Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Erziehung-Elternforum
  Beitrag aus dem Forum:   Erziehung-Elternforum


Busen streicheln

Frage von teresa26  -  01.04.2008
Hilfe, das kann doch wohl nicht wahr sein. Meine Tochter ist nun schon 4 1/4 Jahre alt und fummelt mir immer noch ununterbrochen an der Brust rum. Ich habe hier wohl schon vor mehr als 2 Jahren mal über dieses Thema berichtet, aber leider wird es nicht besser.
Zur Vorgeschichte:
Ich habe sie gute 2 Jahre gestillt, was sie durch
und durch genossen hat. Es war Ihre "Ruheoase". Sie hat es so sehr genossen... sie war an der Brust förmlich "high"
Ich war schon mit ihr deswegen bei unseren Kinderarzt, der meinte, es sei wohl ein starkes Bedürfnis nach Nähe, aber sicherlich auch ein Machtspiel und ich solle das auf jeden Fall unterbinden!
Emma hört sehr gut und ist ein wohl erzogenes Kind. Ich bin in meiner Erziehung liebevoll authoritär, aber hier bekomme ich es einfach nicht hin!
Wir haben zwischenzeitlich schon Belohnungskärtchen eingeführt mit jeden Tag einem Herzchen, wenn sie es schafft, meine Brust nicht zu streicheln. Als sie 4 war war ich nochmal beim KA und er meinte, ich solle ihr sonst den Schnuller wieder geben, wenn sie so sehr das Bedürfnis nach Kuscheln und Babysein hat!
Es hat alles nicht gebracht.
Sie hatte bis sie 3 1/4 war noch den Schnuller. Clever wie sie ist, hat sie sich mit ihrem Daumen angefreundet nachdem der Schnuller weg war.
MIttlerweile ist es so, daß sie, sobal ich sie auf den Arm nehme, sie begrüße, streichel, etc... sie ihren Daumen in den Mund nimmt und meine Brust berührt. Sie legt aber nicht nur ihre Hand drauf sondern fummelt hektisch an meiner Brust rum, "sucht den Knopf" (O-Ton)
Mich macht es wahnsinnig, aggressiv, ratlos!
Wenn ich ihr nachts, wenn sie schläft, über den Kopf streichel, sucht sie im Schlaf (!) meine Brust und wühlt mit der freien Hand auf dem Bettlaken rum.
Im übrigen macht sie es auch bei ihrem Papa.
Wir sind seit knapp 2 Jahren getrennt. So zu der Zeit (zeitgleich mit dem Abstillen) hat er mit ihr eine Woche Urlaub gemacht. Schon damals hat sie damit begonnen, auch an seiner Brust rumzufummeln!!!
Damals hat er sich noch geschmeichelt gefühlt und fand es witzig.
Heute sind sie beide aus einem erneuten einwöchigen Urlaub zurückgekommen und er musste zugeben, dass das Gestreichel schlimmer denn je sei.
Früher als mir das zu bunt wurde habe ich mich nachts einfach immer umgedreht und von dem an wurde mein Rücken maltretiert. Das ging so weit, dass sich ein dort befindendes Muttermal entzündet hat und ich zum Hautarzt ging. Emma war dabei und musste mit ihren 3 Jahren zuschauen, wie der Arzt mir das Mal weggebrannt hat! ch habe ihr angedroht, dass das selbe mit meiner Brust passiert, wenn sie so weitermacht! Aber auch das hat nicht geholfen....
Ihr denkt bestimmt, dass ich eine Mutter bin, die sich von ihrer Tochter auf der Nase rumtanzen lässt, aber das bin ich ganz gewiss nicht! Ich bin mit meinem Latein einfach nur am Ende :-(

LG
Teresa

Busen streicheln

Antwort von saulute  -  01.04.2008
du schriebst, dass sie den Schnuller mit 3 1/2 wegbekommen hat, aber de Artzt , als sie 4

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Busen streicheln

Antwort von margret  -  01.04.2008
Hi,

meine Tochter macht etwas ähnliches, allerdings legt sie nur ihre Hand auf meine Brust, sie ist 6.

Ich habe sie bis kurz vor ihren dritten Geburtstag gestillt. Dann wollte ICH nicht mehr. Das hat sie akzeptiert unter schimpfen. Danach fing sie an, nur ihre Hand auf meine Brust zu legen (kneten oder dergleichen habe ich sofort und immer unterbunden, weil ich es hasse).

Sie darf das heute noch, aber es gibt Regeln, wann, wie und wo, die nicht irgendwie "aufgestellt" wurden oder unter Strafandrohung durchgesetzt, sondern die einfach aus den SItuationen entstanden sind. Da habe ihc mich wohl erfolgreich abgegrenzt.

dAs begann damit, dass ich ihr ab einem Jahr nicht mehr überall nachgegeben habe zum Stillen. Ich denke, dass sie das akzeptiert hat damals, weil sie sich sicher sein konnte, dass es nur verschoben wird.

Genauso ist es mit der Brust. Greift/Griff sie doch danach zur Unzeit, habe ich sofort ihre Hand weggenommen und gesagt "hier möchte ich das nicht".

Jeztt macht sie es nur noch abends beim Einschlafen und kuscheln und wenn sie sier sehr viel Trost braucht (bei Seelenschmerz, nicht bei körperlichem Schmerz).

Mein Sohn hat übrigens auch so einen Tick, der greift immer in und nahc meinem Unterarm und schiebt seine Hand in jeden Ärmel. Aber auch er lernt, dass das nicht immer und überall geht.

Lange Rede, kurzer Sinn: Schaffe es doch nicht gleich ganz ab. Schafft Euch Räume, wo sie darf und sage ihr auch "wie". Streicheln, Kneten, knibbeln habe ich immer immer alles sofort unterbunden. Und meine Tochter weiß, dass sie nur "auflegen" darf. Es wird immer weniger. Manchmal denkt sie gar nicht mehr daran.

Viel ERfolg

Viel erfolg.

Busen streicheln

Antwort von wassermann63  -  01.04.2008
Hi,

das liest sich so, als ob dein Kind ein sehr starkes Bedürfnis nach Geborgenheit hat und dem Wunsch danach auf diese Art der körperlichen Berührung Ausdruck gibt. Dieser Wunsch - so erscheint mir der Eindruck - ist ganz extrem, vielleicht auch wegen der Trennung vom Vater.

Auf jeden Fall würde ich das Thema bei Dr. Posth einmal schildern. Er kann diese Geste sicher richtig deuten und die entsprechende Diagnose und Lösungsvorschläge stellen.

Lg
JAcky

Busen streicheln

Antwort von Karina71  -  01.04.2008
Huhu,

ich denke mal, das hilft Dir nicht viel weiter, aber ich habe hier acuh so eine Fummeltante... Mara ist 25 Monate und ich stille noch (meistens) abends und morgens.
Fummeln will sie aber immer, wenn sie Nahe braucht, dann grapscht und zupft sie richtig agressiv, wenn sie nicht hoert und aufhoert, setzte ich sie ab (nach Vorwarung). Viel gebracht hat es zuegebenerweise noch nicht...

LG Karina

Busen streicheln

Antwort von Karina71  -  01.04.2008
Huhu,

ich denke mal, das hilft Dir nicht viel weiter, aber ich habe hier acuh so eine Fummeltante... Mara ist 25 Monate und ich stille noch (meistens) abends und morgens.
Fummeln will sie aber immer, wenn sie Nahe braucht, dann grapscht und zupft sie richtig agressiv, wenn sie nicht hoert und aufhoert, setzte ich sie ab (nach Vorwarung). Viel gebracht hat es zuegebenerweise noch nicht...

LG Karina

Busen streicheln

Antwort von Robina  -  01.04.2008
http://www.rund-ums-baby.de/entwicklung/mebboard.php3?step=3&range=20&action=showMessage&message_id=33303&forum=155
GLG Robina

Busen streicheln

Antwort von saulute  -  01.04.2008
Also nochmal, aber der Arzt, als sie 4 Jahre alt war, nochmal empfohlen hat, ihr den Schnuller zu geben. Hast du damit versucht, und wenn ja, wie war das Ergebnis?

Busen streicheln

Antwort von Ceca2  -  01.04.2008
Das macht meine Tochter (wird im Juni 4) auch. Hat aber schon etwas nachgelassen. Ich hatte auch 2 Jahre gestillt, hat wohl auch damit zu tun. Meine schlaeft seit kurzem alleine in ihrem Bett und schlaeft nun auch zu 90% durch ohne mich und meinen Busen zu suchen. Tagsueber macht sie es fast gar nicht mehr.

Zu Anfang ihrer Kindergartenzeit hat sie ihre Erziehrin (dicke Frau mit stattlichem Busen) "begrapscht" - peinlich! Hab ihr das erklaert und sie tat es nie wieder.

Mein Sohn hat den Busen auch lange geliebt (aber nicht so intensiv gestreichelt), er war eifersuechtig, als ich die Kleine gestillt hatte, da war er schon 4, sodass ich mich mit ihm einigen musste, dass das Baby nur die linke Brust bekommt. So ist es halt mit lange gestillten Kids.

Bei der la leche Liga gibt es ganz nette Buecher zu diesem Thema.

Versuchs auch mit extra Bett, bei mir hilft es.

Liebe Gruesse
Ceca2


Ins Forum ins Forum Erziehung-Elternforum  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum