Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

 
Umfrageteam
Schwangerschaft
Schwangerschaft
Themen, Tipps und Ratgeber für die Zeit bis zur Geburt Ihres Babys - viel Spaß beim Lesen!
Vornamen
Vornamen
Welchen Namen geben wir dem Baby bloß ...? Hier können Sie 9.000 Vornamen finden - und auch unser Forum dazu.
Haben Sie Fragen ..?
Fragen an Dr. Bluni
Fragen rund um die
Schwangerschaft
beantwortet Ihnen
gern Dr. V. Bluni.
Unser Lexikon der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
In der Schwangerschaft tauchen viele
neue Begriffe auf. Von
A wie Amniozentese
bis Z wie Zervix.
Gesunde Ernährung
Schwangerschaft
Die richtige Ernährung in der Schwangerschaft ist viel leichter als man denkt und wichtig für Mama und Baby!
Beschwerden in der Schwangerschaft
Schwangerschaftslexikon
Was vielen Frauen in den neuen Monaten zu schaffen macht und viele Tipps, was Sie dagegen tun können.
 
 
 
 
Rund-ums-Baby - Flohmarkt
Schwanger Februar 2018 - Mamis
von EinfachMe, 22. SSW am 12.10.2017, 15:20 Uhr. zurück

Abschied nehmen

Hallo Ihr Lieben,

leider habe ich heute die schlimme Nachricht bekommen das mein Babyboy eine schlimme fehlbildung am Rücken hat. Ansich ist diese fehlbildung gar nicht so ungewöhnlich jedoch bei meinem Jungen sehr weit oben am Hals was es nochmal schlimmer macht. Ich werde es nächsten Dienstag oder Mittwoch auf die Welt bringen müssen und danach heißt es Abschied nehmen

Ich kann euch nicht in Worte fassen wie schlimm das für mich ist. Und es war von Anfang an ein offener rücken vorhanden nur war das Baby zu klein um dies zu sehen.

Es ist schrecklich das Baby noch zu spüren wie es freudig tritt und sich auf die Welt freut und diese nie entdecken kann aber leider ist so nun mal das Leben und Mutter Natur meinte es wohl nicht gut mit mir.

Ich möchte allen Kritikern noch sagen das diese fehlbildung NICHT durch das rauchen kam und bitte dahingehend auch jegliche Kommentare für sich zu behalten!

Ich wünsche euch alles Glück der Welt mit euren Babys. Das sie gesund und munter auf die Welt kommen.

Liebe Grüße


*23 Antworten:

Re: Abschied nehmen

Antwort von Pippi_Lotte, 22. SSW am 12.10.17, 15:58 Uhr

Mein tiefstes Mitgefühl und Beileid... mir kamen grade fast selbst die Tränen. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit und alles erdenklich Gute für die Zukunft... da fehlen einem die Worte.

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Reschi3, 24. SSW am 12.10.17, 16:01 Uhr

Es tut mir von Herzen leid und ich wünsche dir ganz viel Kraft in der nächsten Zeit

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Lynn am 12.10.17, 16:19 Uhr

Puh ... Gänsehaut, Tränen ... mir fehlen die Worte!
Fühl dich erst einmal ganz lieb gedrückt von mir. Ich wünsche dir alle Kraft der Welt! Ganz liebe Menschen um dich herum, die dich auffangen und die richtigen Worte finden.
Von Herzen alles Liebe für dich!

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von IchWerdeMami2015, 24. SSW am 12.10.17, 16:25 Uhr

Mein aufrichtiges Beileid.
Mir fehlen die Worte.

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Menixe am 12.10.17, 18:29 Uhr

Oh nein! Das tut mir furchtbar leid! Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit!

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Emma1984 am 12.10.17, 18:34 Uhr

Mir läuft es Eiskalt den Rücken runter....
Wir mussten letztes Jahr unseren Sohn bei 28+3 gehen lassen.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, den Wahnsinn durch zu stehen.
In Gedanken Emma

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von 87Inga87 am 12.10.17, 19:02 Uhr

Ich kann nicht in Worte fassen wie schrecklich leid mir das alles tut. Das ist das schlimmste was einem Menschen passieren kann, ich jedenfalls kann mir nichts schlimmeres vorstellen als diesen unfassbaren Schmerz sein eigen Fleisch und Blut her geben zu müssen.

Ich hoffe und wünsche mir für dich ganz viel Unterstützung aller Menschen die dich lieb haben, hoffentlich können diese dich auffangen und dir Kraft geben.

Mir stehen die Tränen in den Augen. Ich kann es nicht fassen. Mir tut es unendlich leid!

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Klaas1978 am 12.10.17, 19:38 Uhr

Oh Gott das ist ja schrecklich.
Mein herzliches Beileid
Ich wünsch dir ganz viel Kraft

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Desi81 am 12.10.17, 20:03 Uhr

Es tut mir sehr leid dass ihr diese Diagnose bekommen habt....unglaublich schwer egal welchen Weg man geht.
Es gibt einige Foren zur spina bifida und ihren unterschiedlichen Formen und Auswirkungen. Vielleicht magst du dich noch informieren.
Ich wünsch euch viel Kraft, Zeit eure Entscheidung zu überdenken und dann bewußt den weg zu wählen der für euch richtig erscheint.
Ich drück dich still...
LG Desi

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von milkyway82 am 12.10.17, 21:24 Uhr

Liebe EinfachMe.

Das ist ja eine furchtbare Diagnose! Ich habe so etwas schreckliches noch nie gehört :-( Du musst einen lebenden Fötus gehen lassen? Wie furchtbar :-(
Ich weiß gar nicht so recht, was ich zum Trost schreiben soll. Ich hoffe, du hast liebe Menschen um dich herum, die dir beistehen werden.

Lass uns bitte wissen, wie es dir in den kommenden Wochen ergeht.
Eine feste Umarmung!

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von EinfachMe am 12.10.17, 21:25 Uhr

Vielen lieben danl für eure Anteilnahme!

Liebe Desi,

in meinem Fall ist es sehr unwahrscheinlich das das Baby wirklich lebensfähig wäre ohne erhebliche Einschränkungen. Mein Ex Partner und ich haben uns daher dagegen entschieden weil wir das dem kleinen Jungen nicht antun möchten

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von DantesEi am 12.10.17, 21:44 Uhr

Viel Kraft! Möge der kleine Kerl gut über die Regenbogenbrücke kommen und dort ein Leben ohne Leid vor sich haben.

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Desi81 am 12.10.17, 21:57 Uhr

Dann wünsche ich dir für diesen weg ganz viel Kraft.. .Beistand in deinem Umkreis..
Nimm dir Zeit zu trauern...mach auch Bilder.. .später bereut man oft dass man keine Erinnerung in der Hand halten kann...


 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Ann-Kathrin87 am 13.10.17, 0:05 Uhr

Es tut mir so unendlich leid für euch!!!!!

Ich wünsche euch viel Kraft für die kommende Zeit!!!! Fühl dich gedrückt

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Kirshy am 13.10.17, 5:33 Uhr

Wie furchtbar!!!
Ich wünsche dir alles erdenklich gute,starke arme die dich (und deinem Ex(?)Partner) auffangen, halten und trösten!!!
Alles Liebe

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Sabrina-kathy, 24. SSW am 13.10.17, 9:44 Uhr

Ohnein man kann nicht in worte fassen wie es einem in so einem moment ergeht. Dennoch wünsche ich dir ganz viel kraft diese schwere zeit zu überstehen und viele arme die dich auffangen werden.

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Glaseule am 13.10.17, 10:59 Uhr

Liebe EinfachMe,
mir stehen die Tränen in den Augen. Das tut mir so unendlich leid für Euch! Das ist wohl eine der schwersten Situationen, in die man im Leben kommen kann, und ich kann nur erahnen, wie es Dir jetzt gehen muss.
Ich wünsche Dir viel Kraft für nächste Woche und überhaupt für die nächste Zeit und Deinem Babyboy einen guten Platz im Himmel und in Deinem Herzen!
Fühl Dich lieb umarmt!
Glaseule

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Nuller-Anni, 22. SSW am 13.10.17, 12:06 Uhr

OMG. Mein Beileid alles gute dir.

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von EinfachMe am 13.10.17, 17:05 Uhr

Vielen Dank für eure Anteilnahme.

Ich habe am Montag ein Termin bei einer Beratung den ich wahrnehmen muss um ein schreiben zu erhalten das ich die Schwangerschaft beenden darf auch nach Woche 12. Dienstag oder Mittwoch werde ich entbinden und mich verabschieden. Ich weiß noch nicht ob ich den kleinen sehen möchte oder nicht das muss ich schauen.

 

"Tipp"

Antwort von Kirshy am 13.10.17, 20:58 Uhr

Auch wenn du es dir momentan nicht vorstellen kannst, ich kann dir-aus eigener Erfahrung- raten dir dein Baby anzuschauen,Fotos zu machen- du wirst es sonst später bereuen! Im Rückblick wäre ich froh,wenn es von der kurzen Zeit,in der unsere 1.tochter leben konnte, mehr Fotos gäbe (haben 3von ihr vom KH, als Erinnerung,aber keines wo wir sie halten,Abschied nehmen)
Viel Kraft für die schwere Zeit!!

 

Re: "Tipp"

Antwort von blattlaus am 13.10.17, 21:09 Uhr

... kann ich nur so unterschreiben. später ist dann "zu spät".

Es ist natürlich deine ganz eigene Entscheidung...
Wenn du Angst vor dem Anblick hast, bitte doch erstmal die Schwestern, ihn dir zu beschreiben.


Es gibt die Initiative "Mein Sternenkind" - da kommen Fotografen ins kh und machen Fotos.
Vielleicht auch eine Option...?

Alles Gute...

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von Ttfjs, 24. SSW am 13.10.17, 21:21 Uhr

Es tut mir leid das du das erleben musst. Ich kann deine Situation nachfühlen
Da uns 2011 etwas Ähnliches passiert ist.
Ich musste unseren Sohn in der 23ssw zur Welt bringen nachdem ich eine Infektion hatte und dadurch Wehen einsetzten. Als die Fruchtblase platzte war klar er kommt die nächsten Tage auf die Welt und wir mussten uns entscheiden ob wir ihn gehen lassen oder das Kk mit allen Mitteln versucht ihn zu retten. Seine Überlebenschance lag bei 5% und dann nur mit Behinderungen die man noch nicht abschätzen hätte können.
Wir haben uns für das gehen lassen entschieden, ich brachte ihn natürlich auf die Welt.
Ich kann dir nur aus meiner Erfahrung berichten, aber ich habe ihn direkt nach der Geburt bekommen als wäre alles normal verlaufen und es hat mir gut getan. Wir haben Bilder gemacht, er bekam einen Namen, was anzuziehen und ich durfte noch einen ganzen Tag mit ihm auf dem Zimmer verbringen. Ich bin heute sehr froh es so gemacht zu haben...
Es hat meiner Sehle und meinen Muttergefühlen gut getan und dadurch konnte ich es verarbeiten und bin jetzt Mutter Dreier lebender Kinder und wieder schwanger...
Der Weg der Trauer endet nie aber mit der Zeit geht man ihn leichter....
Falls du noch Fragen hast oder einfach schreiben willst melde dich gerne auch per Pn
Ich wünsch dir alles Gute und viel Kraft

 

Re: Abschied nehmen

Antwort von EinfachMe, 22. SSW am 13.10.17, 21:52 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.

Ttfjs ich bewundere dich das du alles so normal wie eben eine Geburt ist erleben konntest. Ich werde das so wie du glaub nicht schaffen aber ich hab mir schon ein paar Alternativen überlegt. So werde ich mir das Baby nicht anschauen aber es mit geschlossenen Augen anfassen und berühren. Fotos werde ich auch machen aber keine vom Fotografen wenn ich dann bereit bin habe ich zumindest die Möglichkeit ihn mir anzusehen. Auch möchte ich nicht all zu viel Zeit mit ihm verbringen und ihn jedenfalls aus jetziger Sicht nicht im Arm halten aber wer weiß wie es dann in der Situation ist. Ich muss sagen erstmal möchte ich es einfach nur Hinter mich bringen da ich absolute Angst davor habe und es einfach geschafft haben möchte. Ich hoffe das ich es schaffe mich so zu verabschieden das ich es später nicht bereue aber ich weiß ja nicht wie ich dann in der Situation genau reagier da heißt es wohl abwarten :/

Schwangerschaftsnewsletter
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Februar 2018 - Mamis  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia