Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Rezepte Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Alleinerziehend
  Beitrag aus dem Forum:   Alleinerziehend


Was tun bei Trennung

Frage von Abbey  -  18.02.2009
Hallo, so wie es aussieht werde ich mich die nächsten Monate von meinen Mann trennen. Wir haben einen 2-Jährigen Sohn und ich bin schwanger. Ich arbeite derzeit nicht, bin gelernte Krankenschwester. Mein Mann ist KFZ-Mechaniker und arbeitet nun seit 2 Jahren in einem großen Caravan-Unternehmen. Wir wohnen seit Oktober in einem Haus zur Miete.
Meine Fragen:
- wohin muss ich mich wegen dem Finanziellen wenden?
-ist es schon absehbar wieviel Geld cih monatl. ca zur Verfügung hätte?
-ist es realistisch dass ich das Haus halten könnte (ca 580Euro Miete)?
-habt ihr mir sonst noch Tipps oder Hinweise auf die ich achten sollte?
Danke euch vielmals, Abbey

Was tun bei Trennung

Antwort von Port  -  18.02.2009
Hallo,

Dir steht in erster Linie Unterhalt zu, von ihm für Dich und Eure Kinder! Geh zum Anwalt, nimm Lohnbescheinigungen von Deinem Mann mit, damit der Anwalt ausrechnen kann, was Du von Deinem Mann zu erwarten hast. Für den Rest kommt der Staat auf.

Ich gebe zu bedenken, daß Dir eventuell die Schwangerschaftshormone einen Streich spielen? Vielleicht ist die Ehe zu retten?

Liebe Grüße
Sigrid

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Was tun bei Trennung

Antwort von vallie  -  18.02.2009
verstehe das immer nicht so richtig, daß man sich trennen will, wenn kind1 noch klein und frau schwanger ist....

ist da schon alles abgespatzt?

ansonsten kann ich nur zur suchfunktion raten, bzw zum anwalt.

Was tun bei Trennung

Antwort von kira-braunschweig  -  18.02.2009
Hallo Abbey,
also du bist hier nicht die erste Ratsuchende, die aufgefordert wurde die Trennung nochmal zu überdenken. Immerhin wissen wir alle, wie es ist alleinerziehend ist und wir haben diese schwere Entscheidung sich zu trennen getroffen oder sind von ihr getroffen worden. Ich finde es eher nett, dass man aufgefordert wird, nochmal in sich zu gehen. Immerhin wirst du alleinerziehend sein mit 2 Kindern, und eins davon ist ein Säugling.
Das wird ziemlich hart werden.
Der Rest der Postings sind wohl aus dem "Ruder" gelaufen. Normalerweise geht man hier nett, lustig und auch mal ironisch miteinander um.
Und hier ist keiner, wie der andere.
Wenn du den Nettoverdienst deines Mannes weist, kann man es so ungefähr ausrechnen.
Ist aber sehr vage. Ich war bei einer Anwältin. Und der Kindesunterhalt wurde vom Jugendamt ausgerechnet.
Wie gross ist denn das Haus. Ich finde die Miete ziemlich viel, um sie alleine zu stemmen.

Gruss
C.

Was tun bei Trennung

Antwort von Port  -  18.02.2009
... ich habe mich gerade vorsichtig ausgedrückt und mußte mich schwer zurückhalten. Im Grunde denke ich das gleiche wie Du...

Vielleicht hat die Schreiberin ja aber gute Gründe, warum gerade diese Ehe gar nicht mehr geht. Die Infos sind jedenfalls spärlich. Wer nur danach fragt, wo er staatliche Gelder herbekommt, na ja, da sag ich jetzt nichts dazu...

Liebe Grüße
Sigrid

Was tun bei Trennung

Antwort von vallie  -  18.02.2009
weißt ja, daß ich mich immer eher knäpplich halte, weil ich selber nicht so gern so lange postings lese...

kann das nicht so richtig nachvollziehen, gerade WEIL ich kind1 bekommen hatte, habe ich die verhütung doppelt ernst genommen. und der hugo wird nicht ad hoc zum albtraumhugo...

sei´s drum, ich verstehe eh nie im leben, daß sich frau so gar nicht mit ihren rechten auskennt....aber ich bin auch schon ne alte schachtel....

Was tun bei Trennung

Antwort von Abbey  -  18.02.2009
Ist es bei euch so üblich dass man sich über fragende Menschen auslässt??
Ich finde es sehr anmaßend von euch derart über jemanden zu urteilen dessen Geschichte ihr nicht kennt. Eigendlich meinte ich ich ihr könntet mir weiterhelfen, da ich def. keine Ahnung habe was Frau nach einer Trennung zusteht. Man wird also nicht mit dem Wissen "der Rechte einer Frau" in diesem konkreten Falle geboren. Auf Grund dessen versuche ich mich ja schließlich schlau zu machen.
Aber da muss ich mich wohl doch eher an professionelle Ratgeber wenden.

Was tun bei Trennung

Antwort von claudi700  -  18.02.2009
kommen mutmaßungen.

claudi

Was tun bei Trennung

Antwort von JuniTwins05  -  18.02.2009
L. war grad mal 5, die Zwillinge noch nicht ganz 2...

und auch meine Ehe war hinüber, bevor nummer 2 und 3 gezeugt wurden, aber es hat viele gründe gegeben, warum ich mir ein ausbrechen aus der ehe nicht hätte vorstellen können...

leben sind vll. einfach zu komplex, um leute in eine schublade zu packen... auch wenn ich mich schnell dabei ertappe es eben auch zu tun...

meine "Rechte" kannte ich acuh nicht, weiss aber nicht so recht, ob ich hier jemals danach gefragt habe :-P

Was tun bei Trennung

Antwort von vallie  -  18.02.2009
ich wurde auch nicht mit dem wissen der rechte einer frau geboren, aber ich habe sie mir im laufe der jahre angeeignet, denn es läuft nicht immer alles rosa, heißt man kann sich als lady nicht immer auf den "ernährer" verlassen....

wende dich doch an professionelle ratgeber, wenn du keine fragen oder kritik vertragen kannst.


lg
von vallie, die die schnauze voll hat, von fragerinnen, die sich nur einmal hier blicken lassen und dann auch noch frech werden.

Was tun bei Trennung

Antwort von Abbey  -  18.02.2009
na weil ich nicht über mein Leben berichten möchte sondern diverse Fragen gestellt habe. Was intressiert es denn da was ich so tu und mach und welche ehelichen Probleme wir genau haben?!

Was tun bei Trennung

Antwort von vallie  -  18.02.2009
gibt es da einen ganzen haufen anlaufstellen.

Was tun bei Trennung

Antwort von claudi700  -  18.02.2009
war heute wieder kochtag? *gg*

claudi

Was tun bei Trennung

Antwort von LoveMum  -  18.02.2009
vallie. Selten so erlebt.

Aaaalso, ich muß Abbey mal ein wenig in Schutz nehmen. Natürlich ist sie nicht verpflichtet, hier ihre Lebensgeschichte auszubreiten, sie hat einige Fragen gestellt. Leider kann ich die auch nicht beantworten. Am besten wendest du dich an das zuständige Amt. Kleiner Tipp aber am Rande: Es erleichtert das Ganze und kommt wesentlich symphatischer rüber wenn man ein wenig Hintergrundinfos liefert :-)

LG Heike

Was tun bei Trennung

Antwort von Abbey  -  18.02.2009
Frech werden ist lustig. Schließlich ist es unverschämt sich über fremde Menschen derart aus zu lassen, wenn dann etwas dazu gesagt wird nennst du das frech... Kritik an mich war es auch nicht, da sich 2 fremde Leute ÜBER mich ausgelassen haben und keine kritischen Fragen an mich gestellt haben. Das ist ein großer Unterschied. Zum Thema "einmal hier auftreten", dazu kann ich nur sagen dass ich ja bisher nicht alleinerziehend bin... oder erträgst du hier nur dein angestammtes Besucherklima??

Was tun bei Trennung

Antwort von Mucki+Ninchen  -  18.02.2009
Versteh grad nicht, wo das Problem ist?

Sie hatte doch ganz konkret gefragt - und sie muss ja nicht ins Detail gehen. Die für ihre Fragen wichtigen Infos hatte sie ja geschrieben.

Ich persönlich habe auch nicht für das Unterhaltsrecht interessiert, da ich einen Mann hatte und davon ausging, wir bleiben lange, lange zusammen. Dann war es nicht mehr so, und ich musste mich von einem Tag auf den anderen damit befassen. Also habe ich nachgefragt ... ohne dass ich meine Lebensgeschichte erzähle.

Also an die Ursprungsfragerin (ich hab den Namen vergessen, sorry!): Am besten gehst du entweder zum Anwalt - das erste Gespräch übernimmt oft die Rechtschutzversicherung (nicht immer, aber oft), und auch beim Jugendamt kann man dir mit Zahlen weiterhelfen. Denn zur Berechnung des Unterhalts für die Kinder brauchst du keinen Anwalt - den brauchst du nur für dich selbst.

Alles Gute,

Sylvia

Was tun bei Trennung

Antwort von vallie  -  18.02.2009
mein ganz persönlicher hase ist im lenbach bei der afterwork, eben auch zur nahrungsaufnahme

Was tun bei Trennung

Antwort von vallie  -  18.02.2009
interessiert mich auch wenig, aber so ein bißchen background wär nicht schlecht. wobei mir der nick nicht ganz unbekannt scheint....

aber ich bin grad in dsds, also nicht ganz wahrnehmbar....

Was tun bei Trennung

Antwort von Abbey  -  18.02.2009
Hallo, ich habe meine Gründe weshalb ich hier nicht so gern allzu Privates ausplaudere. Wüsste auch nciht genau wozu es so wichtig wäre. Sympatiepunkte wollte ich mir keine Machen (allerdings auch nciht im Gegenteil). Gäbe es Fragen die zur Beantwortung meiner Fragen wichtig gewesen wären, hätte man mir diese gerne stellen können.

Was tun bei Trennung

Antwort von claudi700  -  18.02.2009
geh zum anwalt.

claudi

Was tun bei Trennung

Antwort von vallie  -  18.02.2009
jetzt laß mal deine hormone außen vor und lies nochmal GENAU nach.
mein angestammtes besucherklima ist noch nicht mal ae, denn ich bin es genaugenommen nur halb.
aber egal.
was port und ich gemeint haben:
ist die ehe in der tat im eimer????
gibt es noch rettung??
und das war noch nicht mal bös gemeint.

kannst du das ansatzweise verstehen???? trotz zuviel hcg???

Was tun bei Trennung

Antwort von LoveMum  -  18.02.2009
Tja, nur leider kommt es wirklich unsymphatisch, steif, unpersönlich und fast angriffslustig rüber was du schreibst.
Das hier ist ein Forum und kein Chat. Da kommt es einfach besser wenn man kurz was über sich selbst schreibt.

Was tun bei Trennung

Antwort von Abbey  -  18.02.2009
ja, diese Fragen verstehe ich tratsächlich als das was sie sind: richtige Fragen. Auf richtige Fragen hab ich sogar die Möglichkeit zu antworten.
es sieht derzeit einfach sehr sehr schlecht aus, ob es dann nun wirklich am Schluß zur vollen Trennung kommt kann ich noch nciht sagen, aber es würde mir Druck nehmen wenn ich wüsste was in diesem Fall (der Trennung) auf mcih zu kommen würde. Einfach Bescheid wissen. Hauptsächlich wegen meines Kindes. Ich möchte bescheid wissen, eben weil nciht alles immer so rosarot ist, wie du schon sagtest.

Was tun bei Trennung

Antwort von Abbey  -  18.02.2009
Vielen Dank für deine Antwort. Den Anstoß die Ehe nochmals zu überdenken verstehe ich, finde ich auch sehr nett. Im Grunde wie ich schon eins weiter oben geschrieben habe ist es mir wichtig bescheid zu wissen. Ob wir uns dann ganz am Ende trennen oder es sich wieder irgendwie einrenkt weiß ich nciht, liegt vielleicht auch nciht im großen Teil an mir...

Was tun bei Trennung

Antwort von vallie  -  18.02.2009
wird sicher keiner verhungern. schon gar nicht eine mutter mit 2 kindern.
keine ahnung, was dein mann verdient, ob er nicht schon andere unterhaltsverpflichtungen hat, schulden etc....
es geht sicher weiter, aber das ist individuell sowas von verschieden.

mir jetzt ganz persönlich scheint die miete sehr gering ( wohne in münchen ), ist aber kein maßstab.
vielleicht hättest du dich schon mal vor der zeugung von kind2 erkundigen sollen...???? sorry, kann es nach wie vor nicht verstehen.

Was tun bei Trennung

Antwort von kira-braunschweig  -  18.02.2009
Das hört sich aber so an, dass du, wenn du kein richtiges Auskommen hast nach der Trennung - dich nicht trennst?
Diese Gründe sind nicht genug.
Das ist berechnend. Entweder ich trenne mich vom kindesvater, weil ich nicht mehr mit ihm zusammen sein möchte, oder ich versuche es nochmal und man redet, geht zur Therapie oder so. Aber monetäre Gründe sollten es nicht sein.
Es wird schon reichen, sei dir sicher. Und was und wo du es bekommst (Unterstützung etc.) wird dir hier gesagt.
Wir sind hier nicht deine Feinde ...
Gruss
C.

Was tun bei Trennung

Antwort von kira-braunschweig  -  18.02.2009
Überdenke es. Sprech es offen an. Vielleicht wendet sich dein Mann.
Für mich war es sehr schlimm zu wissen, dass ich die Familie zerstört habe - egal was für Gründe vorgelegen hatten. Zerstört ist sie. Und ich habe meinen Ex immer am Hacken .... Wegen unseres Kindes.
Gruss
.

Was tun bei Trennung

Antwort von Pinky2  -  18.02.2009
Hallo,

also du bekommst ja zuerst mal Kindergeld für zwei Kinder. Sind 328 Euro wenn ich jetzt richtig rechne, lach. Dann bekommst du für ein Jahr Erziehungsgeld, abhängig vom letzten Einkommen. Dein Mann müsste dir Unterhalt zahlen für dich bis das Kleinste 3 Jahre alt ist und du bekommst Kindsunterhalt. Für den Rest würde dann erstmal der Staat aufkommen. Das erziehungsgeld wird glaube ich nicht als Einkommen gerechnet für die Berechnung von Hartz4.

Was dein Haus angeht, wendest du dich am besten an das Arbeitsamt, den die müssen letztendlich zahlen. Aber vielleicht kommst es ja mit allen Zahlungen für dich und deine beiden Kinder ungefähr hin.

Also erkundige dich in Ruhe bei den zuständigen Behörden.

Lieben Gruss

Pinky

Ich hab auch drei Kidds und hätte mich eigentlich auch schon Jahre vor der Geburt von NR: 3 von meinem Ex trennen müssen.

Was tun bei Trennung

Antwort von seestern78  -  18.02.2009
Ich will nicht kleinlich sein, aber nur für mein Verständnis

meintest Du:

Erziehungsgeld = Elterngeld
Arbeitsamt = Arge (oder ist die Arge nur die Zahlstelle?)

Gruss Katrin

Was tun bei Trennung

Antwort von Pinky2  -  18.02.2009
Hihi,

ja ich meine Elterngeld, zu Anno dominis Zeiten vor 5 Jahren noch Erhziehungsgeld, lach.

Ja und ich meinte auch die Arge.

Hach menno, ich weiss was ich mein aber vergess immer das andere meine Gedanken nicht lesen können (huch eingentlich zum Glück, grins)

Lieben Gruss

Pinky


Ins Forum ins Forum Alleinerziehend  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum