Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Rezepte Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Kranken Kindern helfen
  Beitrag aus dem Forum:   Kranken Kindern helfen


Frühkindliches Rheuma

Frage von s.latschenberger  -  28.02.2010
Hallo, bei meiner Tochter (3) wurde vor 2 Wochen frühkindliches Rheuma diagnostiziert. Betroffen sind zur Zeit rechtes Knie und linkes Auge.
Suche Eltern, deren Kind auch erkrankt ist oder die Erfahrung mit dieser Erkrankung gemacht haben.

Frühkindliches Rheuma

Antwort von MissMarple+  -  28.02.2010
Hey, Du !

Kann nur von mir selber ( bald 42 Jahre alt ) berichten.
Hatte zunächst Regenbogenhautentzündungen und dann wurde Rheuma festgestellt 2008/2009.
Nehme Medikamente - Rheumaspritze und Kortison
Hatte ein Jahr Ruhe und quäle mich z.ZT wieder mit einer Uveritis am linken Auge ...
Wichtig: ein rheumatologischer Internist
super gründlichen Augenarzt
und
u.U ein guter Neurologe
Bad Barmstedt ist rheumatolisch gesehen das Mekka unter den Patienten, welche an Rheuma leiden...
Ob es auch für Kinder geeignet ist, weiß ich natürlich nicht, wäre aber doch eine Frage wert.
Selber war ich noch nicht in der bewußten Klinik - aber mein Rheuma Doc praktizierte eben dort.

Ich wünsch deiner kleinen Maus alles erdenklich Gute
und eine baldige Linderung

Viele Grüße
MM

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Frühkindliches Rheuma

Antwort von MissMarple+  -  28.02.2010
rheumatologisch-
wollte ich natürlich schreiben -
bin, wie gesagt ,mit dem linkem Auge " außer Gefecht " gesetzt

Viele Grüße
MM

Frühkindliches Rheuma

Antwort von kiara1234  -  01.03.2010
Hallo,

mein Sohn (7) hat auch Rheuma (JIA).........zur Zeit bzw. seit Ende August hat er Probleme mit der Hüfte - er wurde jetzt letzte Woche auch wieder punktiert und bekam Cortison ins Gelenk gespritzt -aber Beschwerdefrei ist er leider im Moment immer noch nicht !

Welche Medikamente nimmt deine Tochter denn und wie seit ihr auf Rheuma gekommen !?!

Wenn du magst, melde dich wieder.........gerne auch per PN oder wir mailen dann mal !?!

Auf jeden Fall alles Gute

LG
Silke

Frühkindliches Rheuma

Antwort von Jana04  -  01.03.2010
Hallo, kann Euch Betroffenen die Seite www.rehakids. de empfehlen...
Dort gibts es genügend Eltern, mit denen ihr Euch austauschen könnt

Viele Grüße Jana

Frühkindliches Rheuma

Antwort von Flora76  -  01.03.2010
Also, die rehakids kann ich dir nicht empfehlen. Auf meine Beiträge bezüglich des Rheumas meiner Tochter hat sich nie irgendjemand gemeldet ... Auch bezüglich ihrer anderen chronischen Erkrankungen hab ich dort ins Leere gerufen ...

Meine Tochter (7,5 Jahre) hatte vor 2 Jahren ihren 1. heftigen Rheuma-Schub. Betroffen waren Fussgelenke, Knie, Ellenbogen, Hand- und Fingergelenke. Außerdem Entzündungen und Vergrößerung von Leber und Milz. Die Augen blieben verschont. Sie hat im Genauen das Morbus-Still-Syndrom.

Sie hat 1 Jahr lang MTX-Therapie bekommen und zu Beginn Cortison-Stoß-Therapie. Das letzte MTX gabs Mitte April 2009 und seitdem ist auch mehr oder weniger Ruhe. Unterschwellig brodelt es immer mal und es schwillt ganz leicht auch mal das linke Handgelenk, aber alles nicht sooo, dass Medis nötig wären. Wir hoffen auf vollständige Heilung, denn mit ihren andren Erkrankungen haben wir mehr als genug zu tun ...

LG, Flora


Ins Forum ins Forum Kranken Kindern helfen  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum