Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Gesunde Ernährung
Schwangerschaft
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist viel leichter als man denkt und wichtig für Mama und Baby!
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
 
Endspurt 3. Trimester
Schwanger Oktober 2017 - Mamis
Geschrieben von Wolfsrudel am 06.10.2017, 13:39 Uhr.

Geburtsvorbereitende Akkupunktur

Macht jemand von Euch ebenfalls geburtsvorbereitende Akkupunktur und spürt Ihr nach der Sitzung irgendwelche Nachwirkung?

Bisher kam ich mit Akkupunktur noch nie in Berührung und hatte nun gestern die erste Akkupunkturbehandlung bei meiner Hebamme. Nadeln hatte ich in den Schienbeinen und eine auf dem Kopf. Natürlich spüre ich nun in mich hinein, ob etwas anders ist. Gestern hab ich keine Besonderheiten wahrgenommen. Aber heute komme ich irgendwie schlechter in die Gänge und fühle mich son bisschen wie nach der Ablegung einer längeren Klausur (also etwas Spannung im Kopf und in den Schultern). Hat da jemand Erfahrung, kann das mit der Akkupunktur zusammenhängen oder verspürt Ihr andere Nachwirkungen?

Ich werde meine Hebamme beim nächsten Treffen einfach mal fragen und schauen, ob das bei der nächsten Sitzung wieder so ist. Meine vermeintliche Nachwirkung heute kann ja auch einfach allgemeine Tagesform und beim nächsten Mal schon wieder anders sein.


*8 Antworten:

Re: Geburtsvorbereitende Akkupunktur

Antwort von Nastju am 06.10.17, 13:56 Uhr

Hallo.
Ich hatte gestern auch meine erste Akupunktur. Mein Baby ist heute und gestern extrem ruhig. Ich selbst zwar müde, aber das ist ja auch Normalzustand bei mir. Ich hatte Nadeln nur in den Beinen / Waden.

 

Re: Geburtsvorbereitende Akkupunktur

Antwort von nasti1004, 40. SSW am 06.10.17, 14:24 Uhr

huhu ihr lieben, was zahlt man da im Durchschnitt pro Sitzung?
Ich lese es oft, aber vorgeschlagen hat mir noch niemand was.

 

Re: Geburtsvorbereitende Akkupunktur

Antwort von Nastju am 06.10.17, 14:28 Uhr

Meine Hebi nimmt 15 € pro Sitzung. Manche rechnen es aber unter Schwangerschaftsbeschwerden ab...
Und man kann wohl auch gegen Ödeme sich akupunktieren lassen

 

Re: Geburtsvorbereitende Akkupunktur

Antwort von Sunny_1989, 38. SSW am 06.10.17, 14:50 Uhr

Hallo,

ich mache das in der Klinik wo ich auch entbinden werde.
hatte 2 verschiedene Hebammen daher unterschiedliche Erfahrungen.
bei der 1. Akupunktur wurden insgesamt 10 Nadeln gesetzt 6 in die beiden Waden 1x Fuß 1 Zeh ( diese soll wohl auch wehen auslösen zumindest habe ich mal gelesen) ab dem Tag habe ich langsam senkwehen, muss aber nicht daran liegen, würde auch so langsam Zeit.
2. Behandlung 6 Nadeln in die Waden naja hat sogar etwas geblutet und ein Bein schlief währenddessen etwas ein, aber sonst merke ich dieses mal nicht wirklich etwas... nächstes mal mache ich es wieder bei der ersten mit 10 Nadeln..

in der Klinik kostet es nichts. Bei meiner Hebamme in der Praxis 10€/Sitzung.

 

Re: Geburtsvorbereitende Akkupunktur

Antwort von Wolfsrudel am 06.10.17, 17:48 Uhr

Viele Hebammen haben eine Zusatzqualifikation für die Akkupunktur und bieten das dann als entgeltliche Zusatzleistung an. Meine Hebamme bietet 4 Sitzungen (jeweils 1 pro Woche) vor der Geburt an und kommt dafür zu mir nach Haus. Ich bezahle pro Sitzung 20 EUR.

Die Akkupunktur soll den ersten Teil der Geburt um 1 bis 2 Stunden verkürzen. Die Nadeln auf dem rechten und linken Schienbein sprechen wohl den Muttermund an. Ich sehe die Akkupunktur für mich eher als Erfahrung (kann noch nicht sagen, ob ich die gut oder für mich ungeeignet finde) und hab das vorrangig „gebucht“, um jetzt schon in regelmäßigem Kontakt zu meiner Wochenbetthebamme zu stehen und in der Behandlungszeit bei ihr entspannt Fragen loswerden zu können.

Mein Kleiner hatte sich nach der Behandlung und heute in gewohnter Weise bewegt. Die Hebi hatte allerdings nach Ihrer Behandlung ihr portables CTG angeschlossen und die Herztöne geprüft (da waren die auch eher gleichmäßig, also ohne große Kindsbewegung).

Im Entbindungskrankenhaus hätte ich die Akkupunktur auch machen können. Die würden dort bei Bedarf auch gleich andere Sachen mitbehandeln. Aber für mich war der Hauptgrund nicht die Akkupunktur selbst, sondern der regelmäßige Kontakt in den letzten Wochen vor der Geburt zu meiner Hebamme.

 

Re: Geburtsvorbereitende Akkupunktur

Antwort von sanny178, 38. SSW am 07.10.17, 3:53 Uhr

Ich hatte bisher zwei Termine und zahle 15 Eiro pro Sitzung. Bislang hab ich noch keinerlei Auswirkungen gespürt. Aber es kann ja auch nicht schaden. :)

 

Re: Geburtsvorbereitende Akkupunktur

Antwort von Otiwa, 38. SSW am 09.10.17, 9:07 Uhr

Ich hatte nun schon 3 Sitzungen - jedesmal jeweils 3 Nadeln in jede Wade. In der nächsten Sitzung kommt der kleine Zeh mit hinzu. Zusätzlich habe ich noch 2 Nadeln in jedem Handgelenk, da ich Kribbeln in den Händen habe.
Merken tue ich nichts. Hoffe aber, dass die Studienlage recht behält und sich die Eröffnungsphase während der Geburt bis zu 3 Stunden verkürzt. Einen Vergleich hat man ja leider nicht...

Mein kleiner Terrorzwerg wird im Moment immer ruhiger, wahrscheinlich aus Platzmangel. Merke ihn längst nicht mehr so stark wie noch vor ein paar Wochen.
Letzte Vorsorge ergab: 3600g bei 52 cm in der 38. Woche.
Also, von mir aus reichts jetzt, zulegen kann er hinterher immer noch. Aber außer ein paar Senkwehen auf dem CTG und immer wieder hartem Bauch tut sich leider nix.

Also, abwarten und Himbeerblättertee trinken

 

Re: Geburtsvorbereitende Akkupunktur

Antwort von Minnimiii-hit am 10.10.17, 13:25 Uhr

Moin, ich schleiche mich mal ein. Habe im August entbunden. Habe akupunktur bekommen gegen Ödeme und später hat sie dann die geburtsvorbereitende dazu gemacht und somit habe ich nix zahlen müssen. Ob ich da eine Ausnahme war keine Ahnung aber mir hat es nix gebracht. Ich lag 37std. In den wehen und musste dann wegen geburtsstillstand in den OP und habe ein Kaiserschnitt bekommen.

Schwangerschaftsnewsletter
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Oktober 2017 - Mamis  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia