Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Fotos
Gewinnspiele
Rezepte
Infos und Proben
E-Cards
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Geschrieben von Mavita am 14.06.2011 Zurück

Wie verhalten bei quengeligem Kleinkind?

Meine Tochter (14 M) ist ein sehr aufgewecktes Mäuschen. Sie ist ständig unterwegs und immer am Tun. Sie läuft, baut Türme und füttert bereits seit längerem ihre Puppe, isst allein mit dem Löffel, usw. Wir haben Sie nie schreien gelassen. IDas ist ja alles kein Problem. Sie ist, wenn wir morgens aufstehen, ein sehr ausgeglichenes Kind. Sie hilft bei der Hausarbeit spielerisch immer mit und das macht ihr auch richtig Spaß. Mein Problem ist, dass wenn sie nicht 100% Aufmerksamkeit bekommt, sofort zum Raunzen und Quengeln beginnt. D.h alleine mit ihr wohingehen und mit anderen kurz unterhalten, keine Chance ohne Raunzen. Ihr Spielzeug ist ihr schnell fad und am liebsten erkundet sie ihre Umwelt. Wenn ich das Mittagessen koche, muss sie sofort Essen, sonst Gebrüll. Wie genau kann ich ihr beibringen sich für Minuten alleine zu unterhalten? Meine Umwelt hat mir gesagt, ich hätte ihr das einfach beigebracht, weil sie schon als Baby immer beschäftigt wurde und nie warten musste. Danke

*Antwort:

Re: Wie verhalten bei quengeligem Kleinkind?

Antwort von Dr. Posth am 17.06.2011 Uhr
 
Hallo, je nach Veranlagung und Temperament sind alle jungen Kleinkinder so wie Ihre Tochter. Da müssen Sie ihr nichts "beigebracht" haben. In diesem Alter können sich Kinder noch nicht sehr lange auf eine bestimmte Sache konzentrieren (von Ausnahmen abgesehen) und auch mit der Geduld hapert es deutlich. Sie wissen noch nicht, dass Essen erst zubereitet werden muss oder dass Bedrüfnisse oft nicht sofort befriedigt werden können. auch dass Aufmerksamkeit sich nicht immer auf das Kind richten kann, sondern in dieser Sache mannigfaltige Konkurrenz zu beachten und zu ertragen ist, ist für Kleinkinder noch ein Fremdwort. Es ist nun eine Frage der eigenen Geschicklichkeit, wie man zwei Dinge unter einen Hut bekommt, einmal mit anderen Menschen zu kommunizieren und gleichzeitig seinem Kind immer wieder schnell Aufmerksamkeit schenkt. Das genügt meist schon. Viele Grüße
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Rüdiger Posth – Babys Entwicklung:

Ist sein Verhalten normal?

Guten Tag, unser Sohn ist 18 Monate alt und ist immer sehr schüchtern gegenüber Fremden oder Leuten, die er sehr selten sieht! Das gilt auch für Kinder, die jünger sind als er und auch bei gleichaltrigen lässt er sich viel gefallen! Babys z.B. oder größere Kinder ab 3 Jahren ...

Sassi1984   14.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Verhalten normal oder schon krankhaft??? Sehr dringend!

Guten Tag Herr Dr. Posth Mein Sohn ist nun 21 Monaten alt und hat eine extreme Papabindung aufgebaut, war nicht immer so. Ohne Papa geht zur Zeit gar nichts mehr. Auf Fotos erkennte er den Papa als solchen und ich werde auch als Papa betitelt. Er hat also nicht Papa und Mama ...

MaiNeu   06.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Wie soll ich mich bei unterschiedlichen Umgang mit Kind verhalten?

Guten morgen Dr. Posth, Mein Mann kommt aus einer konservativen, bäuerlichen Großfamilie. Es gibt viele "Aufreger" für diese (wir/ich trugen unsere Kinder das erste Lj. viel, kein Weinenlassen, kein Topftraining..) Wir versuchen diese "Themen" eher zu meiden, allerdings ...

Irmi_P   06.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Ist das Verhalten unseres 13 Monate alten Sohn normal?

Hallo Dr. Posth, ich verstehe folgendes Verhalten meines Sohnes nicht: Generell hängt er sehr an meiner Frau, wenn er satt und fit ist, spielt er auch gerne mit mir. Ist er müde oder es geht ihm nicht gut, muss immer meine Frau "ran". Wenn mein Sohn bei mir ist und wir spielen ...

Ottifant77   30.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Wie sich richtig verhalten?

Hallo Herr Dr. Posth, gestern hat mein Mann das Bügelbrett aufgestellt mit dem Bügeleisen drauf. Das fand unser Kleiner (10 Monate) ganz spannend und ist dahin gekrabbelt, ich habe ihm gesagt, er darf nicht hin und habe ihn da weggenommen, versucht mit Spielzeug zu ...

katerhase   30.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Schlafproblem, aggressives Verhalten was kann man tun?

Hallo, Unser Sohn, 2 Jahre, ist wie verwandelt. Er hatte öfter schon Kneifphasen , aber so extrem war es bisher nicht. Beim Spielen fängt er mittendrin an, dass er kneift oder er macht es, wenn man nicht sofort aufspringt und sich um ihn kümmert. Zudem klaut er ständig ...

MamaChrista   23.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Ist das Verhalten meiner Tochter o.k. oder ist die Loslösung missglückt?

Guten Tag,meine Tochter 15 Monate ist sehr auf mich fixiert. Von meinem Mann lässt sie sich problemlos wickeln, baden, füttern und spielt auch gern mit ihm. Allerdings lässt sie sich eigentlich ausschließlich von mir zu Bett bringen und wenn wir beide anwesend sind, wählt sie ...

anna_blume1981   16.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Ist das Verhalten meines Sohnes noch altersgerecht?

Guten Tag,ich bin Mutter eines fast 1,5 jährigen Sohnes. Seit einigen Monaten macht mir seine Motorik sorgen. Mein Sohn war immer sehr unsicher in seinen Bewegungen, er ist auch spät mit dem krabbeln angefangen. Hinzu kommt, das er Schaukeln nicht nur vermeidet sondern sich ...

motte+m   16.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Unverständnis der Familie wie soll ich mich verhalten?

Hallo, ich hab eine Tochter (8 1/2 M.) mit der ich bisher schon mehrmals im Krankenhaus war da sie zuwenig getrunken hat u. irgendwann eine Magensonde bekam.Unser letzter Krankenhausaufenthalt war 6 Wo. lang u. wir sind zum Glück ohne Magensonde.Das Essengeben bei meiner ...

wellensittich   16.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
 

Darf ich mich so verhalten, wenn unser Sohn (2,5J)...

… sich nicht anziehen lassen,nicht gewickelt werden will etc.?Erkläre geduldig,warum wir das machen müssen,lasse ihn auch mehrfach wieder weg flitzen u schiebe paar Mal auf,aber irgendwann MUSS ich ihn ja dann mal wickeln. Wenn geduldig erklären nicht hilft,sage ich manchmal ...

svela   02.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   verhalten
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia