Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Rezepte Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Die Grundschule
  Beitrag aus dem Forum:   Die Grundschule


Frühlings- oder Ostergedicht

Frage von Pemmaus  -  17.03.2010
Kennt einer eines, was für die 3. Klasse geeignet ist? Haben leider nichts passendes gefunden. Die Kinder sollen irgendein Frühlingsgedicht mit mindestens 3 Strophen auswendig lernen.

LG
Pem

Frühlings- oder Ostergedicht

Antwort von snow-fee  -  17.03.2010
Hallo, wie wäre es hiermit:

Gefunden

Ich ging im Walde
So für mich hin,
Und nichts zu suchen,
Das war mein Sinn.

Im Schatten sah ich
Ein Blümchen stehn,
Wie Sterne leuchtend,
Wie Äuglein schön.

Ich wollt es brechen,
Da sagt es fein:
Soll ich zum Welken
Gebrochen sein?

Ich grub's mit allen
Den Würzlein aus.
Zum Garten trug ich's
Am hübschen Haus.

Und pflanzt es wieder
Am stillen Ort;
Nun zweigt es immer
Und blüht so fort.

(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832)

oder


Maler Frühling

Der Frühling ist ein Maler,
er malet alles an,
die Berge mit den Wäldern,
die Täler mit den Feldern:
Was der doch malen kann!

Auch meine lieben Blumen
schmückt er mit Farbenpracht:
Wie sie so herrlich strahlen!
So schön kann keiner malen,
so schön, wie er es macht.

O könnt ich doch so malen,
ich malt ihm einen Strauß
und spräch in frohem Mute
für alles Lieb und Gute
so meinen Dank ihm aus!

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 - 1874)

oder


Frühling

Hoch oben von dem Eichenast
Eine bunte Meise läutet
Ein frohes Lied, ein helles Lied,
Ich weiß auch, was es bedeutet.

Es schmilzt der Schnee, es kommt das Gras,
Die Blumen werden blühen;
Es wird die ganze weite Welt
In Frühlingsfarben glühen.

Die Meise läutet den Frühling ein,
Ich hab' es schon lange vernommen;
Er ist zu mir bei Eis und Schnee
Mit Singen und Klingen gekommen.

Hermann Löns (1866 - 1914)

oder


Die vier Brüder

Vier Brüder geh'n jahraus, jahrein
im ganzen Jahr spazieren;
doch jeder kommt für sich allein,
uns Gaben zuzuführen.
Der Erste kommt mit leichtem Sinn,
in reines Blau gehüllet,
streut Knospen, Blätter, Blüten hin,
die er mit Düften füllet.

Der Zweite tritt schon ernster auf
mit Sonnenschein und Regen,
streut Blumen aus in seinem Lauf,
der Ernte reichen Segen.

Der Dritte naht mit Überfluss
und füllet Küch' und Scheune,
bringt uns zum süßesten Genuss
viel Äpfel, Nüss und Weine.

Verdrießlich braust der Vierte her,
in Nacht und Graus gehüllet,
zieht Feld und Wald und Wiesen leer,
die er mit Schnee erfüllet.

Wer sagt mir, wer die Brüder sind,
die so einander jagen?
leicht rät sie wohl ein jedes Kind,
drum brauch' ich's nicht zu sagen.

Karoline Stahl (1776 - 1837)

oder

Frühlingslied
- Louis Fürnberg -

Der Frühling zündet die Kerzen an
in den grünen Kastanienkronen,
und die Wiesen sind gelb vom Löwenzahn
und rot von Anemonen.

Am Abend tollt ein junger Wind,
bläst in die Apfelblüten,
die schnei'n auf die, die mürrisch sind
und immer Trübsal brüten.

Sie werden davon ganz zugedeckt,
vom Kopf bis zu den Sohlen.
Die Kerle, die kein Frühling weckt,
die sollte der Teufel holen.

Und weckt diese Kerle kein Blütengeflock,
wird sie auch der Sommer nicht lohnen,
und rauscht es in unserm Bienenstock,
so enden sie wie die Drohnen.
**********************
Hoffe es ist etwas dabei.

LG Snow

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Frühlings- oder Ostergedicht

Antwort von Foreignmother  -  17.03.2010
Hallo Pem,

Muessen es wirklich drei Strophen sein?

Also mein Lieblingsgedicht von Eduard Moerike hat nur eine, ist aber sehr schoen:

http://www.derkleinegarten.de/aktuell_gedicht_fruehling_1.htm

Ansonsten vielleicht das Lied "Komm lieber Mai und mache". Das hat drei Strophen und ist auch noch ein wenig kindgerecht.

Gruss
FM
FM

Frühlings- oder Ostergedicht

Antwort von Dorilys  -  17.03.2010
Das Gedicht habe ich in meiner Grundschulzeit auswendig gelernt;


Ein Käfer kam im Mai daher

Ein Käfer kam im Mai daher,
da war der Rasen weiß.
Da sprach der Käfer: Bitte sehr,
ich wußte ja, das Jahr wird schwer.
Der Mai bringt Eis und Schnee."


Da kam ein gelber Falter an
und lachte vor sich hin
und sagte: "Lieber Käfermann
tritt näher an das Weiß heran,
doch schau auch gründlich hin!"


Der Käfer rief:" Oje,
nun seh ich´s hier und dort:
die weißen Flocken in der Näh
sind reiner, feiner Blütenschnee
vom Birnbaum über mir.

Ich glaube es ist von James Krüss.


Da mußt Du aber noch mal nach dem Orginal schauen, ich habe es hier aus dem Gedächnis geschrieben und der Anfang der dritten Strophe hakt bei mir.

LG Dorilys

Frühlings- oder Ostergedicht

Antwort von trisha0570  -  17.03.2010
Hier zwei Klassiker, die aber evtl. schon in der 1./2. Klasse behandelt wurden:

Der Frühling kommt bald

Herr Winter, geh hinter,
der Frühling kommt bald!
Das Eis ist geschwommen,
die Blümlein sind kommen
und grün wird der Wald.

Herr Winter, geh hinter
dein Reich ist vorbei.
Die Vögelein alle
mit jubelndem Schalle
verkünden den Mai!

Christian Morgenstern





Die Tulpe

Dunkel
war alles und Nacht.
In der Erde tief
die Zwiebel schlief,
die braune.

Was ist das für ein Gemunkel,
was ist das für ein Geraune,
dachte die Zwiebel,
plötzlich erwacht.
Was singen die Vögel da droben
und jauchzen und toben?
Von Neugier gepackt,
hat die Zwiebel einen langen Hals gemacht
und um sich geblickt
mit einem hübschen Tulpengesicht.

Da hat ihr der Frühling entgegengelacht.

Josef Guggenmos

Frühlings- oder Ostergedicht

Antwort von Phase1  -  17.03.2010
Frühlingsglöckchen

Blumenglöckchen, komm, wir warten!
Komm geschwind in unsern Garten,
weil der Winter jetzt verging,
läute Glöckchen, kling, kling, kling!

Emsig summen schon die Bienen,
auch die Hummeln sind erschienen
und ein gelber Schmetterling,
läute Glöckchen, kling, kling, kling!

Hasenmutter spricht zum Hasen:
Sieh, wie grün ist unser Rasen,
komm, mein Häschen, hüpf und spring!
läute Glöckchen, kling, kling, kling!

Durch den Garten fliegt die Meise,
zwitschert ihre Frühlingsweise,
in der Birke singt der Fink,
läute Glöckchen, kling, kling, kling!

Hedwig Diestel

Frühlings- oder Ostergedicht

Antwort von paul+rike  -  17.03.2010
http://www.unterrichtsmaterial-schule.de/deutschvorschau55.shtml

sowas?

Frühlings- oder Ostergedicht

Antwort von schneggal  -  17.03.2010
meine hatte zum einen das Tulpengedicht, was hier schon wer hatte und außerdem dieses schöne hier (wenn auch keine 3 Strophen...):

Er ist´s

Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte-
Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen.
Horch - von fern - ein leiser Harfenton.
Frühling, ja du bist´s. Dich hab ich vernommen.

Eduard Mörike

lg schneggal

Frühlings- oder Ostergedicht

Antwort von Pemmaus  -  18.03.2010
s

Frühlings- oder Ostergedicht

Antwort von snow-fee  -  17.03.2010
und eben kam das ins Haus:


Ins Forum ins Forum Die Grundschule  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum