Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

  Zurück

Wie kann der Papa helfen?

Hallo Herr Dr. Posth,

mein Sohn (21 Wochen) wird abends in den Schlaf gestillt, anders kommt er nicht zur Ruhe. Nun ist es so, dass ich in naher Zukunft einige Abendtermine habe, so dass ich zur Schlafenszeit nicht zu Hause bin. Das macht mir ehrlich gesagt ziemlich Bauchschmerzen! Versuche, dass mein Mann ihn zu Bett bringt, endeten jedes Mal mit Tränen. Tagsüber findet er über Kiwa, Wiege oder Federwiege in den Schlaf, doch abends funktioniert das alles nicht. Wie gehen wir am besten vor? Verhält sich mein Sohn tatsächlich anders, wenn er beim Zubettgehen merkt, dass Mama bzw die Brust nicht da ist? Bisher war ich ja vor Ort, wenn es der Papa versucht hat. Wann ist überhaupt der günstigste Zeitpunkt, um ein anderes Einschlafritual einzuführen (nur was!?). Momentan genieße ich es noch sehr, ich möchte aber nicht langzeitstillen und ich möchte ihm das Abgewöhnen auch nicht unnötig schwer machen.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!!

von Lilliwilli am 24.11.2014

*Antwort:

Re: Wie kann der Papa helfen?

Hallo, ein festes Einschlafritual begreifen die Säuglinge eigentlich erst jetzt mit knapp 1/2 Jahr. Aber es gibt schon eine Vorbereitung dahin. Wenn Sie in absehbarer Zeit das Einschlafstillen nicht mehr ausführen können, können Sie nur Ihren Sohn daran gewöhnen, dass er zum Einschlafen ein Fläschchen nimmt. Sie können das Fläschchen sogar mit Muttermilch füllen, die Sie dann vorher abpumpen müssen. Ihr Sohn wird sich dann daran gewöhnen, an manchen Tagen Muttermilch vom Vater zu bekommen. Nehmen Sie als Sauger ab die kleinste Lochgröße, damit die Notwendigkeit zu saugen nicht zu sehr genommen wird. Den Sauger selbst können Sie aber auch am Tage schon durch Wasser- oder Tee angewöhnen. Anfangs kann sich Ihr Sohn tatsächlich etwas irritiert zeigen, wenn das Abendprogramm auf einmal anders wird. Wenn Ihr Mann aber ruhig und liebevoll ist, wird Ihr Sohn sich positiv darauf einstellen. Viele Grüße

Antwort von Dr. Rüdiger Posth am 26.11.2014
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Rüdiger Posth - Babys Entwicklung:

Starke Hinwendung zum Papa

Sehr gt Dr. Posth, meine 10 Mo alte Babydame war schon immer sehr papafixiert. Will abends sofort auf den Arm wenn er kommt, krabbelt dauernd zu ihm hin, falls das nicht geht schreit sie wütend. Morgens kurzes Meckern wenn er zur Arbeit geht. Merke sonst nix, außer dass Papa ...

Oh-mein-Gott   03.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Papa
 

Extreme Papaphase

unsere Tochter (27 Monate) hat seit ca. 2 Monaten eine Papaphase, die immer mehr ins Extreme geht. Ich darf fast gar nichts mehr für sie erledigen – wickeln, baden,ins Bett bringen – alles verlangt sie vom Papa. Wenn ich es machen will, dann bekommt sie einen Wutanfall und ...

Toja27   03.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Papa
 

eingewöhnung Unterschied Mama Papa

Tochter (12 Mo, noch gestillt, Familienbett, stark gefremdelt schon mit 3 Mo), wird seit 1.9 bei Tagesmutter eingewöhnt. Sehr enge Bindung zu mir (Mama) u auch gute zu Papa. Schlafen legen funkt. aber zB nur mit mir, mit Papa gar nicht. Will aber in letzter Zeit häufig zu Papa ...

lilsunshine1984   22.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Papa
 

Bestimmungsmacht über Mama und Papa?

Hallo Herr Dr. Posth, unsere Tochter (22 Monate) bestimmt schon seit längerem wer (Mama oder Papa) was (z.B Zähne putzen, Wickeln usw...) mit ihr machen soll (wir lassen das zu und machen es so wie sie will). Allerdings möchte sie z.B. auch, dass einer von uns sofort aufsteht ...

veillchen   15.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Papa
 

Baby Papa zugewandt

Guten Morgen Hr. Doktor, wir haben ein 8monatiges Baby. Seit wir jetzt 2 Wochen einen Strandurlaub gemacht haben und mein Mann viel mit dem Kleinen war, ist der Kleine totales Papakind. Ist Papa da dann ist mama abgschrieben. Was mich traurig macht da er noch ein Baby ist. Das ...

adrijana   11.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Papa
 

Papa übernimmt Elternzeit

Sehr geehrter Herr Dr. Posth, meine jüngste Tochter ist 5 Monate alt. Ich werde in 3 Wochen wieder Vollzeit arbeiten gehen müssen (finanzielle Gründe - keine andere Option). Der Papa wird, zum zweiten Mal, die Elternzeit übernehmen. Folgende Probleme sind noch zu ...

MaPa77   04.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Papa
 

Betreuung durch Papa in WK

Ich sollte in 4 Wo zu einer Fortbildung. Tochter, 20 Mt., nur von mir betreut. Abends & Woe auch v. Vater. LL lief gut, seit ca. 6 Wo aber ziemlich ausgeprägte Wiederannäherungskrise, Vater darf zuweilen praktisch nichts mehr, nach wenigen Minuten Betreuung durch ihn wird ...

mamana   28.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Papa
 

Kindergarteneingewöhnung mit Papa oder besser Mama?

Lieber Dr. Posth, meine Tochter geht ab Oktober in den Kindergarten, sie ist dann genau 3 j. Ist es in Ordnung wenn Papa sie eingewöhnt od besser ich als primäre Bezugsperson? Sie war bis jetzt daheim bei mir od Oma, keine Fremdbetreeuung. Loslösung läuft, nach kurzer ...

clari82   30.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Papa
 

Loslösung - wie lange hält denn die Papaphase an?

Hallo Hr. Dr. Posth! Mein sohn (26mon) wurde (erst instinktiv, dann durch lesen hier) nach den Grundlagen ihres Forums erzogen. Loslösung über Papa ist gut im gange, mit ca 18 mon wiederannäherungskrise, ging dann gut weiter. Seit er keinen mittagsschlaf mehr möchte (23 mon) ...

Mamiseit2012   23.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Papa
 

Papakind - Bindung zu Mama

Hallo Herr Doktor, ich hatte Ihnen schon vor 2-3 Monaten geschrieben, das unser Sohn trotz dem das ich stille und alle pflegerischen und sonstigen "Arbeiten" rund um den Kleinen übernehme, Papa nu l wieder mit ihm redet und ihn anlacht, Mama total abschreibt sobald er Papa ...

adrijana   09.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Papa
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia