Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Forum Kigakids
Elternforum Erziehung
 
 
 
Sozialpädagogin Christiane Schuster Kindererziehung
Geschrieben von stinkerboy2 am 23.11.2010

Depressives Verhalten???

Hallo!
Ich mache mir große Sorgen um meinen fast 6-jährigen Sohn. Er war bisher immer ein kleiner Sonnenschein, hat viele Freunde und ist unheimlich beliebt. Da ich als Kind auf Zärtlichkeiten und nette Worte verzichten musste, "überhäufe" ich ihn damit, sage ihm oft, wie lieb ich ihn habe und wie stolz ich auf ihn bin.
Er hat einen zwei Jahre jüngeren Bruder, mit dem er im Großen und Ganzen auch gut zurecht kommt.
In letzter Zeit allerdings wirkt mein Großer immer öfter unzufrieden, ist "geladen", hat keine Lust auf Spiele oder sogar ins Schwimmbad zu fahren. Er ist oftmals aggressiv gegenüber seinem Bruder, schlägt ihn und wenn ich dann sage, dass das nicht in Ordnung ist oder den Kleinen tröste, wirft er mir vor, ich würde mich nur um den Bruder kümmern und gar nicht um ihn. Kürzlich sagte er sogar:Alle hassen mich, keiner will mich!
Ich so schockiert, dass mir die Tränen in die Augen gestiegen sind und ich mich überfordert fühlte. Aber er beruhigte sich wieder und sagte dann, er wisse ja, dass ich ihn liebe und er habe das einfach nur so gesagt.
Seitdem benutzt er solche Sätze immer wieder (auch:ich hasse mich, Ich hasse mein Leben!) und ich weiß nicht, ob er mich nur provozieren möchte oder ob ich diese Aussagen richtig ernst nehmen soll.
Nachdem er sich beruhigt hat, bzw. ich ihn beruhigt habe, kann ich wieder ganz normal mit ihm reden und er sagt immer, dass das ja gar nicht simmten würde, was er da so sagt.
Aber ich habe große Sorge, dass dies ein depressives Verhalten sein könnte, da er leider auch erblich sehr vorbelastet ist.
Was ist Ihr Rat? Wie soll ich in solchen Situationen mit ihm umgehen? Soll ich mit professionelle Hilfe besorgen? Kinderpsychologe oder Familienberatungsstelle?
Ich wäre Ihnen für eine schnelle Antwort unglaublich dankbar!
Herzlichen Dank!
Frage beantworten
 


*Antwort:

Re: Depressives Verhalten???

Antwort von Ch. Schuster am 24.11.2010
 
Hallo stinkerboy2
Zwar KANN es durchaus sein, dass Ihr Sohn das Wort HASSEN nur interessant wird, um seine jeweilige Unzufriedenheit auszudrücken, ähnlich wie Andere laut SCH... rufen oder VERDAMMT!
Es kann sich aber meines Wissens nach auch um eine beginnende Depression handeln, sodass ich allein schon zur eigenen Beruhigung Ihnen rate, mit dem behandelnden Kinderarzt über Ihre Beobachtungen, Sorgen und die erbliche Vorbelastung zu sprechen.
Er wird Ihnen dann einen wohnortnahen, geeigneten Therapeuten empfehlen können, wenn er es für notwendig erachtet.

Ist es evtl. möglich, dass Ihr Sohn unterfordert ist, sodass er eifersüchtig auf zufrieden spielende Kinder reagiert?
Gönnen Sie ihm ggf. möglichst oft Kontakt zu ca. Gleichaltrigen, wie er neben dem Kigabesuch auch in Interessengruppen angeboten wird, die er sich (mit Ihrer Unterstützung) selbst aussuchen darf.

Liebe Grüße und: bis bald?

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen zum Thema Kindererziehung:

Wie verhalten?

Liebe Frau Schuster, unsere Tochter (EK) ist knapp 2-jährig (vermutlich defensiv veranlagt, sehr zurückhaltend und schüchtern, ruhig wenn andere da sind, mit uns alleine nicht). Spricht noch nicht besonders gut und deutlich. Ansonsten gross gewachsen und kräftige und genährte ...

mum1111   23.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Wie verhalten wir uns richtig?

Hallo Frau Schuster, unser Sohn wird am Samstag 1 Jahr alt. Nun ist die Zeit wo er die Schubladen ausräumt oder auch schon mal anderweitig Quatsch macht. Wenn mein Mann oder ich dann "nein" sagen, und wir sagen es gar nicht böse, sondern in einem ganz normalen Tonfall, fängt ...

Rieke80   16.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Verhalten 2-jähriger gegenüber Schwester

Hallo Frau Schuster, zur Zeit liegen meine Nerven blank, weil sich mein ansich lieber Sohn so stark verändert hat. Vor allem gegenüber seiner Schwester, 7 Jahre. Er ärgert sie nur noch durch Sachen wegnehmen oder zerstören oder hauen ohne Grund. Meine Tochter möchte sich dann ...

Vela   10.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Verhalten

Hallo Frau Schuster, mein 2 jähriger Sohn geht jetzt seit einem Monat in die Krippe. Seit dem er in der Krippe ist, ist er sehr unruhig, z.B. er weint für Kleinigkeiten und überhaupt sehr unruhig, das ist manchmal wirklich zu viel für mich und für mein Mann. Ich und mein Mann ...

fato   04.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Wie sollen wir uns verhalten?

Guten Tag Frau Schuster, in unserem Haus wohnt eine alleinerziehende Mutter mit ihrem Sohn (5 Jahre), der auch in den gleichen Kindergarten wie unser Sohn (4,5 Jahre) geht. Bisher haben wir immer einen freundschaftlichen Umgang miteinander gepflegt. Die beiden Jungs spielen ...

Knöpfchen   26.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Verhalten auf dem Spielplatz

Liebe Frau Schuster, es ist furchtbar kompliziert wenn auf dem Spielplatz andere Kinder sind. Ich weiß nie wie ich mich verhalten soll, wenn es z.B. Streitigkeiten gibt o.ä.! Ich habe zwei Söhne 4 und 1 1/2 Jahre alt. Sie gehen auch immer zu anderen Kindern oder deren ...

Mania27   07.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Was soll ich tun/wie soll ich mich verhalten

Wir haben zwei Jungs (10 J. und 3 1/4 J ) und mit unserem fast 3 1/4 J alten Jungen haben wir folgendes Problem - Er möchte seine Wünsche/Belange durchsetzten, erreicht er es nicht, schimpft er rum bis zum Schreien bzw. er zerstört auch schon mal Kleinigkeiten in seinem ...

Spiru   05.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Unangemessenes und unnatürliches Verhalten - bin ratlos?

Hallo Frau Schuster, ich weiß (mal wieder) nicht mehr weiter. Die Große (5) war schon immer sehr sensibel. Diese extreme Sensibiliät hat sich seit einiger Zeit eher ins Gegenteil gekehrt. Sie verkracht sich im Kindergarten mit sämtlichen Kindern sobald ihr irgendwas nicht ...

andrea-honeybee   30.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Soziales Verhalten...

Hallo Frau Schuster, mein Sohn (5 1/2) tut sich oft schwer mit Gefühlen, er ist oft sehr sensibel, auch wenn er nach außen hin oft 'den Lauten' spielt... Derzeit haben wir im kiGa folgendes Problem: seit dem neuen Jahr spielt einer seiner 'Kumpels' mehr mit einem anderen ...

rabauke1199   16.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Wie verhalten?

Hallo! Weis nicht wie ich mich verhalten soll! Mein Sohn ende Mai 3 Jahre geworden,geht seid 3 Tagen in den Kika,vorher war er in einer Spielgruppe,ging nicht gerne hin,tat sich schwer mit Kindern seines Alters,ist jetzt etwas besser geworden,nun meine Frage,hab ihn heute vom ...

Jan01   03.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
    Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderziehung  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia