Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Entwicklungskalender
Entwicklungskalender

Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Gefühle regieren den Alltag
Buchtitel - Vom Urvertrauen zum Selbstvertrauen
 
 
 
Kinderarzt Dr. Posth

Dr. Rüdiger Posth - Entwicklung von Babys und Kleinkindern

  Zurück

Ablehnung von Mama

Hallo Herr Dr. Posth,
mein getrennt lebender Ehemann und ich streiten uns gerade um das Aufenthaltsbestimmungsrecht von unserem fast 2,5 jährigen Simon. Das Gericht hat ein Elternkonsensverfahren angeordnet und danach wird es evtl. ein Gutachten geben. Simon war in den ersten 18 Monaten mehr auf mich fixiert, aber jetzt ist nur noch Papa wichtig. Sein Vater hat sich aber nie wirklich um ihn gekümmert, nur vor der Fernseher gesetzt usw.. Liebt Simon mich nicht mehr? Momentan ist Simon noch mehr auf Männer (Opa, Onkels, Papa) fixiert als vorher. Ich habe daher Angst vor dem Gutachten! Simon und ich hatten immer ein sehr inniges Verhältnis, habe 1 Jahr gestillt, er schläft bei mir im Bett und habe mich 2 Jahre fast komplett alleine um ihn gekümmert. Mein Umfeld wirft mir vor zu wenig streng zu Simon zu sein.

von Segelboot12 am 24.11.2014

*Antwort:

Re: Ablehnung von Mama

Hallo, wenn der Gutachter oder die Gutachterin viel von frühkindlicher Psychologie versteht, dann weiß er oder sie, dass Ihr Sohn sich jetzt in der Phase der Loslösung (s. gezielter Suchlauf) befindet. Die Wiederannäherungskrise (ebenfalls gezielter Suchlauf) ist ebenfalls vorbei und jetzt ist in der Selbstentwicklung der Vater großes Vorbild. Dafür müsste er allerdings auch etwas tun. Er kann seine Vorbildfunktion auch an andere männliche Familienmitglieder verlieren. Leider sind aber solche Gesetzmäßigkeiten, wie sie sich aus der Bindungstheorie ergeben noch nicht weit verbreitet. Sie müssten den Gutachter oder die Gutachterin gezielt darauf bringen. Am besten Sie drucken sich einige Antworten hierzu aus oder entsprechende Teile aus den Langtexten (s.o. auf meiner Seite).
Für Sie als Beruhigung: Sei bleiben bei all dem weiter primäre Bezugsperson und Ihr Sohn liebt sie weiter uneingeschränkt (auch wenn er es im Moment nicht zeigt). Viele Grüße

Antwort von Dr. Rüdiger Posth am 26.11.2014
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Rüdiger Posth - Babys Entwicklung:

Ablehnung von Mama

Hallo, Tochter, geb. Aug.07, möchte alles v. Papa gemacht bekommen. Ich, Mama, darf nichts. Beim Essen helfen, an den Tisch ranschieben, trösten, egal was. Es war schon recht schlimm lange Zeit, jetzt im Urlaub letzte Woche war es noch schlimmer. Zu 90% musste alles Papa machen. ...

ConnyHH   05.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Mama, Ablehnung
 

Mama macht Urlaub

Lieber Dr. Posth, ich würde gerne mit meiner Freundin für wenige Tage in den Urlaub fahren. Meine Tochter wäre dann 16 Monate, derzeit ist sie 11 Monate. Sie ist sehr gut an den Papa gebunden, lässt sich auch von ihm in den Schlaf tragen / bringen, vertraut ihm voll. Ich ...

A.schreiner   10.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mama
 

23 monate zu sehr mama fixiert?

unser sohn ist 23 monate alt. erst einschlafstillen dann einschlafbegleitung, mama und papa im wechsel ohne probleme. ich arbeite 25h/woche im 3-schichtdienst. der papa ist arbeitsbedingt öfters für mehrere tage am stück weg (tlw. bis zu 3 wochen). großeltern betreuen im ...

funni79   10.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mama
 

Mamaphase

Hallo Herr Dr. Posth, unser Sohn (27 Monate, sehr aufgeweckt und fröhlich, aber auch sehr sensibel) war schon immer eher ein Mamakind. Derzeit ist er sehr auf mich fixiert, läuft mir überall hinterher. Das ist alles kein Problem für mich. Er will sich von Papa nicht und Bett ...

dael   10.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mama
 

bestrafung durch Ablehnung?

Lieber Dr Posth, Sohn 33M, forumsgem. Vor 5 Mon Schwester:Enttrohnungstr, Schlafstör, LL Papa gut aber erst abends da. Ignorierte mich schon im Krankhaus. Strafte mich lange mit Abweisung & Ignoranz. Lehnt einbeziehung in pflege ab. Mittlerweile alles gebessert. Warum bestrafung ...

bienemaja01   03.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Ablehnung
 

Wie Nuckeln an Mamas Finger abgewöhnen

Hallo Dr. Posth, Meine Tochter (4Mo) kann nur einschlafen wenn sie an meinem (oder Papas) kleinen Finger nuckelt, sogar im Tragesack schläft sie nicht ohne Fingernuckeln! Klar, das habe ich ihr selbst angewöhnt, es hat sich so eingeschlichen da sie in den ersten Wochen viel ...

jolantha   13.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mama
 

Mamabezogen

Hallo. Danke für Ihre Hilfe http://www.rund-ums-baby.de/entwicklung/Mamabezogen_54286.htm . An Sit. hat sich wenig geändert. Vater versucht weiterhin im Wechsel ins Bett zu bringen, Nacht zu übernehmen, klappt oft nicht. Tagsüber gar keine Probleme, auch nicht mit Oma/Opa. Wenn ...

juschi   13.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mama
 

eingewöhnung Unterschied Mama Papa

Tochter (12 Mo, noch gestillt, Familienbett, stark gefremdelt schon mit 3 Mo), wird seit 1.9 bei Tagesmutter eingewöhnt. Sehr enge Bindung zu mir (Mama) u auch gute zu Papa. Schlafen legen funkt. aber zB nur mit mir, mit Papa gar nicht. Will aber in letzter Zeit häufig zu Papa ...

lilsunshine1984   22.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mama
 

Mamabezogen

Hallo. Unser Sohn (23M lässt sich seit ca. 1 Woche nicht vom Papa ins Bett bringen. Er geht freudig mit ihm ins Schlafzimmer, aber sobald es ans Schlafen geht schreit er nach mir. Ich kann mir keinen Reim drauf machen was dahinter steckt (schlechte LL, Regression, Trotz?), weiß ...

juschi   22.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mama
 

Bestimmungsmacht über Mama und Papa?

Hallo Herr Dr. Posth, unsere Tochter (22 Monate) bestimmt schon seit längerem wer (Mama oder Papa) was (z.B Zähne putzen, Wickeln usw...) mit ihr machen soll (wir lassen das zu und machen es so wie sie will). Allerdings möchte sie z.B. auch, dass einer von uns sofort aufsteht ...

veillchen   15.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Mama
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Rüdiger Posth  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia