Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Geschrieben von Mai2002 am 22.11.2002 Zurück

wird sie zu gross....

Hallo Dr. Posth.

Möchte mir gerne hier bei Ihnen einen Rat einholen.
Mein Mann u. ich sind beide sehr gross.
Nun erinnere ich mich, wie es ist als Mädchen/Frau so gross zu sein. Vor einiger Zeit haben wir einen Bericht gesehen, dass man die Knochendichte messen lassen kann u. im Falle, dass das Kind zu gross wird eine Behandlung machen kann, die das Wachstum etwas zügelt (natürlich nur, wenn unsere Tochter das auch möchte). Haben sie schon Erfahrungen mit so etwas gemacht?

MfG

*Antworten:

Re: wird sie zu gross....

Antwort von Anda am 24.11.2002 Uhr
 
Hallo,
Du erinnerst Dich, wie es ist, als Kind sehr groß zu sein?
Wie groß bist Du? Und wie fühltst Du Dich heute? Würdest Du nicht heute jeden Zentimeter vermissen, den Du kleiner wärst?
Wer entscheidet, was groß, sehr groß oder zu groß ist? Wie soll man da eine Grenze ziehen? Erst recht, wie soll Deine Tochter als Heranwachsende eine so schwerwiegende Entscheidung treffen können, verändert sie doch nicht nur die Größe, sondern das gesamte körperliche Erscheinungsbild.
Anstatt sie mit wachstumshemmenden Behandlungen zu konfrontieren, gebt Ihr lieber ein gesundes Selbstbewußtsein mit, so dass sie auf ihre Größe stolz sein und sie zu nutzen wissen wird.
Vorausgeschriebenes meine ich natürlich nur für vererblich bedingtes Wachstum, wenn bei Eurer Tochter etwas krankhaftes (evtl. mit Auswirkungen auf die sonstige Gesundheit) vorliegt, muss dass natürlich schon behandelt werden.
LG und alles Gute für Eure (noch)Kleine.
Anda
 

Re: wird sie zu gross....

Antwort von Dr. Posth am 26.11.2002 Uhr
 
Ja, es gibt Erfahrungen damit. Es hat aber erst Sinn, das Knochenalter mit einer Hochrechnung auf die Endgröße machen zu lassen, wenn das Kind etwa 10 Jahre alt ist. Vorher sind die Ergebnisse noch ziemlich ungenau. Das Eingreifen in das Längenwachstum erfolgt dann durch Hormongaben am Anfang der Pubertät, was leider nicht ganz ohne Nebenwirkungen abgeht. Man muß den Nutzen mit dem Risiko abwägen. Viele Grüße
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia