Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Rezepte Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Rund ums Kleinkind
  Beitrag aus dem Forum:   Rund ums Kleinkind


Ein paar Tauffragen

Frage von 3 L Babys  -  01.09.2007
Hallo,

mein Sohn ist 20 Monate und ich würde ihm gern Taufen lassen. Ich und mein Freund sind nicht getauft, geht das dann so einfach oder müssen wir uns erst taufen lassen bevor ich meinen Sohn taufen lasse? Und was kostet das? Muss man der Kirche beitretten?

LG Jacqi

Ein paar Tauffragen

Antwort von DasL  -  01.09.2007
hi jacqi,
ich selbst bin auch nicht getauft, nicht konfirmiert und nie in der kirche gewesen. mein mann ist in der kirche und er wollte unseren sohn auch gern taufen lassen - es war kein problem. es wurde gar nicht gefragt ob wir beide in der kirche sind. selbst bei den taufpaten wurde nicht gefragt. der pastor sagte damals "wenn sie diese personen als paten für geeignet halten, dann werden sie es auch sein - unabhängig davon welcher religion sie angehören oder ob sie überhaupt einer religion angehören". das fand ich toll.
aber nicht jeder pastor ist so tolerant; ich habe auch schon von ganz anderen geschichten gehört. also einfach mal fragen !
viel glück !
lg, eva

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Ein paar Tauffragen

Antwort von schnecke71  -  01.09.2007
Die Sache hat nicht nur mit Toleranz allein zu tun.
Die erste Frage, die euch gestellt werden wird: WARUM? Wenn euch die Religion nicht so wichtig ist - denn ihr bezeugt ja mit eurem "Nichtdabeisein", dass es nicht euer Glaube und eure Einstellung ist, warum wollt ihr dann euer Kind taufen lassen? Und wer wird es dann im Glauben erziehen? Denn darum gehts ja.

Der Kirche beitreten tut man mit der Taufe - das geht nicht einfach so anstatt der Taufe.
Besprecht das mal mit dem Pfarrer eurer Heimatpfarre.

Ein paar Tauffragen

Antwort von Tamilipo  -  01.09.2007
Erstmal stimme ich schnecke71 voll zu! Unserer ist kath. getauft und ich auch! Mein Freund ist garnicht getauft und auch nicht der Vater vom Kleinen. Er durfte somit wärend der Zeremonie machen was er wollte(einfach ausgedrück). Er fragte uns auch warum wir ihn taufen lassen wollen und andere Glaubensfragen! Wenn ein Pfarrer aber der Meinung ist, man macht es nur weil es alle machen, kann er die Taufe auch verweigern! Kommt aber auf den Pfarrer an! Die Taufpaten sollten zumindest kath. getauft sein. Wir haben eine kleine Spende gegeben. Nur das Taufkleid(25Euro) und die Kerze(ab 20Euro) musst Du selbst besorgen. Rest erklärt Dir aber der Pfarrer! Und meist wird am Wochenende getauft und schau vorher ob da nicht ein kirchlicher irgentwas tag ist(bei uns war Palmsonntag und wir wussten das garnicht da wir nicht bibelfest sind)!

Ein paar Tauffragen

Antwort von Klee  -  02.09.2007
Hallo,
wir haben unsere drei kids auch taufen lassen.
Mein Mann und ich sind getauft und in der Kirche, es reicht aber aus wenn ein Elternteil in der Kirche ist.
Bei uns sind die Paten zum Teil auch Katholisch wir sind Evangelisch, was völlig in Ordnung war.
Hier ist es üblich zwei Taufpaten zu nehmen, die Taufkerze wurde von einem der Paten gestaltet und mitgebracht, in manchen gemeinden macht das die Kirche (nachfragen).
Unsere Kinder wurden in einem Familiengottesdienst getauft, das war etwas ungezwungener und fröhlicher wie ich fand.

Viel Spaß
Imke

Ein paar Tauffragen

Antwort von lilliblue  -  01.09.2007
Also ich glaub, wenn kath. getauft wird, ist es nicht so einfach.... unser Pfarrer fragte sogar, ob die Patin kath. ist... aber frag mal einfach nach

Susi

Ein paar Tauffragen

Antwort von dieElle  -  01.09.2007
Hallo!

Streng nach Regeln muß wohl zumindest ein Elternteil der Kirche angehören!
Allerdings wird das heutzutage nicht mehr ganz so streng gesehen. Vermutlich liegts daran, dass der Kirche ihre Schäfchen scharenweise davonlaufen und sie froh über jedes einzelne neue Schäfchen sind (und sein müssen).
Es hängt meist von der Einstellung des Priesters/Pfarrers ab.
Ihr solltet einfach in der Gemeinde Eurer Wahl vorsprechen und Euch beraten lassen!

Gruß, dieElle

Ein paar Tauffragen

Antwort von le-an-ad2005  -  01.09.2007
die paten müßen in der kirche sein und kosten tut es nichts.


Ins Forum ins Forum Rund ums Kleinkind  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum