Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Erziehung-Elternforum
  Beitrag aus dem Forum:   Erziehung-Elternforum


8jähriger nur noch jähzornig...wie können wir ihm helfen??

Frage von Luckymum  -  26.10.2009
Hallo,
unser Sohn (3. Klasse) ist seit ca. 3 Wochen nur noch pampig, brüllt gleich rum, hat unmögliche Sprüche drauf (halt die Klappe etc.) und meint, er muß sich in keinster Weise an elterliche Anweisungen halten. Wir schimpfen dann natürlich - schließlich kann er sich nicht wie der Boss hier aufführen und muß sich eben an Regeln halten. Aber es zerrt an den Nerven und daß es so extrem (täglich) ist, ist neu. Klar, 3. Klasse, es ist viel mehr zu lernen und alles ist schwieriger, anstrengender. Aber er hat bisher gute Noten, so daß wir eigentlich versuchen, diese zu halten. Wir schimpfen auch nicht, falls es doch mal eine 4 wird. Liegt es wirklich nur am schulischen Streß??? Ich achte schon darauf, daß er genug Zeit zum spielen und toben hat. Wir üben auch nicht zusätzlich zur Hausaufgabe, nur wenn halt ein Test ansteht (Lernfach) dann müssen wir ja was tun.
Oder ist das eine typische Abnabelungsphase von 8-9 jährigen Jungs??? Geht das vorüber? Wie verhalten wir uns denn nur richtig?
Wir haben auch versucht, heraus zu finden, ob ihn irgendwas zu schaffen macht .. scheinbar nicht. Trotzdem hätte ich gerne wieder einen freundlicheren Umgangston seinerseits hier zu Hause und weiß nicht, wie ich am besten an ihn ran komme.
Hat jemand Erfahrung?? Danke schon mal im voraus.

8jähriger nur noch jähzornig...wie können wir ihm helfen??

Antwort von Stryla  -  27.10.2009
Kann dazu nichts sagen, ausser: Immer wieder lese ich Diskussionen in diesem Forum von unterschiedlichen Müttern, die alle etwas ähnliches berichten. Und das genannte Alter ist meistens 8 Jahre, gefolgt von 9 Jahren und dann von 7. Aber immer diese Spanne: 7,8,9 Jahre da scheinen alle bockig zu sein. Man kann schon fast eine Statistik aufmachen.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

8jähriger nur noch jähzornig...wie können wir ihm helfen??

Antwort von Birgit67  -  27.10.2009
ja - es liegt mit am Alter - da gibt es wieder ein Entwicklungsschub und es ist die Vorbereitung zur Pubertät die im Regelfall mit 10/11 Jahren beginnt. Richtig los geht es mit 12- da stecke ich gerade voll drin.

Was kann man machen um die Jungs etwas runterholen: Zum einen hilft es unwarhscheinlich bei der Konzentration wenn beide Beine auf dem Boden stehen beim lernen und dazu ein Glas normales Wasser getrunken wird.

Dann auch ruhig mal das Essen überwachen. Wenn viel Süsses d.h. Zucker gegessen wird sind viele Kinder unheimlich aufgedreht und wuschelig- und Zucker ist auch viel in den fertigen Müslis drin in den ganzen Kinderjoghurt.

Schauen dass viel Bewegung stattfindet im Freien - die Jungs müssen sie einfach austoben können liegt einfach in ihrer Natur.

Regeln werden neu erprobt und ertestet - einfach schauen ob man nicht manche Regeln ändern kann und dem Alter anpassen kann.

Den richtigen Zeitpunkt fürs lernen finden - ist bei jedem Anderst. Meine Jungs müssen z.B. zuerst die Hausi machen bevor es Essen gibt weil sie sich ab dem Moment wo sie gegessen haben nicht mehr konzentrieren können und für eine Aufgabe die sie sonst in 10 Min. erledigen fast 30 Min. dafür brauchen. Ich versuche es immer wieder und habe dann Chaos.

findet neue Regelungen ein neues Miteinander - die Jungs werden groß und wollen ihre Selbständigkeit.

Aber wie gesagt wie muss man für jedes Kind selber rausfinden. Mein Chaotischer Kleiner wird je älter er wird (er ist jetzt 9 Jahre) immer anhänglicher und umgänglicher während sein Bruder als Kleinkind ein super lieber Junge war und jetzt mit 12 ein chaotischer unumgänglicher frecher Bursche ist - zum Glück nur zu Hause.

Dann frag auch mal wie er sich außerhalb der eigenen 4 Wände benimmt. Denn zu Hause ist dafür da um Verhaltensregeln zu lernen und zu versuchen was passiert wenn ich das und das mache. Ist zwar anstrengend aber wenn sie es mit rausnehmen hast du es richtig gemacht. Meine Jungs könnte ich hin und wieder zu Hause regelmäßig an die Wand klatschen und alle anderen loben meine Jungs wie lieb und sozial sie doch sind.

Gruß Birgit


Ins Forum ins Forum Erziehung-Elternforum  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum