 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.   Team   Datenschutz   Impressum