Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Mutter-Kind-Kuren
  Beitrag aus dem Forum:   Mutter-Kind-Kuren


Wie läuft so eine Mutter-Kind-Kur ab?

Frage von BärundMaus  -  13.11.2010
Wer von Euch weiß denn, wie so eine Kur abläuft? Wie sieht denn der Tagesablauf aus? Wie kann sich die Mutter da erholen? Wie werden die Kinder betreut?
Ich könnte mir gar nicht vorstellen, dass mein Großer (2 Jahre) sich da fremd betreuen lassen würde (damit hat er ganz schön Schwierigkeiten) und meinen Kleinen (4 Monate) würde ich nur ungern jemand Fremden geben.
Habt Ihr Erfahrungen?

Wie läuft so eine Mutter-Kind-Kur ab?

Antwort von silli81  -  14.11.2010
hi

ich kam im oktober aus der kur zurück. es war echt super.

aber eins sollte dir klar sein, die kinder musst du abgeben, zumindest während den therapien. in der zwischenzeit kannst du die kinder immer wieder aus dem kiga holen. aber wenn du vorher schon weißt, dass du die kinder nicht abgeben kannst oder willst, brauchst du meines erachtens nicht in kur fahren. denn erholsam ist auch die zeit zwischen zwei terminen, in denen du einfach die kinder im kiga lassen kannst. aber das kann ja jede mutter für sich entscheiden. und die kinder mehrmals täglich in kiga bringen und wieder holen ist nur immer wieder neuer ärger. so war es zumindest bei uns. lieber einmal hinbringen und länger dort lassen wie immer wieder holen und dann wieder bringen müssen.

das war unsere erfahrung und unser kiga war echt super, auch wenn es die erzieherinnen nicht immer leicht hatten und die kinder natürlich auch nicht...

lg silli

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Wie läuft so eine Mutter-Kind-Kur ab?

Antwort von leaelk  -  14.11.2010
Hallo,
für mich ist bei der Kur, neben den passenden Anwendungen durch gutes Personal, die umfassende Kinderbetreuung einer der Haupt-Erholungsfaktoren.
Ich war in einem Kurhaus, dass damit wirbt, dass die Kinder pro Woche 62,5 Stunden betreut werden und somit auch am Wochenende viele Stunden betreut sind. Zudem war es mir wichtig, das ich OHNE meine Kinder in Ruhe essen kann --- das war in dem Haus auch gewährleistet.

Ich glaube, wenn man seine Kinder nur sehr wenig abgeben kann/will, dann ist eine Kur noch anstrengender. Trotz dieser umfassenden Kinderbetreuung habe ich die Kur für mich nämlich als anstrengend erlebt und das nicht weil ich so viele Therapien hatte, sondern weil ganz vieles angestoßen und aufgerissen wurde. Aber es war gut!

Ich hatte pro Tag maximal 3 Therapien und dazwischen sehr sehr viel Freizeit, die ich zum Schlafen, Spazieren gehen, Lesen, Schwimmen, Bummeln usw. genutzt habe.
Ganz selten habe ich mir in dieser Freizeit mal eins meiner Kinder geholt und intensiv etwas mit dem einen Kind gemacht.

Für mich war das so gut und auch meine Kinder waren sehr gut zufrieden und wollen gerne wieder in das Haus fahren.

LG Kerstin


Ins Forum ins Forum Mutter-Kind-Kuren  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.   Team   Datenschutz   Impressum