Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
  Forenarchiv
  Startseite Forenarchiv Alleinerziehend
  Beitrag aus dem Forum:   Alleinerziehend


Umgangsrecht für Väter ohne Sorgerecht

Frage von ChristinePatrickNico  -  12.05.2010
Hallo,vielleicht finde ich hier jemanden,der meinem Schwager ein paar Tipps zum Thema Umgangsrecht eines nicht ehelichen Kindes geben kann.Mein Schwager ist von Anfang an ein sehr liebevoller Vater zu seiner 1,5 Jahren alten Tochter gewesen und möchte es auch weiterhin sein.Aber die Mutter verweigert jeglichen Kontakt.Obwohl die Kleine ein absolutes "Papa-Kind" ist.In meinen Augen ist sich die Mutter nicht im Klaren was es heißt Mutter zu sein.Ihr interessieren hauptsächlich nur Discogänge sowie stundenlanges Chatten im Singlebereich!!!Obwohl sie da noch zusammen waren.Die Kleine wird dauernd herum gereicht.Hauptsache die Mutter hat ihre Freiheiten.Mein Schwager passte immer auf seine Tochter auf,damit die Dame los ziehen konnte.Ich persönlich habe es nie nachvollziehen können,weshalb sie immer allein los zog,obwohl sie einen Partner hat.Ihm liegt sehr viel an seiner Tochter und es verletzt ihm total,dass sie ihm den Kontakt verweigert.Selbst die Eltern erteilten ihm Hausverbot.Was ich überhaupt nicht verstehe und nur weil sie in einer neuen Beziehung ist.Selbst das JA war über der KM-Verhalten erstaunt und meinten,sowas wäre denen noch nicht vor gekommen.Noch nichtmals dort ließ sie die Kleine zum Vater gehen.Was für Beide eine sehr schmerzhafte Situation war.Die Sachbearbeiterin schüttelte wohl auch nur den Kopf.Aber dies hilft ihm ja nicht sonderlich weiter.Welche Möglichkeiten gibt es um ihm den Umgang ggf.auch ohne Gericht zu ermöglichen?
lg Christine

Umgangsrecht für Väter ohne Sorgerecht

Antwort von +emfut+  -  12.05.2010
Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten.

Entweder, jemand bringt die KM zur Einsicht. Außer dem KV, den Eltern und dem Jugendamt fallen mir nicht viele ein. Vielleicht noch eine neutrale Mediation versuchen. Das bieten verschiedene Organisationen wie Caritas, Pro Familia und die anderen üblichen Verdächtigen an. Das Jugendamt sollte Adressen kennen.

Andernfalls muß die KM "von oben" verdonnert werden, und das kann nur ein Gericht.

Dein Posting klingt nach nicht viel Vertrauen in die Einsichtsfähigkeit. Aber das müßt Ihr wissen, ich kenne die KM ja nicht.

Gruß,
Elisabeth.

 
Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Umgangsrecht für Väter ohne Sorgerecht

Antwort von berita  -  12.05.2010
Ich denke auch, dass da nur Mediation (wenig aussichtsreich in dem Fall, denke ich) oder Gericht in Frage kommen. Ich an seiner Stelle würde mir einen Anwalt suchen und die Sache angehen, bevor er seinem Kind total entfremdet ist.

Beratung gibt es auch beim Verein alleinerziehender Mütter und Väter: http://www.vamv.de/startseite.html

Umgangsrecht für Väter ohne Sorgerecht

Antwort von fragdochmaldieMaus  -  12.05.2010
Europa-Gericht nimmt Müttern das alleinige Sorgerecht
Unterstützung aus Straßburg für Väter nicht ehelicher Kinder: Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat ihnen mehr Mitsprache bei der Sorge um ihre Nachkommen zugesprochen.

Unverheiratete Väter haben in Deutschland keine Chance auf das Sorgerecht für ein gemeinsames Kind, wenn die Mutter dies nicht will. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte hat diese Rechtslage nun gekippt: Die Bevorzugung von unverheirateten Müttern gegenüber den Vätern sei ein Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot.

Umgangsrecht für Väter ohne Sorgerecht

Antwort von ChristinePatrickNico  -  12.05.2010
Danke für die schnelle Antwort.Ich werde ihm auf jeden Fall diese Vorschläge unterbreiten.Was er daraus macht,ist letztendlich seine Entscheidung.Ich hoffe nur,dass die kleine Maus keinen alt zu großen Schaden von nimmt.

Umgangsrecht für Väter ohne Sorgerecht

Antwort von bobfahrer500  -  12.05.2010
Also in einem ähnlichen Fall wurde bei Bekannten nun eine Verfahrenspflegerin eingesetzt. Check mal beim JA ab was die Voraussetzungen in eurem Fall wären.

Umgangsrecht für Väter ohne Sorgerecht

Antwort von ChristinePatrickNico  -  12.05.2010
Hallo und danke für den tollen Tipp.Ich habe heute auch versucht,zwischen denen zu vermitteln.Auch wenn ich die Schwägerin bin,habe ich dennoch sehr selten Kontakt gehabt,um nicht neutral sein zu können.Aber leider sind die Fronten zu sehr verhärtet.Sie fühlt sich von ihm angegriffen,weil er dem JA mitteilte,dass sie sich nicht um die Tochter kümmert.Nun versucht sie auf Kosten der Kleinen ihre Rache zum Ausdruck zu bringen.Angeblich würde die Kleine nicht nach ihrem Vater fragen,aber dies kann ich mir nicht vorstellen,dafür war sie ihm gegenüber zu anhänglich.Wer weiß was sie der Kleinen einredet.Ich glaube,dass er irgendwie beweisen müßte,dass sie tatsächlich ihr Kind vernachlässigt,um evtl.schneller Kontakt zu erwirken oder sogar die Tochter zu bekommen.Traurig nur,dass man dies auf Rücken der Kinder ausführt und keinen sauberen Schnitt macht.

Umgangsrecht für Väter ohne Sorgerecht

Antwort von Philipp2000  -  14.05.2010
Hallo,
solche Müttern sin die Kinder egal. Sie werden mit allen Mitteln versuchen bei dem Kind PAS auszulösen.
Parental Alienation Syndrome
JAs sind da hilflos und überfordert. Auch ist es ihnen lästig.
Er soll sich sofort einen GUTEN !!!!! Anwalt nehmen und das SR einfordern. Bei dem geschilderten Verhalten der KM ist es nur eine Frage der Zeit bis sie Auffällig wird. Dann hat er mit dem Sorgerecht in der Tasche sehr gute Karten.
Lese mal hie nach.
wünsche viel Glück, denn das brauchen Väter mit solchen Müttern
Philipp2000

http://de.wikipedia.org/wiki/Eltern-Kind-Entfremdung

http://www.bild.de/BILD/politik/2009/12/03/sorgerecht-single-vaeter/von-nichtehelichen-kindern-gericht-urteil-staerkt-rechte.html

http://www.entfremdet.yooco.de/forum

Regierung will Väterrechte stärken
Der Europäische Gerichtshof hat Deutschland die Diskriminierung unverheirateter Vätern bescheinigt. Jetzt will Berlin mit einem neuen Gesetz zum Sorgerecht reagieren. Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger hält dabei für entscheidend, ob Eltern schon bei der Geburt getrennt lebten.

Die Bundesregierung will Konsequenzen aus dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte ziehen, das die Rechte lediger Väter gestärkt hatte. Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger kündigte in der "Süddeutschen Zeitung" vom Freitag einen Gesetzentwurf an, in dem die Anliegen lediger Väter stärker berücksichtigt würden.

* Verstoß gegen Menschenrechte Deutscher Single-Vater erkämpft in Straßburg Sorgerecht

Ein generelles Sorgerecht auch für ledige Väter beurteilte die FDP-Politikerin aber skeptisch. Zumindest in den Fällen, in denen Vater und Mutter eines Kindes schon bei dessen Geburt nicht mehr zusammenlebten, sei dies keine gute Lösung, sagte die Ministerin. Väter müssten aber auch ohne zwingende Zustimmung der Mutter ein Sorgerecht bekommen können.
Der rechtspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Michael Grosse-Brömer, sagte dem Blatt: "Wir sind dafür, dass ein Vater bei Gericht ein Sorgerecht beantragen kann, wenn er den Kontakt zu seinem Kind pflegt und pflegen will."
Das Gericht hatte am Donnerstag geurteilt, die bisherige deutsche Rechtsprechung, bei einer Trennung der Eltern das Sorgerecht ohne gerichtliche Prüfung automatisch der Mutter zuzusprechen, bedeute eine Diskriminierung im Vergleich zu Vätern mit Trauschein. Außerdem verstoße die deutsche Praxis gegen das ebenfalls in der Europäischen Menschenrechtskonvention verankerte Recht auf Achtung des Familienlebens, urteilte der Gerichtshof in Straßburg. (Az.: 22.028/04)

Umgangsrecht für Väter ohne Sorgerecht

Antwort von ChristinePatrickNico  -  15.05.2010
Hallo,vielen Dank für die zahlreichen Hilfsangebote.Dies wird ihm bestimmt stärken.Habe ihm bereits einen Sehr guten Anwalt empfohlen,der bekannt dafür ist,sich im Sinne der Kinder stark zu machen und dies bisher meist immer erfolgreich.Ob er es letztendlich wagt,bleibt ihm überlassen.Nochmals vielen Dank dafür.


Ins Forum ins Forum Alleinerziehend  
  Frage stellen

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.   Team   Datenschutz   Impressum