Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Die Grundschule
  Beitrag aus dem Forum:   Die Grundschule


Textproduktion 4. Klasse

Frage von Trini  -  08.02.2007
Erstens, das heißt auf neudeutsch nicht mehr Aufsatz.

Die dritte Woche bereitet also Frau Deutschlehrerin mit der 4 B eine solche vor. Jetzt soll sie angeblich nächsten Mittwoch geschrieben werden.

Thema: Steckbrief/Beschreibung.

"Wir" beschreiben geschützte/bedrohte Tiere.
Jeden dritten Tag muß der Herr Sohn im Internet Tierbeschreibungen suchen.
Mama: "Was machen denn Kinder ohne I-Net-Zugang?"
Sohn: "Die dürfen auch ein Lexikon benutzen."
Na gut, Mama hilft surfen, zeigt Sohn aber auch wie er in seinem riesengroßen Tierlexikon das Register benutzt und die Tierbeschreibungen DA findet.

Und langsam stelle ich mir die Sinnfragen:
* Sollte man im Deutschunterricht nicht lernen, mit Büchern aus Papier umzugehen??
* Ist das Thema bedrohte Tiere nicht eher was für Biologie/HSU??
* Macht es überhaupt noch Sinn, drei Wochen auf dem Thema rumzureiten? Ich finde in des Sohnes Heft seit dieser Zeit NICHTS Geschriebenes als die Hausaufgaben.
Keine Ahnung, worauf Frau Lehrerin Wert legt.

Trini *hilflos*

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von Henni  -  08.02.2007
Hallo

also: wir schreiben das Jahr 2007! Die Bildungspläne aller Bundesländer wurden mittlerweile endlich an die neuen Anforderungen, die die Umwelt an unsere Kinder stellt angepasst. d.h.:

NATRÜLICh ist der Umgang mit Büchern aus papier nach wie vor wichtig, aber sicher NICHT mehr DAS medium der Wahl wenn es an Informationsbeschaffung geht! Unser eigenes riesen lexikon steht seit Internet anschluss auch im Karton im keller...und dort steht es gut.

natürlich wird dein kidn bücher lesen, denn wer geht schon mti dem Laptob ins Bett, aber das ist einfach ein anderes thema als das was deine kinder JETZT grad machen sollen!

Das Thema bedrohte Tieres ist SUPER für den Deutschunnteriicht geeignet und lässt sich natürlich herrlich mit HSU kombonieren , ein fach dss ja eigetnlich auch oft von der gleichen lehrkraft unterrichtet wird, eben aus dem grund. Welche Themen sind dennn sonst "Sachthemen" in deutsch? Egal was du da nimmst,es ist ja eben immer en Bezug zu einer "sache" da, (Ritter, Verkehr, Indianer, Heerbst", also IMMER mit sachkunde verknüpft. Ist doch SUPER!

"Rumreiten" zur intensiven Infromationsbeschaffunf zu sagen finde ich etwas oberflächlich! Sicher werden die Kinder in dieser zeit viele lernen, viel informationen sammeln, sich gegenseitig viele referate vortragen, miteinander sprechen, vielleicht plakate erstellen, also lauter wichtige techniken des Deutschunterrichts erlernen, die sie auf das berufsleben bestens vorbreiten. Schreiben im Heft ist wichtig aber ja kein Selbstzweck. wann hast du denn das letzte mal was per Hand geschrieben?

LG Henni

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von RenateK  -  08.02.2007
Hallo Trini,
ich gebe Henni recht, ich finde das super, wie es gemacht wird. Bei uns (3./4. Klasse)wird gerade das Thema Römer behandelt (im Sachunterricht, aber der lässt sich von Sprache doch gar nicht trennen). Es wurden verschiedene Themen angeboten, mein Sohn hat römische Götter gewählt. Wir haben einmal zusammen im Internet was rausgesucht, ansonsten Bücher. Die Kinder bringen das ganze Material mit in die Schule und nutzen es gegenseitig, so dass eigentlich für alle genug da ist.
Ich finde es absolut wichtig, in Sprache auch viel mit Sachtexten zu arbeiten, es gibt viele Kinder, denen das viel mehr liegt, als sich Geschichten auszudenken. Ich finde sowohl das Thema meines Sohnes, als auch Eures absolut geeignet.
Gruß, Renate

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von Trini  -  08.02.2007
Wobei ich zugeben muß, daß ich mich bei Urlaubskarten inzwischen genau so oft verschreibe, wie ich mich hier vertippe.

Ich finde Informationsbeschaffung im Internet übrigens teilweise "gefährlich", weil jeder auf seine HP alle möglichen Fehler oder Halbwahrheiten behaupten kann, und mit dem richtigen Suchwort findet Google sie dann doch.

Etwas anderes wäre es, wenn sie in der Schule, den Umgang mit dem I-Net erarbeiten.

Das aber nach Hause zu verlagern stellt für mich auch eine Benachteiligung der "Mittelschicht" dar. Die sozial Schwachen haben ja zumeist eine Flat.

Trini

PS: Frau Deutschlehrerin unterrichtet in der Klasse auch Kunst. Aber nicht HSU, das haben sie gerade bei der Klassen(und Mathe-)lehrerin. Thema SEX!!
Für den Themenschwerpunkt "Beschreibung" würden sich also Kunstwerke bestens eignen.

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von Niagra  -  08.02.2007
....Ich denke, Rechtschreibung wäre ein prima Thema:)........ Nichts für ungut - ich hoffe nur, du bist nicht gerade Lehrerin:).

LG

Niagra

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von mamaj  -  08.02.2007
Auch ich gebe Henni recht.
Finde es toll das die Kinder viel über bedrohte Tier erfahren und gleichzeitig den Umgang mit Internet und Lexika lernen...

Bei uns werden auch im Deutschunterricht Themen aus dem Sachkundeunterricht ins Diktat mit einbezogen....Fachübergreifender Stoff, so lernen sie es doch intensiver.

Meine Tochter ist in der 2. Klasse und benutzt auch Beides...bevorzugt aber noch eher Bücher, da sie sehr gerne liest.
Mittlerweile kaufen wir ihr sehr gerne Lexika über viele verschiedene Themen und auch die Großeltern sind dazu übergegangen....ich freue mich immer zu hören, das sie die Lehrerin mit ihrem Wissen übterstützen kann.
Und sie ist nicht intelligenter als andere Kinder...

Und sie liest freiwillig...

Den Umgang, wie man etwas sucht im Duden oder Lexikon, hat sie schon in der ersten Klasse gelernt....Papas Universal Lexikon Ausgabe war und ist ihre Lieblingsliteratur....

In der 4.Klasse sollte es meiner Meinung nach selbstverständlich sein, das Kinder wissen, wo sie Informationen herbekommen. Sei es Internet oder auch aus der Bücherei....
Im nächsten Schuljahr sind die Kinder dann auf den weiterführenden Schulen, und dort sollten sie es eigentlich sofort können.

LG
mamaj

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von Trini  -  08.02.2007
habt Ihr mich fast Überzeugt.

Aber, ich finde es halt wichtiger, zuerst Bücher zu benutzen und dann vielleicht das I-Net.

Surfen und tausend Seiten ausdrucken ist doch verdammt einfach.

Aus Büchern evtl. abschreiben ist sehr viel anstrengender.

Trini

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von mamaj  -  08.02.2007
Ich verstehe was Du meinst...

Aber so ist es doch in der heutigen Zeit...und es wird sich nichts daran ändern.

Das Internet wird die Bücher ersetzen...und warum sollen Kinder nicht schon sehr früh lernen damit umzugehen.

Ich würde als Lehrer versuchen darauf achten, das alle Kinder gleich gestellt sind...also entweder abschreiben aus Büchern und abschreiben aus dem Internet, oder ausdrucken lassen aus dem Internet und Bücher mitbringen dürfen....

LG
mamaj

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von RenateK  -  08.02.2007
Hallo Trini,
da gebe ich Dir recht, es sollten auf jeden Fall auch Bücher (Lexika etc.) benutzt werden. Wir bei uns aber auch.
Aber was das schreiben betrifft, ist da doch kein Unterschied, oder kleben die bei Euch die AUsdrucke einfach ein??? Unsere sollen den Inhalt mit eigenen Worten wiedergeben (finde ich auch gut), eingeklebt werden nur Bilder und da finde ich es eingentlich ganz gut, dass man die Götterstatuen aus dem Internet ausdrucken kann. Ist das bei Euch eine HAusaufgabe? Bei uns wird da vor allem während der Freiarbeit dran gearbeitet.
Gruß, Renate

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von Trini  -  08.02.2007
was dann daraus wird, weiß ich nicht.
Es steht ja eben nix im Heft!!!
Und der Knabe erzählt nix.

Mir gruselt echt vor dem Test.

Trini

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von RenateK  -  08.02.2007
Hallo Trini,
gibts da denn einen Test? Bei uns glaube ich nicht. Mein Sohn hat ein Blatt bekommen, da stehen einmal die Themen drauf, von denen man sich eins aussuchen kann (er hat halt Götter genommen und soll jetzt drei römische Göttinnen oder Götter kurz beschreiben) und eine Anleitung, wie man es machen soll. Kurze Gliederung mit Zwischenüberschriften, in eigenen Worten ausdrücken, auf REchtschreibung achten. Die Gliederung hat er gestern in der Schule schon angefangen und mir gezeigt. Das ganze ist aber nicht mit einem Test verbunden, sondern halt die Erstellung eines Referats. Ich finde das gut und ist endlich mal eine Sache, die meinem Sohn offenbar wirklich richtig Spaß macht, er redet dauernd davon. Für die Drittklässler war das übrigens freiwillig, die das nicht wollten, machen irgendwas anderes, nicht so aufwändiges. Die Viertklässler müssen es machen.
Gruß, Renate

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von Trini  -  08.02.2007
Aber bei uns wurde der Aufsatz schon für vorige Woche angekündigt und dann immer wieder hinausgeschoben.

Es gibt keinerlei schriftliche Kriterien, was Frau G. wichtig ist und keine Vorstellung, wie das "Spiel" abläuft.

Ich vermute mal, sie bekommen einen Steckbrief und müssen eine Beschreibung daraus machen.

Aber, es sind halt nur Vermutungen.

Trini

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von MamaMalZwei  -  08.02.2007
Prust! Natürlich ist sie Lehrerin! Immer noch lachend LG

Textproduktion 4. Klasse

Antwort von Niagra  -  08.02.2007
Au weia:)))))))))))))))))))))))

*gacker*

LG

Niagra


Ins Forum ins Forum Die Grundschule  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum