Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Kigakids
Elternforum Erziehung
 
 
Kindergesundheit  
 
  Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Sylvia Ubbens, Dipl.-Sozialpädagogin
Expertin für Kindererziehung

  Zurück

Trennungsangst durch Eingewöhnung

Hallo Frau Ubbens,
Ich muss mich leider Noch einmal melden, Nachdem Sie mir schon Mut gemacht haben mit der schwierigen Eingewöhnung meines Sohnes im Kiga. Er geht seit drei Monaten ca 3-4 Stunden.
Er weint sehr stark beim abgeben morgens, wir machen den Abschied kurz deswegen, was mich aber immer innerlich zerreißt.

Jetzt ist es so, dass er neuerdings auch bei meinen Eltern nicht mehr bleiben möchte, bei denen er immer schon stundenweise gerne gewesen ist. Er macht seit er in den Kiga geht auch da einen Aufstand wenn ich gehen will. Mir kommt es so vor, dass er richtige ternnungsängste entwickelt hat und ihm nicht klar ist, dass die Mama wieder kommt. Sowohl bei meinen Eltern als auch im Kiga.
Ich weis nicht wie ich die Situation für alle einfacher machen kann, außer den Kiga wieder abzubrechen und meine Arbeit aufzugeben. Die Erzieherin sagte mir auch, dass er neuerdings beim Frühstück im Kiga anfängt zu weinen und nichts essen will und ab und an beim wickeln(das klappte beides mal besser, verschlechtert sich also).
Ich hoffe sie haben einen Rat oder können mir zumindest sage, ob das alles im Rahmen ist, ich habe Angst, dass er Psyche Schäden bekommt Bzw trennungsangst sich verfestigt. Lg


von Krümel121 am 09.11.2017

Frage beantworten

Antworten:

Re: Trennungsangst durch Eingewöhnung

Besteht vielleicht die Möglichkeit dass deine Eltern ihm nach 2 Stunden abzuholen weil du ja arbeiten musst. Ich habe meine Tochter immer wieder gesagt das ich wieder komme und als ich sie abgeholt habe gesagt das ich wieder da bin. Rede mit ihm das du ihn nie verlassen wirst, ich denke er wird dich verstehen wenn du ihm sagst das du arbeiten musst und ihn danach abholst.

Antwort von Nevin0821 am 09.11.2017
 

Re: Trennungsangst durch Eingewöhnung

Liebe Krümel121,

Ihr Sohn scheint sich tatsächlich etwas schwerer zu tun als die meisten Kinder. Dennoch ist weiterhin Geduld gefragt. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, Ihren Sohn noch einmal für eine Woche nach einer Stunde abzuholen, damit er spürt, dass die Mama gleich wieder kommt, ohne dass er zwischendurch weinen muss?!

Er wird auch bald wieder ohne Weinen bei den Großeltern bleiben. Bis dahin sollten Sie ihn nur wenn es wirklich notwendig ist alleine bei den Großeltern lassen.

Viele Grüße Sylvia

Antwort von Sylvia Ubbens am 11.11.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen zum Thema Kindererziehung:

Extreme Trennungsangst während Kita Eingewöhnung?

Meine Tochter (1,5 Jahre) ist ein sehr zurückhaltendes Kind und hat schon immer für alles etwas länger gebraucht. Nun wird wie seit 2,5 Wochen in der Kita eingewöhnt. Die ersten beiden Trennungsversuche hat sie nur geschrien und ich wurde nach 10 Minuten geholt. Der dritte ...

Susi123@   20.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trennungsangst, Eingewöhnung
 

Eingewöhnung Kindergarten missglückt?

Sehr geehrte Frau Ubbens, mein Sohn (3,5) geht seit September 2017 in den Kindergarten und scheint einfach nicht anzukommen. Jeden Morgen gibt es bei der Trennung im Kindergarten große Schwierigkeiten, er möchte nicht , dass mein Mann oder ich gehen und weint bitterlich. Wenn ...

macgo   07.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung
 

Eingewöhnung Krippe ist sehr schwierig

Wir sind jetzt in der 4-5. Woche der Eingewöhnung (Berliner Model). Mein Kleiner ist jetzt 12 Monate. Die ersten 1,5 Wochen war alles gut, ich konnte für 1,5 bis 2 h gehen. Alles ohne Tränen. Dann plötzlich die Wende. Nur noch Tränen, er läßt sich nicht/ selten beruhigen. Sind ...

guppy123   06.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung
 

Eingewöhnung Kindertagesstätte

Liebe Frau Ubbens Mein Sohn Timon (5.12.2014) geht seit Ende August in die Kindertagesstätte. Donnerstags den ganzen Tag und am Freitag nur Nachmittags. Die Eingewöhnung lief problemlos. Jetzt wo es "Alltag" geworden ist hat er Probleme dorthin zu gehen. Schon auf dem Hinweg ...

Ivenhoe   19.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung
 

Hilfe Eingewöhnung Kiga schlimm

Sehr geehrte Frau Ubbens, ich schrieb vor einem Monat schon einmal bzgl der Eingewöhnung meines 2jährigen Sohnes. Er weinte immer beim Abgeben im Kiga sehr stark und ließ sich aber sehr schnell von der Erziehern trösten und abkenken. Sie sagten damals, dass es normal sei ...

Krümel121   17.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung
 

Eingewöhnung Zwillinge. Ich werd verrückt

Hallo! Ich weiß langsam nicht mehr weiter. Meine Jungs (16 Monate) waren schon immer sehr sehr auf mich fixiert und hatten von Anfang an Probleme mit anderen Personen. Sie sind eigtl klassische "High-Need-Kinder". Ich stille auch noch bei Bedarf, weil sie das auch noch sehr ...

Lauriso2013   17.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung
 

Probleme Eingewöhnung Krippe

Guten Tag, meine Tochter (21 Monate) ist in der dritten Woche bei der Eingewöhnung in der Kinderkrippe. In der ersten Woche war ich Mo bis Mi dabei, sie hat sich nach und nach mit spielen mit der Betreuerin beschäftigt. Dann am 4. Tag war die erste Trennung. Sie hat mir ...

Tanja_33   26.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung
 

Kiga Eingewöhnung Abholung

Hallo Frau Ubbens, mein Sohn ist 22 Monate und wird seit 4 Wochen in der Kita eingewöhnt. Ich bleibe seit 2 Tagen ca 1 h weg und wenn ich wieder komme, begrüßt mich mein sohn nicht wirklich. Heute ist er zwar auf mich zugelaufen aber dann stehen geblieben und nicht weiter ...

Wolly121   21.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung
 

Eingewöhnung 3.woche

Hallo, Meine Tochter (2Jahre) geht seit 2 Wochen in den Kindergarten. Ich muss sagen die Eingewöhnung war für mich und sie der Horror. Die ersten 2 Tage bin ich mit ihr hin, sie hat sich nur für mich interessiert und auch die Erzieher ignoriert. Am 3. hieß es dann ich solle ...

Emma2015   18.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung
 

Kita eingewöhnung

Hallo Frau Ubbens, unser 15 monatigen Sohn wird seit Ca. zwei Wochen in die Kita eingewöhnt. Am Anfang sollten wir zusammen eine halbe Stunde dort bleiben und dann wieder heim gehen. Es hat sich aber sehr schnell heraus gestellt,dass die halbe Stunde zu kurz ist,da er einfach ...

Net1   14.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Eingewöhnung
    Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderziehung  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia