Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Alleinerziehend
  Beitrag aus dem Forum:   Alleinerziehend


Umgangsvereinbarung( schriftlich) habt ihr sowas?

Frage von jessica261179  -  17.07.2010
Guten morgen!
Die frage steht ja oben.......habt ihr feste zeiten mit dem KV abgemacht oder ist der umgang bei euch eher spontan??

Was haltet ihr von umgangsvereinbarungen? ich könnte dann meine Arbeit auch besser planen....bzw. in den ferien dann mehr etc.

Mein mann möchte so eine vereinbarung aber nicht unterschreiben. Wie läuft das ab wenn sowas beim JA gemacht wird? Bekommt er dann eine Einladung?
Danke und lieben gruss von Jessica

Umgangsvereinbarung( schriftlich) habt ihr sowas?

Antwort von krümel und murmel  -  17.07.2010
wir haben keine feste vereinbarung. der kv arbeitet in stuttgart lebt in berlin und wir dagegen leben in nrw. sehen einmal im monat, die hälfte der ferien ist mein großer dann bei seinem vater.
die ferien werden längerfristig geplant, ansonsten eher spontan.
kv ruft an und fragt ob unser sohn dann zeit hat,meist 1 woche vorher.
keine schriftliche vereinbarung

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Umgangsvereinbarung( schriftlich) habt ihr sowas?

Antwort von Keksraupe  -  17.07.2010
bei uns war es so, dass mein Ex eine normale schriftliche nicht wollte, und sie sich über das Gericht geholt hat

gab dann also n Vergleich (Depp!) und hat Geld gekostet (DEPP!)

Umgangsvereinbarung( schriftlich) habt ihr sowas?

Antwort von shortie  -  17.07.2010
Hallo,

bei uns gibt´s auch keine, ich hätte gerne eine, und frage mich gleichzeitig, was es bringen würde.
Mir ist wichtig, dass der KV seine wenigen Termine bei uns, die meist auf meine Initiative zu Stande kommen, wenigstens einhält. Am allerliebsten wäre mir natürlich, dass es regelmäßig wäre, da ich arbeite und die Zeiten dann viel besser planen könnte.
Aber ich nehme an, da hat er mich eigentlich noch nie enttäuscht, dass er dennoch ständig absagen würde oder ggf. auch hinterher, dass er nicht kommen konnte, weil ...

Was nützte mir in diesem Fall also eine Vereinbarung? Niemand wird ihn hierher tragen, auf dass er die Kinder hole, oder wie kann man ihn damit, mit der Vereinbarung, dazu ermuntern?
Finanzielle Sanktionen würden verpuffen, da mittellos.

Bin auch gespannt auf weitere Berichte von Familien, die eine Vereinbarung haben!


GLG shortie

Umgangsvereinbarung( schriftlich) habt ihr sowas?

Antwort von Birgit22  -  17.07.2010
Wir hatten eine Vereinbarung, nein sogar zwei !!
Die erste kam über das Jugendamt zustande.
Es wurde ein Plan erstellt über ein ganzes Jahr (im Nachhinein gesehen, ist ein Jahr zu lang, unabhängig davon ob der Umgang nun funktioniert oder nicht).
Der KV hielt sich einige Zeit daran, dann schlich sich das alte Muster wieder ein, und der Kontakt brach ab.
Ich habe dann nichts weiter unternommen, um den Umgang wieder stattfinden zu lassen, weil ich mir da doch auch sehr veräppelt vorkam.....Man hätte damals seine filmreife Vorstellung auf dem JA filmen sollen.....von wegen verständnisvoller Vater und so....

Er hat sich dann nach einem Jahr an einen Anwalt gewandt, um den Umgang wieder herzustellen.
Uns wurde eine Rechtspflegerin an die Seite gestellt, und der Umgang kam langsam in Gang.
Vereinbart wurde dann, das wir Termine für ein viertel Jahr machen.
Haben wir gemacht....bzw. ich habe die Termine jedesmal vorschlagen müssen, denn von seiner Seite aus kam nichts.
Und irgendwann schlief auch das wieder ein.
Er war der meinung, sein Sohn solle ihn doch anrufen, wenn er Umgang wünsche. Ich habe meinen Sohn dann noch einige Male dazu genötigt, aber auch das irgendwann aufgegeben.
Von einem Kind kann man nicht erwarten, das es Umgangstermine ausmacht, der läuft ja noch nicht mit nem Planer umher (und hatte inzwischen schon jegliches Interesse verloren).
Inzwischen fühle nicht nur ich mich veräppelt, sondern auch mein Sohn.

Fazit bei uns :
Aus einem desinteressiertem Vater, der er schon immer war, macht man auch mit solchen Vereinbarungen keinen Vater der gerne und regen Umgang pflegt.
Und ein Vater der sich weigert, sich an Vereinbarungen und Regeln zu halten, lässt sich zu niochts zwingen.

Seit letztem Jahr Oktober gab es nun ganze zwei Kontakte, und die auch nur, weil ich mich dann doch wieder gekümmert habe.
Bzw. ich habe mal per Brief die Kontakdaten seines Sohnes an ihn geschickt, nur um mal in Erinnerung zu bringen, das im nächsten Ort noch ein Verwandter von ihm wohnt....sein Sohn.
Da fühlte er sich doch etwas genötigt, und reagierte.
Mit dem nächsten Kontakt rechne ich im November, wenn sein Sohn 12 wird, allerdings nur telefonisch, sonst wäre er da widerum genötigt, ein Geschenk zu besorgen, wäre ja eine unnötige Geldausgabe.



Aaaaaaaaaaaaaaaaarrrrrghhhhh....ich wollte nur kurz was dazu schreiben, und ärger mich doch gerade wieder über diese Pfeife !

Birgit

Umgangsvereinbarung( schriftlich) habt ihr sowas?

Antwort von shortie  -  17.07.2010
Hallo Birgit,

dem entnehme ich, dass es so ist, wie ich dachte:
Es gibt keine Regeln für den Fall, dass es nicht klappt mit dem Umgang?!

Umgangsvereinbarung( schriftlich) habt ihr sowas?

Antwort von Birgit22  -  17.07.2010
hast pn.

Umgangsvereinbarung( schriftlich) habt ihr sowas?

Antwort von Savanna2  -  17.07.2010
Wir haben keine und fand es oft auch doof weil so wenn erkommen will und ich kann nichte r schon fragt was wir machen usw.
Anders wäre es weniger Kontakt zw. uns beiden.
ABER
andrerseits kann ich so auchmal sagen ne, da können wir nicht.

Wenns ne feste Vereinbarung gibt müssen eben beide sich dran halten.


Ins Forum ins Forum Alleinerziehend  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum