Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft
Forum Schwanger - wer noch?
Infobereich Schwangerschaft
Schwangerschafts-Newsletter
Forum Vornamen
 
 
 
Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft
  Zurück

Vegetarier - Grund für Fehlgeburten

Guten Tag,

ich (28) lebe seit 10 Jahre vegetarisch.
Ich hatte im Mai 2012 eine FG in der 10. SSW und 2 weitere im Dezember 2012 und Februar 2013.
Bei den beiden letzten Schwangerschaften entwickelte sich nicht einmal eine Fruchthöhle und es kam in der 6./7. SSW zu Blutungen (natürlicher Abgang).

Die Ärztin in der Kinderwunschklinik meinte es läge evtl. an meiner Nahrungsgewohnheit, weil ich weder Fisch noch Fleisch esse.
Ist dies korrekt? Bin ich wirklich selbst daran schuld?

Kann ich außer Folsäure und Jod noch was zusätzliches einnehmen, damit ich dies ausgleichen kann?

Immunologie, Gerinnung und Genetik wurde getestet - allerdings alles ohne Befund.

Vielen Dank


von sternchen2012x am 21.02.2013


*Antwort:

Re: Vegetarier - Grund für Fehlgeburten

Leider ist es häufig (fast in der Hälfte der Fälle !) so, dass man die Ursache der wiederholten Fehlgeburten nicht kennt und auch nicht herausfindet. Das zuzugeben, fällt jedem Arzt schwer und viele von uns erfinden Ursachen.

Als Ursache wird seit vielen Jahrzehnten die Ernährung genannt, wobei man diese Vermutung niemals wissenschaftlich untermauern konnte. Durch Wiederholung wird eine Vermutung nicht wahrer.

Insofern können Sie sicher sein, dass Ihre Ernährungsgewohnheiten nicht Ursache der Fehlgeburten sind. Auch nicht die vegetarische Ernährung.

Wenn also die Ernährung nicht die Ursache ist, kann ich Ihnen leider auch nicht eine Umstellung bzw. Nahrungszusätze empfehlen.

Antwort von Prof. Dr. Costa am 26.02.2013
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia