Forum Kigakids Ist mein Kind reif für die Schule?
Rund um die Erziehung Rund um die Erziehung
Geschrieben von Baerchie90 am 28.08.2017, 17:42 Uhrzurück

Re: Erziehung - Trotzphase

Ich denke, das ist nichts ungewöhnliches. Da kommt bald ein Geschwisterchen, das bringt nun mal viel Unsicherheit mit. Nicht nur für Eltern (Wird alles gut gehen? Wie werden die ersten Wochen sein? Wie wird "das erstgeborene" das verkraften? Etc), sondern eben auch beim vorhandenen Kind (Werden mama und papa noch Zeit für mich haben? Muss ich alles teilen? Werden sie das baby mehr lieben? Was wird sich alles andern?) und je kleiner das Kind ist, desto weniger kann es diese Sorgen logischerweise greifen geschweige denn ausdrücken.

Mein "Großer" wurde mit 2 Jahren zum "Großen Bruder" und er hat geradezu eine 180 Grad Wendung wenige Wochen vor der geburt gemacht. Er war quasi über Nacht super bedürftig, brauchte bei allem wieder Hilfe und forderte permanent Nähe ein (das kannte ich beides so gar nicht von ihm), ich glaube er wollte damit in gewissermaßen Testen, ob für ihn auch noch Platz ist, wo doch "alle Welt" nur vom Baby gesprochen hat, von daher hab ich - so gut es eben ging - versucht seinen Wünschen und Bedürfnissen nachzukommen.
Da aber ja alle Kinder unterschiedlich sind, reagieren sicher auch alle anders bei unsicherheiten.

Vielleicht liegt es auch nur am Alter? Irgendwann fangen die Mäuse ja an eigene Wünsche und Vorstellungen zu haben. Sie wollen eigene Entscheidungen treffen und über ihren eigenen Körper entscheiden.

Ich lasse meine Kinder viel selbst entscheiden, gerade wenn es um den eigenen Körper geht, oder diese Entscheidungen, die eigentlich total "egal" sind. (Becherfarbe, wo man Zähne putzt, wer das Kind wickelt, Mütze auf oder nicht, Farbe der Hose, erst dies oder jenes... Die Liste ist ja schier endlos)
Und ich achte auf meine Formulierungen, ein "du MUSST" geht hier in der Regel nach hinten los, wogegen ein "du DARFST" oder "du KANNST" wesentlich vielversprechender sind.
Auch ein "Möchtest du erst *doofe Sache, die gemacht werden sollte (wickeln, Zähne putzen, anziehen, Medizin, endlos erweiterbar)*, oder *neutrale/tolle Sachen* machen?"(also die Reihenfolge entscheiden lassen) wirkt hier oftmals. Das Kind darf entscheiden und ist happy und ich kann ohne Gegenwehr "unliebsame Dinge" machen. ^^

Ansonsten versuche ich geduldig zu sein und Verständnis zu zeigen (das klappt mal mehr mal weniger gut), und versuche drauf zu achten, dass ich da nicht zu viel von den Zwergen verlange. "Langes am Tisch sitzen" ist zum Beispiel selten drin. In der Regel stehen die Kinder auf und spielen, sobald sie fertig sind, während mein Mann und ich noch sitzen bleiben.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Rund um die Erziehung:

Trotzphase?! Zu inkonsequent? !

Hallo zusammen, meine Tochter ist 4 Jahre alt und verhält sich seit längerem abends ganz furchtbar. Wenn sie ins Bett soll uns sich umziehen fängt sie in den schrillsten Tönen an zu schreien und zu hauen. Sie wird richtig wütend und rastet aus, lässt sich gar nicht mehr ...

schnubbelline   27.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase
 

Erziehung und menschlicher Umgang

Ich will mal den Versuch wagen, folgendedes hier einzubringen: 1. Ichbotschaft 2. einfühlsamens zuhören und zusehen Ich habe mich seit einigen Jahren damit beschäftigt und gute Erfahrungen damit gemacht. Kennt das auch jemand von ihnen? Wenn ja, welche Erfahrungen ...

Gunter   19.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung
 

Erziehung im Punkt Schule! Ratlos

Ich bin Mama von bald 5 Kindern und das erste kam im Sommer in die Schule. Sie war im Kindergarten immer einer der cleveren und sehr wissbegierig. Obwohl sie extrem jung eingeschult werden musste, hatten wir und Erzieher keine Bedenken. Sie war immer extrem weit ...

dana2228   28.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung
 

Unterschiedliche Auffassung von Erziehung zwischen den Eltern

Hallo! Mein Partner und ich haben leider keine übereinstimmende Grundeinstellung bei der Erziehung. Wir sind beide schon vom älteren Kaliber ; ) Für ihn ist glasklar das er die Regeln bestimmt und sich unser Sohn dran zu halten hat. Er erklärt sich nicht, kann eigentlich gar ...

julle1   27.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung
 

Trotzphase und Haare ausreißen..?

Hallo ihr Lieben! Ich bin neu hier und habe auch gleich mal etwas auf dem Herzen, das ich loswerden möchte. Vielleicht gibt es ja Eltern, denen es genauso geht oder jemanden, der mit Tipps und Ratschläge geben kann: Mein Sohn (2.5 Jahre) ist seit kurzem so richtig in der ...

NissePi   16.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase
 

Gute Erziehungsratgeber gesucht - bitte ohne veralteten Erziehungsmethoden...

Guten Morgen ihr lieben, ich bin auf der Suche nach guten Erziehungsratgebern die keine !! alten Erziehungsmethoden beeinhalten wie "aussetzen wenn das Kind Blödsinn gemacht hat" oder Standartaussagen wie " da muss Er/ Sie halt durch" oder "schreien lassen", und und ...

MumyMelly   20.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung
 

Schwiegereltern- andere Erziehung

Hallo, Möchte heute auch mal mein anlegen Äußern- hoffe auf Anregungen / Meinungen. Kurz zum groben: unsere Tochter wird bald 4, ich empfinde sie als recht pflegeleicht , natürlich hatte sie auch mal ihre trotzphasen , habe das aber bisher gut im Griff gehabt . Ich versuche ...

Tobecontinued   04.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung
 

Trotzphase?! - wer kennt das?

Hallo zusammen, unser Sohn (21 Monate) ist im Moment echt anstrengend. Vielleicht hat jemand das gleiche durch gemacht oder kann uns Tipps geben. Seit ein paar Tagen schreit er einfach ohne Grund plötzlich los, also kein schreien im traurigen Sinne sondern eher um zu ...

Melli1990_   07.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase
 

Erziehungsproblem, vielleicht hat jemand einen Rat

Ich habs mal rüberkopiert vom Mehrsprachig Forum: Fakt ist, dass ich mit meiner 8jährigen Tochter meine Grenze erreicht habe. Wir leben in den Staaten, und sie spricht Englisch. In meinem ganzen Leben habe ich noch nie Englisch mit ihr gesprochen, aber sie spricht nicht ...

Cata   01.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung
 

Tips zur Erziehung - Sohn 13 Monate

Hallo zusammen, wer kann mir denn ein paar Literatur Tipps empfehlen wie ich mein Kind erziehen kann... es ist unser erster Sohn, sehr aktiv und lebhaft und er versteht schon was es heisst, wenn Mama Nein sagt aber manchmal macht er dann trotzdem genau das "Verbotene" und ...

meisje1983   04.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erziehung
Die letzten 10 Beiträge im Forum Rund um die Erziehung