Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft
Forum Schwanger - wer noch?
Infobereich Schwangerschaft
Schwangerschafts-Newsletter
Forum Vornamen
 
 
 
Prof. Dr. Costa

Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft

Ins Forum
Weitere Stichworte auswählen:

Antworten zum Stichwort:   Eisenpräparate, eisenhaltige Speisen


 
Frage:   Eisenpräparat

Meine Frauenarzt hat mir (derzeit 23. SSW) die Einnahme von Eisen geraten.
Welches Präparat und in welcher Dosierung können Sie empfehlen?


Antwort von Prof. Dr. Costa

Es gibt viele Eisenpräparate, die gleichermaßen wirksam sind. Zunächst können Sie darauf achten, eisenhaltige Speisen zu verzehren und dabei auf Kaffee und Tee entweder verzichten oder diese versetzt zur Nahrung bzw. zu den Tabletten zu trinken, weil Kaffee und Schwarztee die Aufnahme des Eisen verhindern. Citrusfrüchte und Vitamin C-haltige Getränke verbessern die Eisenaufnahme im Darm.

Hier einige Eisenhaltige Speisen:
-Vollkornprodukte aus Hirse, Soja, Quinoa (Reismelde), Amaranth (Fuchsschwanz, Samen), Keimlinge (Keimlinge vor Verzehr kurz blanchieren), Sauerteigbrot.
- Vollkornprodukte aus Roggen, Weizen, Hafer, Dinkel (Grünkern), Buchweizen, Gerste, Reis
- Gemüse, Salate, Pilze und Kräuter, Petersilie, weiße Bohnen, Sojabohnen, Kichererbsen.
- Fenchel, Schwarzwurzel, Portulak, Topinambur, Batate, Löwenzahnblätter, Pfifferlinge, Brunnenkresse
- Rosenkohl, Karotten, Porree, Schnittlauch, Grünkohl, Feldsalat, Erbsen (grün), Broccoli, Zucchini, milchsäuregegorenes Sauerkraut.
- Beim Spinat ist das Eisen weniger gut verwertbar
- Samen, Schalenfrüchte, Nüsse
- Trockenobst (Achtung: sehr fett- und kalorienreich ...)
- Fleisch und Wurstwaren
Vitamin-C-reiche Beilagen und Getränke verbessern die Verwertung des pflanzlichen Eisens. Trinken Sie z.B. Orangensaft zum Essen. Würzen Sie z.B. mit Zitronensaft.

Wenn Sie Tabletten einnehmen sollen, könnte ich Ihnen Ferro sanol Duodenale (2 x 1 tgl.) empfehlen, aber auch andere Präparate sind gleichwertig. Lassen Sie sich aber in der Apotheke beraten.

 
 
Frage:   Eisenmangel und Durchfall

Hallo,

ich bin in der 23. SSW und meine FA hat mir nun Eisentabletten verschrieben, da ich kein Fleisch essen kann (Kieferfehlstellung, die bei stakem Kauen zu Zahn-, Ohren- und Kopfschmerzen führt). Ansonsten habe ich absolut keine SS-Beschwerden. Jedoch bekomme ich von den Eisentabletten immer Durchfall. Nehme ich sie 2 Tage nicht, habe ich keinen mehr, fange ich wieder an, kommt er wieder.
Welche Alternativen gibt es?

Vielen Dank

Forsla

P.S Ich hatte zu Beginn der Schwangerschaft schon Probleme mit Durchfall, die dann aber wieder verschwunden waren.


Antwort von Prof. Dr. Costa

Durchfall bei Eisentabletten-Einnahme ist ziemlich ungewöhnlich - das Gegenteil, nämlich Verstopfung ist das, was viele Schwangere dabei stört.

Um den Eisenvorrat zu verbessern, sollten Sie viel Gemüse, Roggenprodukte und Nüsse/Hülsenfrüchte essen. Außerdem ist es sinnvoll, auf Kaffee und schwarzen/grünen Tee zu verzichten und Vitamin C-haltiges Obst zu essen (z.B. Zitrone, Apfelsinen), Auch Tomaten enthalten viel Vitamin C.

Sollte eine Eisengabe unbedingt nötig sein, kann man das in die Vene verabreichen. Das ist aber nicht ganz unproblematisch, weil alle Eisenpräparate die Venenwand reizen.

 
Frage stellen
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia