Forum Kigakids Ist mein Kind reif für die Schule?
Rund um die Erziehung Rund um die Erziehung
Geschrieben von MiMa1417 am 04.09.2017, 20:11 Uhrzurück

Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Hallo liebe Mamis,

mein Sohn (2 Jahre 8 Monate) ist inzwischen Tagsüber windelfrei. Wenn er zu Hause komplett ohne Windel und Hose ist, dann setzt er sich selber auf den Topf wenn er muss. Seit ca. einer Woche habe ich angefangen ihm eine Strumpfhose anzuziehen und es klappt so langsam auch super. Am Anfang sagte er zwar nicht immer dass er muss, aber meistens schon. Aber ich muss ihn trotzdem immer wieder erinnern und so langsam funktioniert es super.
Jetzt weiß ich aber nicht wie ich das machen soll wenn wir draußen sind.
Auf dem Spielplatz habe ich schon oft beobachtet wie andere Mütter mit ihren Kindern in einer ruhige Ecke sind wo die Kinder pinkeln konnten.
Aber wenn ich mit ihm z.B. spazieren gehe weiß ich nicht wie ich das machen soll.
Einfach mitten auf dem Gehweg Hose runter und pinkeln lassen?
Wie habt ihr das gemacht?
Vielleicht hat ja jemand einen guten Tip für mich? Ich bin da noch etwas ratlos.
Momentan mache ich es so dass ich ihm die Windel anziehe wenn wir draußen sind. Aber da es zu Hause ohne super klappt würde ich gerne den nächsten Schritt gehen und es draußen ausprobieren, solange es draußen noch nicht so kalt ist.

Danke schon mal im Voraus

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*31 Antworten:

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von kanja am 04.09.2017, 20:43 Uhr

Ich sehe das Problem nicht so ganz.

Normalerweise geht man zuhause noch Mal aufs Klo und ist dann ja auch nicht stundenlang unterwegs.

Natürlich kann man auch unterwegs meist eine nicht so einsehbare Ecke im Gebüsch finden.
Das ist ja nicht alle 10 Minuten nötig.

Wenn es unterwegs nicht funktioniert mit dem Bescheid sagen ist dein Sohn vielleicht doch noch nicht ganz bereit, ohne Windel zu sein.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von Baerchie90 am 04.09.2017, 20:53 Uhr

Bei meinem Sohn war es so, dass er draußen nur sehr selten musste, ich glaub es war einfach immer alles viel zu spannend, als das er sich zum Pieseln entspannen könnte, und wenn, dann wurde er meist "zappelig" und "unruhig", so dass wir meistens genug Zeit hatten, uns ein "geeignetes Plätzchen" zu suchen. Meistens hab ich Ausflüge auch so gelegt, dass er Zuhause nochmal gepischert hat und wir danach direkt los sind, damit hatte ich oftmals 4 Stunden Ruhe - das ist sein durchschnittlicher Intervall. ^^
Für den Kindersitz hatten wir anfangs diese "Einmal-Unterlagen", aber auch da gab es erstaunlich wenige Unfälle, so dass wir diese schnell wieder wegließen.

Ansonsten hatte ich immer reichlich Wechselwäsche, eine Plastiktüte und ein Handtuch mit, damit waren wir für alle "Unglücke" bestens gerüstet.

Auf dem Gehweg "blankziehen" sieht natürlich etwas "doof" aus, aber das wäre mir dennoch lieber, als ein Kind das einnässen muss, weil gerade keine "geeignete Stelle" auffindbar war.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von Nicole_Meyer am 04.09.2017, 21:16 Uhr

Genauso:

Hose runter und den nächsten Gully gesucht ;) Was willst Du auch sonst machen?

Meist findet sich leicht etwas (Busch, Gully, ... )

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von MiMa1417 am 04.09.2017, 23:04 Uhr

Liebe Kanja, ich fragte ja auch nicht nach einem Problem oder einer Erklärung ob ein Kind bereit ist oder nicht. Meine Frage war eher ob man mir Tips geben kann wie man das am besten löst wenn das Kind mal muss.
Ob das Kind bereit ist oder nicht oder wie lange wir unterwegs sind stand hier nicht zu Thema. Ich denke als Mama meines Sohnes weiß ich schon ob er bereit ist.

Aber danke dir trotzdem.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von MiMa1417 am 04.09.2017, 23:09 Uhr

Vielen Dank. Das ist schon mal sehr hilfreich.
Unser kleines Problem in unserer kleinen Stadt ist, das es schwer ist eine Ecke zu finden. Also z.B. ein Gebüsch oder so. Sonst hätte ich gar keine Probleme. Wir wohnen hier etwas zentral. Wenn wir also raus gehen, dann sind wir mitten in der Stadt, wo Läden sind, Einfamilienhäuser usw. Und dann müsste er mitten auf der Straße pinkeln. Wie du sagst, es sieht doof aus und für das Kind auch irgendwo nicht angenehm. Ich habe schon überlegt mir Wege zu finden an denen wir laufen können wo man schnell was finden könnte. Aber erst jetzt, wo mein Kind endlich windelfrei ist, merke ich das wir diese Ecken hier gar nicht wirklich haben.
Dennoch werde ich mal schauen was sich machen lässt.
Und klar, wie du schreibst, bevor mein Kind nass wird, da soll er von mir aus natürlich da pinkeln wo wir gerade laufen.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von 3wildehühner am 04.09.2017, 23:33 Uhr

Ein Kind ist dann trocken, wenn es seine Blase unter Kontrolle hat. Und dann kann es zumindest eine kurze Weile aufhalten. Ich habe im Fall, dass eines meiner Mädels unterwegs musste, ein Geschäft oder Café aufgesucht, wenn wir in der Stadt unterwegs waren. Auf gar keinen Fall hätte ich sie in der Öffentlichkeit einfach so urinieren lassen! Erstens ist das nicht angenehm für das Kind, zweitens nicht angenehm ( oder auch zu angenehm- Stichwort Pädophile....) für die Mitmenschen und drittens gehört es zur Erziehung, Kindern beizubringen, dass man sich nicht immer und überall erleichtern kann! Klappt es mit dem Aufhalten noch nicht, zieh ihm für unterwegs eine Windel oder Windelhose an! Ich hatte für diese Übergangszeit solche Unterhosen (Windelhosen), die gefüttert waren.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von kuestenkind68 am 04.09.2017, 23:49 Uhr

Du sagst ja, ihr wohnt recht zentral. Es gibt doch ganz viele Geschäfte/Restaurants mit Kundentoiletten. Als meine Kinder in dem Alter waren, kannte ich sämtliche Klos in unserer Stadt, glaube ich. ;) Wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist und nett fragt, darf man fast doch immer die Toilette benutzen. Pack dir halt Feuchttücher und Wechselklamotten ein, falls mal etwas daneben geht.

Die Kinder lernen es ganz schnell auch rechtzeitig Bescheid zu sagen bzw. man sieht es ihnen auch an, wenn sie müssen. Das wird schon.

P.s.: Warum tragt ihr schon Strumpfhosen? So kalt ist es doch noch nicht. Eine Unterhose plus Hose drüber reicht doch noch gut aus und lässt sich dann auch leichter an- und ausziehen wenn es schnell gehen muss....

LG

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von kleineTasse am 05.09.2017, 0:46 Uhr

Einfach kurz am Baum "parken" oder am Wegesrand oder hinterm Gebüsch. Bevor das Kind mit nasser Hose rumläuft, würde ich ihn irgendwo kurz lassen. Manchmal ist man eben nicht in 20 Minuten wieder zu Hause und dann lässt sich das garnicht vermeiden. Bevor ich mein kleines Kind auf ein verkeimtes öffentliches Klo setze, wo sie sich noch an der Klobrille festhalten , würde ich Baum und Gebüsch vorziehen.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von MiMa1417 am 05.09.2017, 1:07 Uhr

Vielen Dank für den Tip. Daran habe ich ehrlich gesagt absolut nicht gedacht. Warum auch immer Aber logisch, fragen ob man auf Toilette kann, darauf hätte ich kommen können

Mit der Strumpfhose meinte ich natürlich nur zu Hause. Als er endlich Interesse am Töpfchen hatte, da lief er zu Hause komplett unten ohne rum. So hat er sich immer wieder selber auf das Töpfchen gesetzt und war total stolz darauf. Irgendwann habe ich ihm dann eine Hose angezogen. Aber da ging oft was in die Hose und ich merkte das mir die Hosen so nicht ganz ausreichen werden. Daher trägt er daheim momentan nur die Strumpfhosen. Draußen natürlich nicht. Draußen reicht uns momentan auch einfach nur eine Jogginghose aus oder Jeans.

Unterhosen habe ich zwar schon gekauft und will sie demnächst auch langsam einführen. Ich habe den Eindruck, wenn er die Unterhose anhat, dann verwechselt er sie mit der Windel. Weil er dann komischerweise gar nichts mehr sagt wenn er muss.

Vielleicht mache ich auch alles zu kompliziert, aber ich mache das auch zum ersten mal und muss das als Mama auch noch lernen :-)

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von MiMa1417 am 05.09.2017, 1:09 Uhr

Auf dem Spielplatz mal kurz um die Ecke zum Baum oder so beim spazieren gehen ok. Aber wenn ich in der Stadt bin, da ist komplett alles zugepflastert und wenn ich jetzt so überlege nicht mal ein Baum an den man kann
Eventuell Seitengasse. Aber irgendwie sind hier alle Häuser so dicht beianander, da stell ich mir immer vor wie unangenehm das doch sein muss wenn überall Fenster sind.
Ich glaube ich muss mal diese Woche mit den Kids durch die Stadt laufen und mir das alles mal mit anderen Augen ansehen und schauen wo es welche Möglichkeiten gibt.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von Jeckyll am 05.09.2017, 6:37 Uhr

Wenn ein Kind auf die Toilette geht bevor man das Haus verlässt (und das mache sogar ich immer noch so) dann kann es durchaus zwei drei Stunden nicht auf die Toilette gehen oder wenigstens so lange einhalten bis das nächste Geschäft/ Restaurant erreicht ist. Und kaum ein Spielplatz ist so weit ab vom Schuss dass man nicht innerhalb von einer viertel Stunde eine Toilette findet.

Kann ein Kind dies nicht (muss womöglich alle halbe Stunde auf die Toilette und merkt nicht frühzeitig dass es muss) ist es noch nicht so wirklich trocken und zieht draußen eine Höschenwindel an.

Meine beiden Kinder haben außer im Wald, wo weit und breit keine Toilette war, nie irgendwo in einen Busch oder sonstwo hingepinkelt. Ich finde das sehr ekelig wenn auf dem Spielplatz ins Gebüsch oder an einen Baum gepinkelt wird, auch wenn das wohl weit verbreitet ist.

Jeckyll

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von kanja am 05.09.2017, 6:42 Uhr

Wenn das alles so kompliziert ist, ist es eher doch zu früh.

Ich weiß, das willst du nicht lesen.

Aber ein Kind, das sicher trocken ist, verwechselt eine Unterhose nicht mit der Windel.

Keine Sorge, das klappt schon, vielleicht bald. Aber stresst euch nicht.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von niccolleen am 05.09.2017, 8:38 Uhr

Mit dem "immer erinnern" handelst du dir meines Erachtens genau das Problem ein, was du ansprichst. Lass ihn selbst lernen, wann er muss, und wenn ihr da grad draussen seid, dann halt Hose runter und den naechsten Busch begiessen. Grad bei Buben ist das ja supereinfach.

lg
niki

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von niccolleen am 05.09.2017, 8:39 Uhr

Vom Gehsteigrand hinunter? Da gehts auch ohne Buesche.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von niccolleen am 05.09.2017, 8:43 Uhr

Schliesse mich an, wenn das noch nicht klappt, ist das Kind noch nicht so weit.

Bezueglich Gebuesch pinkeln kann ich mich nicht anschliessen. Das ist das natuerlichste der Welt, es ist Natur, die Tiere machen es nicht anders, Urin ist steril und besteht aus total einfachen Hauptkomponenten, die ratzfatz umgesetzt sind, erst zu Ammoniak und dann zu Duenger. Innerhalb von Stunden ist dieser Prozess in der Natur durch und nichts bleibt zurueck.

lg
niki

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von Mariechen2015 am 05.09.2017, 12:05 Uhr

Naja dass er nicht da Pipi hinmacht wo er steht ist doch wohl klar. Sehr witzige Vorstellung, man macht einen Spaziergang und mitten auf einem Bürgersteig steht ein fast Dreijähriger mit nacktem Unterteil mitten auf der Straße und macht da hin wo er steht
Die Tipps liegen doch auf der Hand.
Vorher auf Toilette und zwischendurch (da wo es möglich ist) Toilettengänge anbieten.
Und vielleicht am Anfang dann doch nochmal eine Windel anziehen und nicht unbedingt stundenlange Touren planen wo es (wieso auch immer) keinerlei
Möglichkeit gibt eine Toilette aufzusuchen.
Und natürlich immer Ersatzleistung dabei haben.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von Lovie am 05.09.2017, 14:06 Uhr

Bei uns klingelte erst vor kurzem eine mama (die ich nur vom auf der Straße sehen "kenne") und fragte ob ihr dreijähriger kurz bei uns aufs Klo könnte.
Ich sehe das Problem nicht, wenn überall Häuser sind und mein kleines Kind dringend muss, dann klingle ich eben auch mal wo und Frage nett. Mehr als ein nein kann man sich doch nicht abholen..?

 

Echt?

Antwort von kanja am 05.09.2017, 14:14 Uhr

Ich möchte keine fremden Kleinkinder auf meine Toilette lassen.

Andersrum würde ich auch nicht bei Fremden deswegen klingeln.

 

Re: Echt?

Antwort von niccolleen am 05.09.2017, 15:35 Uhr

Ich auch!
Also es soll ein Problem sein, wenn ein Kleinkind neben der Strasse sein bisschen Kinderlulu macht, aber normal, dass ich bei wildfremden Leuten aufs Klo gehe und umgekehrt?

lg
niki

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von julle1 am 05.09.2017, 15:53 Uhr

Hallo!
Zugegebernermassen erinnere ich mich nicht mehr genau, wie es damals bei meinem Sohn war in der Phase, wo du jetzt steckst.
Allerdings wårde ich ihm wirklich keine Windel mehr anziehen, wenn er das jetzt zu Hause ohne kann!! Das ist doch nur ein Rueckschritt fuer ihn! Eher so eine dickere Unterhose (Träningshose) und eben Ersatzkleidung dabeihaben. Vor allem: es ist kein Drama, wenn ein paar Unfälle passieren! Er macht das bestimmt so gut, wie er kann. Und das Kinder erstmal Unterhose und Windel verwechseln, ist weit bekannt. Der Weg zum Trocken werden erfolgt eben schrittweise und da gehört genau das auch dazu. Super, das es jetzt schon mit ner Strumpfhose klappt. Wird schon auch noch mit ner Unterhose klappen.
Du weisst ja inzwischen bestimmt, wie viel Zeit vergeht, bis er wieder Pipi muss. Und in diese Pausen wuerde ich erstmal die Draussenzeit einplanen.
Vor dem Spaziergang zu Hause aufs Klo, kurze Spaziergänge einplanen, und solche Wege aussuchen, wo er zu Not unterwegs Pipi machen kann.
Jetzt ist es ja noch einfach, draussen Pipi zu machen, schwieriger wird im Winter mit dickerer Kleidung.
Viel Glueck!

 

Aha

Antwort von Antje04 am 05.09.2017, 17:00 Uhr

Ich hätte nie bei Fremden geklingelt, weil mein Kind pinkeln muss...
Seltsame Vorstellung.

 

Re: Echt?

Antwort von Mariechen2015 am 05.09.2017, 17:05 Uhr

In den Büschen usw spricht ja nichts dagegen,in solch einer Situation war vermutlich schon jeder mit Kleinkind mal.
Aber die userin schrieb ja von,"mitten auf dem Bürgersteig Hose runter und los".
Und das ist dann ja schon noch was anderes.
Ich wohne auch in einer Stadt (166.000 Einw) und ich verstehe which gesagt auch nicht wo sie wohl stundenlang mit Kleinkind on Tour ist,wo man nicht die Möglichkeit hat mal eine Toilette zu nutzen.
Bei wildfremden Leuten klingeln frage ich auch nicht,aber damals als meine größte Tochter frisch trocken war,hatte ich schon "meine Toiletten" die man hätte nutzen können.
Ich finde es schon komisch,dass angeblich kein einziger Baum vorhanden ist,und alles so dichtgebautidt,aber nirgendwo eine Toilette.
Bei uns waren es Toiletten beim Sportverein,Läden wir H&M,Bäcker,Bücherei usw.
Auch haben wir mal bei einem Kindergarten den wir nicht kannten gefragt ob Kind mal Toilette nutzen kann.

 

Ja, echt.

Antwort von Lovie am 05.09.2017, 17:33 Uhr

Wir wohnen aber auch sehr ländlich, wenn man sich nicht persönlich kennt, dann zumindest eben vom sehen.
Ich bin da nicht so... War für mich kein Problem das Kind aufs Klo zu lassen.

Und ja, eh ich (überzogenes Beispiel!) meiner Tochter mitten aufm Gehsteig im Winter bei minusgraden die Hosen vollpinkeln lasse, klingele ich wo!

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von Lluvia am 05.09.2017, 18:46 Uhr

Zum Thema regelmäßig erinnern

Mini war gerade 3 und unfallfrei trocken da fing er an mit "ich muss nicht" obwohl er offensichtlich musste und von einem Bein aufs andere sprang. Keine Ahnung wie lange diese Phase anhielt aber als das vorbei war konnte er mir zuverlässig sagen ob er dringend und sofort muss oder ob er (auf bekannten Wegen) doch noch bis nach Hause durchhält.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von EarlyBird am 05.09.2017, 19:03 Uhr

Also wenn er irgendwo müsste dann haben wir fix ein Örtchen gesucht. Also Busch, Baum, irgendwo wo man nicht gut hinsieht und wo in der Regel keiner hingeht und dran muss. Oder wenn möglich im Geschäft oder Café gefragt.

Für den Notfall hatte ich unterwegs immer Wechselkleidung und Tücher dabei und eine kleine Mülltüte um nasse Sachen reingeben zu können. Natürlich ging auch mal was in die Hose, aber umziehen geht ja fix und dann gehts weiter.

Lg

 

"musste" nicht "müsste"

Antwort von EarlyBird am 05.09.2017, 19:04 Uhr

...

 

Pipiflasche mitnehmen

Antwort von Nicole_Meyer am 05.09.2017, 21:06 Uhr

Ganz ehrlich war mir mein Sohn, der sich nicht einpinkeln muss, wichtiger, als "blöd aussehen".

Mir fällt grade ein, dass ich irgendwann mal eine leere Getränkeflasche genommen habe.

Das kommt allerdings seltener vor, als man sich das anfangs vorstellt, mit dem "plötzlich müssen".

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von emilie.d. am 06.09.2017, 7:19 Uhr

Wenn er es tatsächlich nicht schafft, für zwei h nicht zu müssen bzw. so lange einzuhalten, bis er aufs klo kann, bin ich auch von der Fraktion, dass er offensichtlich keine Blasenkontrolle hat und eine Höschenwindel braucht.

Meinen Sohn habe ich ähnlich wie einen Hund aber auch zwei oder dreimal in der Stadt an eine Laterne pieseln lassen. Fand ich.echt eklig, aber einpinkeln lassen wollte ich ihn auch nicht.

Am Spielplatz pieseln geht gar nicht. Bei uns hat das widerlich gestunken und die Hecke ging schon kaputt. Steht mittlerweile ein Schild. In England sind die Potties verbreitet, sprich, die nehmen ein Töpfchen mit und kippen es in den Gully.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von Mariechen2015 am 06.09.2017, 13:22 Uhr

Welches Kleinkind kann denn wenn es auch Toilette muss 2 h einhalten???
Oder hast du dich verschrieben?
Das meinst du vermutlich nicht.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von emilie.d. am 06.09.2017, 18:48 Uhr

Ich meinte natürlich, 2 h ohne Klo überbrücken. Außer man hat just ein halbes Kilo Wassermelone o.ä gegessen.

 

Re: Tagsüber ohne Windel unterwegs - benötige Tips

Antwort von Foxi23 am 07.09.2017, 9:40 Uhr

Wir hatten das Trockenwerden auch in dem Alter geschafft.

Problem hier war, dass er sich (noch bis letztes Jahr, also bis 4,5 Jahre) geweigert hat, draußen zu pinkeln. Wenn also ein Ausflug anstand, haben wir sicherheitshalber immer noch eine Windel angezogen, so Pants zum selber ausziehen. Er hat aber nie reingemacht, wir haben immer rechtzeitig eine Toilette gefunden.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Rund um die Erziehung:

Kampf beim An- und Ausziehen und Abneigung gegen Windel....Was tun?

Hallo Ihr LIeben! Ich bräuchte da mal Euren Rat.... Unsere Tochter ist zweieinhalb Jahre alt. Seit ein paar Tagen haben wir Schwierigkeiten beim An- und Ausziehen morgens und abends, und das recht heftig. Eigentlich war es bisher kein Problem sie morgens an- und abends ...

Kiki1981   30.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel
 

Angeblich nie ein Stinker in der Windel

Hallo zusammen, meine Tochter ist 2,5 Jahre alt und macht noch gar keine Anzeichen mal ohne Windeln sein zu wollen. Das ist für uns aber auch überhaupt kein Problem! Wir haben uns von Anfang an gesagt, dass wir da keinen Stress machen. Ok, im September soll sie in den ...

mausejule2010   20.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel
 

zum Windelthema

Hallo, heute nach um 1 Uhr bin ich aufgewacht, weil ich ich etwas "tappeln" hörte... so wie kleine, nackige Füße auf Fliesenboden. Ich habe gewartet, bin dann mal aufgestanden und durch die Wohnung. Meine Tochter schlief tief und fest. Die Toilettentür und die Toilette ...

sojamama   06.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel
 

Danke an alle wegen der Windelfrage

Guten Morgen, also wir haben es gestern mal versucht, nach dem Abendessen einfach nochmal raus. Bis knapp 20 Uhr, dann bettfertig machen, NICHT mehr spielen, CD an und schlafen. Hat super geklappt. Windel wollte er zwar nicht, ER wollte ohne, leider war das Bett nass. ...

sojamama   28.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel
 

3 1/4 Jahre und überzeugter Windelträger

Hallo, mein "großer" Sohn ist 3J.3M. alt und überzeugter Windelträger. Ich nenne es mal (etwas provokativ) so, weil ich ehrlich gesagt sicher bin, dass er die körperlichen Voraussetzungen, um zu merken, wann er muss, und dann rechtzeitig auf's Klo od. Töpfchen zu gehen, ...

rabarbera   06.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel
 

Undichte Windel

Bei meinem Kleinen ist es immer so, dass er viel in seine windel macht, er macht "pipi" und "kackt" auch viel sodass die Windel hinten runter hängt und manchmal sogar ausläuft!!! Was soll ich tun, soll ich andere Windeln kaufen, oder einfach immer den Boden ...

mamiii   03.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel
 

Ohne Windel...

Hallo, meine Tochter (geb. Jan09) ist seit 3 Wochen ohne Windel, allerdings nur beim Pipi machen. Wenn sie "groß" muss, will sie nur in die Windel machen und bittet uns um eine Windel, oder macht direkt nach dem Mittagsschlaf, wenn sie eine um hat. Sie weigert sich total sich ...

Fay77   10.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel
 

Kurzer bericht über das ende der windelära

wie im sandmännchen vor ca. 1 jahr wollte ich auch hier mal meine persönliche erfolgsmedlung abgeben: völlig ohne druck und diskussionen, in seinem eigenen tempo und ohne zwang, heulen und training, hat unser sohn von einem tag auf den anderen die windeln weggelassen. es gab ...

Leewja   06.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel
 

Bin mit meinem Latein am Ende ( Kackern in Windel, nicht aufs Klo)

Hallo an Alle, ich bin ratlos, was ich mit meiner 3 jährigen Tochter noch anstellen soll, damit sie freiwillig aufs Klo kackern geht. Jeder sagt, Du bist schon 3 Jahre und kannst alleine aufs Klo pullern, da klappt das Kackern doch auch!!!. Da sagt sie auch ja und wenn es ...

Mickey@Mouse0815   21.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel
 

sauber werden (wollte von selber keine windel mehr aber...)

mein sohn ist 2 jahre und kam gestern zu mir und sagte: windel nimmer brauch! ok, ich habe ihn vorher noch nie auf in topf oder klo gesetzt weil ich das prinzip wollte windel ab heist auch windel ab (und nicht zum einkaufen wieder ran, so jetzt darst du wieder einmachen) außer ...

Sunnyklein   15.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Windel
Die letzten 10 Beiträge im Forum Rund um die Erziehung