Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft
Forum Schwanger - wer noch?
Infobereich Schwangerschaft
Schwangerschafts-Newsletter
Forum Vornamen
 
 
Schwangerschaft Vornamen femibion
 
Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft
  Zurück

grünliche kartoffeln

Sehr geehrter Herr Dr. Costa,
wir haben vor einer Woche einen Sack Kartoffeln gekauft mit ca.3,5 kg. Beim Kauf waren diese ganz leicht grünlich und über sie Tage hat sich das verstärkt. Geschmacklich waren sie auch irgendwie anders und nicht so tolle. Aber ich habe mir nicht so viel dabei gedacht. Gestern Abend haben wir die letzten Kartoffeln gemacht. Uns war nicht bewusst, dass grüne Kartoffeln giftig sind. Die Schale haben wir immer entfernt, aber die Kartoffeln nicht immer separat gekocht, mal als Stückchen in die Suppe oder ungekocht als Scheiben in Auflauf. Ich bin in der 29. Woche schwanger. Ist das für das Ungeborene gefährlich? Vielen dank für Ihre Antwort.


von Lilli2012 am 09.10.2012


*Antwort:

Re: grünliche kartoffeln

Die Kartoffeln enthalten den Stoff namens "Solanin", der unter Lichteinwirkung an grünen Stellen der Kartoffel auf bedenkliche Werte ansteigen kann.

Zu viel dieses Stoffes führt zu einer Vergiftung und in diesem Fall wäre es Ihnen sehr schlecht gegangen. Also können Sie im Nachhinein davon ausgehen, dass die Dosis nicht hoch war, wenn überhaupt. Auch Ihrem Kind ist sicherlich nichts passiert.

Bitte beachten Sie künftig Folgendes:

1. Kochen der Kartoffel: Kochwasser verwerfen, da es Solanin enthalten kann.
2. Ergrünte Kartoffeln am besten nicht verwenden.

Antwort von Prof. Dr. Costa am 16.10.2012
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. Costa - Ernährung in der Schwangerschaft:

Austreibende Zwiebeln und Kartoffeln

Sehr geehrter Dr. Costa Darf man eigentlich Zwiebel und Kartoffel, die bereits austreiben, noch essen, wenn man die Triebe zur Gänze wegschneidet? Mir passiert das ab und zu, dass die Knollen austreiben, obwohl ich sie kühl lagere. Eine Frage, die mich schon lange ...

edina   21.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kartoffeln
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia