Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Rezepte Tests Finanzen Fotos Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Partnerschaft
  Beitrag aus dem Forum:   Partnerschaft


Verlange ich zuviel ?

Frage von misskiwi22  -  07.07.2011
So, da ich ausgesprochen viel Zeit gerade habe, muss ich mir ein paar Meinungen einholen.

Ich wurde heute früh operiert (mir wurde die Metallplatte inkl. 6 Schrauben entfernt.) bin somit flachgelegt für ein paar Tage. Hier zuhause bleibt nun alles liegen, mein Freund kam vorhin mit dem lütten aus dem Kindergarten und wirklich alles wurde einfach irgendwohin gedonnert. Wenn ich könnte würde ich selbst aufräumen. Aber ist das denn zuviel verlangt, als Mann ein wenig Ordnung hier rein zu bringen ?

Bin schon die ganze Zeit am tüffteln, wie ich das doch ohne ihn schaffe. Habe keine lust ihm ständig in den Ar*** treten zu müssen. Tut mir leid fürs Aufregen, aber in solchen Situationen gehts mir echt an die Substanz.

Lg

Verlange ich zuviel ?

Antwort von Rayden  -  07.07.2011
Das frage ich mich auch immer wieder bei meinem Kerl.

Ich habe auch keine Lust, ihm ständig vorbeten zu müssen, was noch ansteht und was gemacht werden muss. Also halte ich die Klappe und gehe davon aus, dass er das von alleine macht/sieht/draufkommt. Nix da.
Und dann kommt es doch soweit, dass ich anfangen muss zu zicken und zu zetern und dann plötzlich geht alles.
Das geht mir total auf den letzten Nerv, aber ich hab auch keine Lösung.

Und wenn ich dann was sage, heißts nur: "Zick zick zick!" *knurr*

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Verlange ich zuviel ?

Antwort von vallie  -  07.07.2011
dann lass es doch liegen!!!
kann diesen hausfrauenperfektionismus weder verstehen noch teilen.
dann schauts halt mal eine weile aus. na und?
daß mir sowas an die substanz geht? die würde ICH zum gesunden brauchen.

Verlange ich zuviel ?

Antwort von Pamo  -  08.07.2011
Anscheinend verlangst du zuviel. Herumliegend haettest du doch aber die Zeit, um maennergeeignete Anweisungen zu schreiben? Ausserdem, sobald die reinmarschieren, moeglichst freundlich "Jacken bitte links am Haken aufhaengen!", "Schuhe ausziehen und ins Regal stellen!", "Sehe ich da eine Brille auf dem Tisch? Bitte sofort ins Etui und an Ort X legen!".

Mein Mann bemueht sich zwar, aber die Ergebnisse lassen sehr zu wuenschen uebrig. Und dass nicht nur, weil es einfach Kacke aussieht, wenn alles rumliegt, sondern hauptsaechlich weil er und Kind dann nichts mehr wiederfinden. Und dann ist das Geheule, Gejammer und resultierende Hektik gross und nervtoetend und letztlich bin ich es, die verstecktes/verschlamptes Zeug zuegig wiederfinden muss, damit der Alltag funktionieren kann.

Verlange ich zuviel ?

Antwort von DFAT2008  -  08.07.2011
Hi, also ich glaube Männer sind betriebsblind...

Ich habe bestimmt schon 10 solcher Situationen hinter mir. Die vorletzte war mein Kaiserschnitt. Ich bin am 4. Tag nach Hause und das heisst wirklich SCHONEN! Nach 1h stürmten meine Grossen rein, können wir, dürfen wir und und und....Ich fragte dann wo Papa ist, der ist draussen und schafft irgendwas... Hab gerufen, keiner da! Also bin ich aufgestanden und habs gemacht. UND, stehst du einmal auf, machts bei den Männern KLICK und sie denken, Stehen/Gesund, also kann sie wieder alles machen...

Das letzte Mal hatte ich ne Nabelbruch OP! Ich war noch total belämmert von der Narkose und wollte nur schlafen, alle 5 min kamen die Kinder rein...

Dani

Verlange ich zuviel ?

Antwort von yellow_sky  -  08.07.2011
alle gehen anders mit unordnung und hauptsächlich wird den männern untergejubelt das sie unordentlich sind *g*

er wird es einfach nicht sehen, es wird ihm einfach egal sein. meiner ist da ähnlich, dem ist es aber auch ob ich zusammenräume oder nicht.....

ich persönich mag es ordentlich, schaffe es aber leider nicht immer :-(, aber zu zeiten wo ich wieder mal motiviert bin, müssen dafür auch mann und kinder leiden, denn da sehe ich wieder schneller wenn einer von ihnen etwas rumliegen lässt, und dann sag ich schon immer "räum bitte weg"

würde ich auf grund einer knie op nicht zusammenräumen können, würde ich meinen mann bitten dieses oder jenes zu machen....

lg

Verlange ich zuviel ?

Antwort von fiammetta  -  08.07.2011
Hi,

Haushalt? Helfen, wenn Not am Mann ist? Warum? Wie? Hä?

Mein Mann erzählt zwar seit Jahren, dass er Hausmann ist, was aber nur soviel bedeutet wie "Mann ist zuhause" - das reicht einem Mann. Haushalt ist nicht gar etwas, das man aus Anstand, Respekt, Sich-selbst-im-Dreck-nicht-wohlfühlen oder aus Dankbarkeit dafür macht, dass man ernährt wird. Das Mannsein an sich ist bereits so toll, dass alles andere ausgeschaltet wird.

Männer können im Schweinestall leben und merken`s nicht. Ich glaube ja, das kommt noch aus der Steinzeit als man sich gegen Parasiten im Dreck suhlte. Endresultat: Man fühlte sich wohl so und warum hätte sie Evolution daran etwas ändern sollen? Es gibt doch Frauen (= Arbeitsesel) und die brauchen keine Frei- oder Erholungszeit. Sieht man übrigens ganz gut an den alten Knaben, die vier Monate nach dem Ableben der langjährigen Gattin gleich wieder heiraten...

LG

Fiammetta
***die gerade selbst wieder den gesamten Haushalt aufarbeiten muss und entsprechend genervt ist***

Verlange ich zuviel ?

Antwort von misskiwi22  -  07.07.2011
Und ich dachte ich sei alleine mit meinen Sorgen.
Mich nervt es nur tierisch, da ich nur mit den Krücken laufen kann und somit nichts mit mir rumschleppen kann.
Stimmt - meckern tut er dann auch immer - weil ich auch unerträglich werde, wenn sich hier rein gar nichts tut.
Augen zu und durch

Verlange ich zuviel ?

Antwort von Sakra  -  07.07.2011
mir auch wurscht,. ich bin nicht auf der welt um zu putzen und mich aufzuregen.
ich lebe und geniesse, sch.............auf gelegentliches chaos.
das räumen wir immer am WE gemeinsam weg und wenn keiner zeit hat, bleibts eben noch ein paar tage liegen.
ich war auch mal perfektionist, bis mir meine gesundheit schon erzählt hat , wie perfektionistisch in zukunft sein werde.

freu dich wenn er sich ums kind kümmert und dich verpflegt, der rest ist nebensache.

Verlange ich zuviel ?

Antwort von kirshinka  -  08.07.2011
Gute Güte - davon geht die Welt jetzt echt nicht unter. Gibt schlimmeres als unaufgeräumte Bude!

Verlange ich zuviel ?

Antwort von Suka73  -  08.07.2011
wenn Du es liegen lässt - bleibt es liegen.

Ich war mal krank mit Influenza Typ B, ich durfte nicht in den Kindergarten, um mein Kind zu bringen oder zu holen. Für meinen Ex war das schon zu viel, mein Kind dort hin zu bringen oder wieder zu holen. Mir ging es damals WIRKLICH übel, gemacht wurde bei uns nichts. Ich war immer noch das Heimchen am Herd (übrigens mit Volltagsstelle damals) und die Mutter. MIr wurde nichts abgenommen, wenn ich nicht danach gefragt oder darum gebeten habe.

Meine Diagnose: Dein Freund wird das nicht SEHEN. Dem musst Du direkt sagen, mach das bitte... Für ihn ist wahrscheinlich seine Arbeit mit dem Abholen des Kindes erledigt, danach ist es Dein Geltungsbereich (für ihn), in dem Du zuständig bist..

LG Sue

Verlange ich zuviel ?

Antwort von ISA83  -  08.07.2011
ich denke schon das die kerle die frauen unterstützen könnten. gut und schön wenn mal 3-4 tage alles liegen bleibt, aber wer macht meist den riesen haufen weg? die frau!!!! also kann MANN doch mal seinen arsch bewegen und WENIGSTENS das nötigste machen. ich erwarte nicht die welt von meinem mann, er geht 8-10 stunden arbeiten, aber wenn er dreck macht, macht er es auch wieder weg. und die kinder werden auch aufgeteilt zum bettfertig machen... wenn du dich nicht bewegen kannst, solltest du ihn schon ansprechen was er machen soll, ist doch nun wirklich nicht zu viel verlangt.

Verlange ich zuviel ?

Antwort von Mercy77  -  08.07.2011
Ich glaube fats alle Männer sind so. Bei uns gibt es auch keine Erholung für mich, egal in welchem Zustand. Mit Magen-Darm musste ich mich auch um mein Neugeborenes kümmern, nachts aufstehen, den großen bespaßen...nach der Geburt des Kleinen kam ich nach Hause, Männe musste sich erstmal erholen, machte sich was zu essen und setzte sich auf die Terasse....Betonung liegt auf"machte SICH etwas zu essen"....Bei uns läuft es ganz genauso. Und ich habe es in 11 jahren nicht geschafft etwas zu ändern. Jetzt bin an nem Punkt wo es mich einfach nur noch ank......

Verlange ich zuviel ?

Antwort von Hofi2  -  08.07.2011
Diese Probleme hab ich überhaupt nicht. Mein Mann hat immer alles übernommen, wenn es mir total schlecht ging. Und wenn es dann die paar Tage mal nicht ganz so ordentlich ist, ist das doch auch nicht so schlimm...
Scheinbar hab ich in der Beziehung einen richtigen Goldschatz?!
Dafür hat er aber andere Macken

Verlange ich zuviel ?

Antwort von Nurit  -  08.07.2011
..klare Ansagen.

Bitte ihn doch darum; den Märtyrer zu spielen und auf Krücken selbst aufzuräumen in der Hoffnung, dass er ein schlechtes Gewissen bekommt wird nicht funktionieren.

Verlange ich zuviel ?

Antwort von Jacky010477  -  08.07.2011
Männer sehen das nicht, ist einfach so. Und woran liegt das unter anderem?
Früher hat Mutti alles gemacht und wir Frauen räumen doch auch hinterher ohne was zu sagen und wenn wir dann mal flach liegen und nocht können, wundern wir uns, das Mann es auch nicht kann.

Die AP schreibt ja selber, das sie es selber machen würde, wenn sie könnte und das sie am tüfteln ist, wie sie es schaffen soll, weil sie ihrem Männlein nicht in den Ar... kriechen will. Das ist nun mal für uns alle einfacher, selber machen, statt immer wieder drauf zu stubsen. Dann dürfen wir uns aber auch nicht wundern.

Verlange ich zuviel ?

Antwort von fiammetta  -  08.07.2011
Hi,

BITTEN? Fordern! Es ist nämlich eine Frage des Anstandes, den anderen im Zustande der Unterstützungswürdigkeit zu entlastet. Tut er das nicht aus eigenem Antrieb, dann muss man ihm eben klarste und unmissverständliche Ansagen machen. Im Zweifelsfalle mit Nachdruck - alles andere wie Bitte-bitte, gerne noch gepaart mit ausführlichen Erklärungen entwürdigt einen nur selbst.

LG

Fiammetta

Verlange ich zuviel ?

Antwort von fiammetta  -  08.07.2011
Hi,

mir ist das auch klar, dass Mutti und wir es zu einem guten Teil selbst schuld sind. Was aber gegen die 100%igkeit dieser Theorie spricht: Mein Papi ist für uns alle arbeiten gegangen - warum schaffe ich, als Frau, dasselbe für meine Familie? Entsprechend Deiner Theorie müßte ich mich ja jetzt zurücklehnen und tönen, dass ich das nicht kann, weil ich ja kein Papi bin.

Nee, nee, wer will, der kann auch.

LG

Fiammetta

Verlange ich zuviel ?

Antwort von veralynn  -  08.07.2011
ich weiss nicht, ob man das einfach unter "typisch mann" abhaken kann. es gibt auch ausnahmen. mein mann (sohn eines hotelier paares und im hotel aufgewachsen) ist überaus ordentlich. nie muss ich irgend etwas von ihm verräumen. er lässt weder socken noch sonst was liegen, sogar sein wc putzt er selber und das, obwohl er im hotel aufgewachsen ist und seine gesamte kindheit an bedient wurde von putzfrauen und angestellten.

ich dagegen bin eher die chaotin. würde ich nicht täglich aufräumen und putzen, würden wir hier bald im saustall versinken. das lustige ist, mein mann stört die unordnung der kinder überhaupt nicht. er findet, ich soll weniger putzen und aufräumen. wie gesagt, sein kram, seine papiere und alles sind überaus ordentlich abgelegt und versorgt.

meiner meinung nach ist es eine charaktersache, die man auch nicht unter flascher bzw. fehlender erziehung ablegen kann. denn jeder erwachsene hat eine eigenstänidge denke und ab einem gewissen zeitpunkt sind nicht mehr die eltern für alles verantwortlich - im gegenteil. jeder erwachsene kann tun und lassen was er will.

zur ausgangposterin möchte ich sagen: du hättest deinen mann halt mal "erziehen" sollen. wird ja sicher nicht erst seit gestern so sein, dass er seine dinge einfach irgend wo in eine ecke knallt. also teilweise bist du auch selbst schuld, dass er sich gewöhnt ist, dass du alles machst.

lg v.

Verlange ich zuviel ?

Antwort von Jacky010477  -  08.07.2011
So sollte das nicht rüberkommen, ich spreche ja schließlich aus eigener Erfahrung. Bei uns läuft es nicht anders. Mein Mann arbeitet die ganze Woche, ist als Fernfahrer schon mal mehere Tage garnicht da. Dann ist es für mich selbstverständlich, das ich als Hausfrau und Mutter eben alles Andere mache.
Ich arbeite Sonntags und wenn ich nach Hause komme, sieht es dort aus wie in einem Handgranatenwurfstand. Ich reg mich kurz auf und räum es weg. Was solls, ist sein Wochenende.

Ich wollte ja nur damit sagen, das wir es unseren Männern so aber schlecht zumVorwurf machen können. Wenn beide voll arbeiten gehen, dann sollte von Anfang an ein Plan da sein, wer welche Aufgaben übernimmt. Wie oben schon geschrieben wurde, Männer brauchen klare Ansagen


Ins Forum ins Forum Partnerschaft  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum