Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
 
Einrichten und Deko Einrichten und Deko
Geschrieben von Disco-Bauch am 19.02.2013, 18:37 Uhr.

jemand erfahrung mit flexplatten und entsorgung?

ich bin echt down. wir haben den vorvertrag zum kauf unserer wohnung hier liegen und da stellt sich im zuge der planung des bodens heraus, daas mindestens eine der 2 wohnungen, die wir zusammenlegen wollen, 1959 schön mit flexplatten mit bitumenkleber verlegt wurden. bevor ich in die schäbigen details gehe: hat hier jemand damit schon zu tun gehabt?

Hier sind unsere Treffpunkte Treffpunkte
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum


*5 Antworten:

Re: jemand erfahrung mit flexplatten und entsorgung?

Antwort von Zwurzenmami am 19.02.2013, 20:05 Uhr
 
wir hatten in unserem Pachtgarten auch diese Platten auf dem Dach und mußten die entsorgen. War reichlich teuer. Erst mußten wir die Entsorgungsfirma finden, dort bestimmte Tüten holen, kosten natürlich auch, dann wieder zurück, den ganze Kram eintüten und wieder hinbringen und die Bezahlung ging dann nach kg

 

Wah... Jetzt hab ich gegoogelt...

Antwort von katja13 am 19.02.2013, 21:57 Uhr
 
Konnte mit dem Namen nix anfangen und nun... Wohnen in einem Haus Baujahr 63 und die Platten haben wir im gesamten Keller. Außerdem auch in unserer Wohnung noch unterm Laminat in allen Räumen. Im Bad hat mein Mann das vor 10 Jahren beim umbaubeginn rausgerissen, natürlich ohne jegliche Vorsichtsmaßnahmen und ebenfalls erst im letzten Jahr unten bei Schwiegermutter im Flur. Ich bin immer davon ausgegangen, dass es sich um ganz normale PVC-Fliesen handelt. Kenne asbest nur als gute alte asbestplatte, aber nie als bodenbelag! Entsorgt haben wir das einfach so als Bauschutt auf der Deponie. Die kontrollieren dort übrigens immer ganz pingelig und scheinbar ist dort auch keinem der gefahrstoff aufgefallen.

Puh, da kommt ja echt ne Riesen zusatzarbeit auf euch zu...

Und ich mach mir jetzt Gedanken...

 

Re: Wah... Jetzt hab ich gegoogelt...

Antwort von Fru am 19.02.2013, 22:23 Uhr
 
Hm....ansich sagt man ja, das all dieses Zeugs ungefährlich ist, so lange man es in Ruhe lässt...wenn man also einen anderen Bodenbelag drüber legen würde...

Aber ob das was für ein reines Gewissen ist, steht auf einem anderen Blatt....

 

Re: Wah... Jetzt hab ich gegoogelt...

Antwort von Disco-Bauch am 20.02.2013, 7:40 Uhr
 
ich hab einen fachmann für freitag bestelt, der ins berät und wahrscheinlich proben entnimmt. versuche auch nen asbest-entsorger dazuzuholen, damit ich konkrete zahlen habe.
es gibt noch millionen wohnungen, in denen das zeug irgendwo unten drunter ist und keiner schert sich drum. aber wir koennen da nicht mit gutem gewissen einfach was drueberbauen.
der makler ist seit 40jahren im geschaeft,hat nicht einen pieps bezueglich des untergrunds gesagt. wir wuerden da mit 2 kleinkindern einziehen. ich finde es unmoeglich. und die preisverhandlungen waren knallhart. wir sind kaum runter vom ursprungspreis.
ach ja... dachte echt, nach 3 jahren suche, haetten wir s jetzt endlich anpacken koennen. danke euch fuers antworten

 

Re: jemand erfahrung mit flexplatten und entsorgung?

Antwort von speedy am 20.02.2013, 10:48 Uhr
 
HI,
die Entsorgung macht fst jede Deponie oder auch jedes Unternehmen, dass Schuttmulden vermietet und entsorgt. Ihr müsst das Zeugs nur staubdicht in Tüten verpacken (gibts auch beim Entsorger, ca. 5,- Eur/Stück) und dann geht es bei der Entsorgung nach Gewicht. Im Netz findest du Richtwerte für die Preise unter asbesthaltige Stoffe.

Das der Makler nichts sagt, ist klar - der ist noch nicht einmal haftbar für das, was er sagt und bekommt um so mehr Provision, je teurer er verkauft. Ich hoffe, er war bei den Preisverhandlungen nicht mit anwesend... Uns haben die Makler auch immer das blaue vom Himmel runter erzählt, ich hatte das nach einigen Malen und inzwischen eigenem Sachverstand was Baumaterialien angeht satt und habe ihnen dann auch offen gesagt, dass sie gerade Unsinn erzählen und ich so nicht weiter mit ihnen zusammenarbeiten möchte (Es ging dabei hauptsächlich um Wandaufbauten und Dachisolierungen).

Euch viel Erfolg bei der Drecksarbeit - wenn das Zeugs raus ist, könnt ihr eure Wohnungen genießen!

Gruß, Speedy

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum Einrichten und Deko:

Hat jemand Erfahrung in Sachen Haussanierung/Modernisierung?

Plan ist, wir würden gerne ein Haus von 1956 kaufen, alles rausreißen und wieder schön machen, inkl. neuen Fenstern, Dämmung, evtl. Heizung und Dach. Wer hat Erfahrung darin, vielleicht auch schon selbst mitgemacht und könnte darüber berichten, evtl. vergleichen, ob wir an ...

janine04   23.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Erfahrung
 

Frage wegen streichen im Shabby chick - jemand Erfahrungen?

Habe ne alte Kommode mit Marmorplatte drauf, die wird nun abgehobelt und geschliffen und dann würde ich sie gerne im Shabby chick streichen, also schon das es so aussieht wie "alt" kommt mit ner Waschschale ins Badezimmer und falls jemand Interesse hat habe noch eine zu ...

mexxx   20.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Erfahrung
 

Erfahrungen mit Paidi Kinderzimmern/Hochbett

Wer hat sich eins gekauft und wie zufrieden seid Ihr damit? Wir haben ein Spielbett (Höhe 1,25m) mit Eckschrank bestellt, nachdem wir etliche Möbelhäuser durchsucht hatten. Die Qualität bei Ikea oder Roller war ja erschreckend, auch Dansk baut billig und verkauft teuer...nun ...

Muttercolonia   16.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Erfahrung
 

Hat hier jemand Erfahrung mit Fliesenlack bzw. Fliesenfarbe?

Ich wohne in einer Mietswohnung. Das Badezimmer also ich die hübschhässlichen gelben Fliesen sind 55 (!) Jahre alt. Ich habe die Whg. vor drei Jahren übernommen. Meine Vormietern hat die Fugen mal alle geweisst, waren wohl voher dunkelgrau. Dies wußte ich aber nicht, also das ...

Joelinchen2000   25.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Erfahrung
 

was ganz unten in die schrankwand? erfahrungen bitte

unsere alten möbel waren komplett mit so ganz großen tiefen schüben ausgestattet. da hab ich sozusagen immer von oben reingeguckt und "gewühlt". nun hat diese nach 25 jahren endlich ausgedient und die neue hat unten ganz normale fächer. was ist da günstig, einzuräumen? ich ...

sechsfachmama   27.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Erfahrung
 

Erfahrung Jeepbett/ Feuerwehrbett

Hallo! Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen... Wir ziehen um und unser großer Sohn ist dann knapp 4 Jahre, er wünscht sich ein Autozimmer! Nun haben wir überlegt ob er evtl. ein Jeep oder Feuerwehrauto als Bett bekommt (würde ja gut zum Thema passen). Allerdings weiß ...

Maja5921   18.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Erfahrung
 

Erfahrungen mit "Push-Open"?

Hallo, wir haben unser Haus umgebaut und der Architekthatte die Idee, vom Schreiner 3 Einbauschränke mit sogenanntem "Push Open" machen lassen. Das sieht super aus, da die Türen einfach nur weiße Flächen sind und die Schränke so gar nicht auffallen. Man drückt zum Öffnen ...

raingod   31.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Erfahrung
 

Erfahrungen mit Modulküchen?

Hi, ich bin gerade dabei, mir zu überlegen, wie wir die Küche in unserem gerade im Bau befindlichen Haus gestalten möchten. Da ich seit jeher eine tiefe Abneigung gegen Einbauchküchen mit ihren ach so praktischen, geschlossenen Fronten hege und für die spätere Zukunft evtl. ...

Hase67   01.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Erfahrung
    Die letzten 10 Beiträge im Forum Einrichten und Deko  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia