Forum Babypflege
Forum Sandmännchen
Forum Fläschchen
Forum 2 unter 2
Forum Baby und Job
Forum Alleinerziehend
Infos und Proben
 
 
Haushaltstipps
Der erste Brei - die Beikost Der erste Brei - die Beikost
Geschrieben von lanti am 02.10.2017, 12:16 Uhrzurück

Re: Verweigert jedes Getränk außer seine 1er Milch

Hallo,

das der Kleine bei soviel Milch keinen Durst auf andere Getränke hat, ist nicht verwunderlich. Ums dehydrieren brauchst Du Dir daher aktuell keinen Kopf zu machen. Im Moment bekommt er ausreichend Flüssigkeit. Solange die Windeln gut nass sind, besteht kein Grund zur Sorge. Und ihm die Milch konsequent verweigern würde ich generell nicht - schon gar nicht in diesem Alter.

Zum Thema Milch und trinken an sich:

Die WHO empfiehlt neben der Bei-/Familienkost noch bis mind. 2 Jahre weiter zu stillen. Analog dazu können die Kleinen eine Flasche mit Pre Milch als Muttermilchersatz bekommen solange sie das noch möchten.

1er Milch unterscheidet sich von Pre Milch dadurch, dass sie mit Stärke angereichert und dadurch etwas sämiger ist. Das kann im Einzelfall sinnvoll sein, ist aber nicht nötig, wenn ein Kind Stärke und Sättigung bereits über andere Kost in Form von Kartoffeln, Getreide etc. bekommt.

Ich würde daher in einem ersten Schritt von Pre auf die dünnflüssigere 1er Milch ohne Stärke umstellen, insbesondere wenn die Milch auch ein Getränkeersatz sein soll.

Was man weiterhin machen könnte statt die Flaschen per kaltem Entzug weg zu lassen oder durch Wasser zu ersetzten wäre erst einmal die Menge zu reduzieren. Sprich statt 200 ml schrittweise nur 170, 150 oder 120 ml Pre Milch pro Flasche zu geben. So reduzierst Du die Milchmenge und er muss trotzdem nicht auf seine Milch (saugen, Ritual, satt trinken, Flüssigkeit) verzichten.

Ich würde dann mal schauen, wie sich die Dinge weiter entwickeln...

Im Hinblick auf die Kita brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen, wenn Du dort keine Nahrung mit hingeben darfst. Denn wenn keine Mama und keine Milchflasche da ist, kann er auch keine trinken und wird in dieser Zeit auch keine verlangen und wenn doch ist es Aufgabe der Erzieherinnen sich damit auseinander zu setzen. Meist gelingt dies außerhalb von zuhause und in der Gruppe aber ziemlich unproblematisch. Die Kleinen orientieren sich hier häufig am Vorbild der anderen Kinder. Dort wird es Wasser als Getränk geben und wenn das alles trinken und es nichts anderes gibt, wird er bei Durst sicher irgendwann mal probieren. Das spielt Dir also eigentlich nur in die Karten und sollte kein Grund sein vorab in Stress zu geraten

Wenn der Kleine trotz allem (Pre Milch, weniger ml pro Flasche, Kita) auch nach dem zweiten Geburtstag noch mehr als 1-2 Milchflaschen pro Tag einfordert, würde ich beginnen die Milch zu verdünnen. Also nur 100 ml pro Flasche zubereiten und diese dann schrittweise mit je einem Löffel weniger Pulver. So verliert die Milch ihren Reiz und das Kind gewöhnt sich langsam zunehmen an den Geschmack von Wasser.

Parallel kann man natürlich zu den Brotmahlzeiten normale Vollmilch (3,5%) im Becher oder etwas Milch im Müsli, ein wenig Naturjoghurt oder etwas Frischkäse als Brotaufstrich anbieten. Da bei Kuhmilcheiweiß, das wenn auch reduziert ebenfalls in Säuglingsmilch enthalten ist, der Grundsatz "weniger ist mehr" gilt, würde ich aber Milch oder Joghurt oder Käse/Frischkäse geben bzw die Menge begrenzen und das auch eher, wenn er deutlich weniger als aktuell 1 Liter Pre/1er Milch am Tag zu sich nimmt.

LG

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Nachricht Nachricht an lanti   
Postfach Mein Postfach   
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge

mein baby 6 Monate verweigert plötzlich de Brei

Hallo.. Ich bin etwas verzweifelt, mein Sohn 27 Wochen alt bekommt seit gut 2 Monaten Breikost.. wir haben langsam mit paar Löffel angefangen und konnten uns vor paar Wochen über ein ganzes 190g Glas Mittags freuen. Abends schaffte er ein halbes Glas und bekam dann noch seine ...

Sunny_29   11.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verweigert
 

6 Monate altes baby verweigert brei nach 2 Wochen

Hallo Könnt ihr mir wieder mal ein Rat geben? Meine Tochter bekommt seit dem 23.2 brei. Bisher hat sie toll gegessen und fand ihn toll. Vor 2 Tagen hat sie sich schon schwer getan mit dem essen und zum Schluss hin geschüttelt und wollte nicht mehr. Gestern hat sie von Anfang ...

ElMa1216   08.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verweigert
 

Baby verweigert auf einmal Brei

Hallo an alle Kennt das jemand von euch? Baby isst Brei ca. 200 gr. (Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei) problemlos. Von einem Tag auf den anderen dann ein mega Aufstand nach den ersten paar Löffeln. Beruhigen. Wieder ein paar Löffel essen. ...

KeinZufall   14.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verweigert
 

Nährwerte Pre / 1er und 3er-Milch

Hallo zusammen, Mein Sohn (16 Monate) trinkt morgens noch eine Flasche 3er Milch. Sowohl hier im Forum als auch von der Hebamme wurde mir geraten, lieber Pre oder 1er-Milch zu verwenden, da die 3er zu kalorienreich sei und viel Zucker enthalte. Ich habe gestern mal die ...

nemesis73   15.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: 1er
 

Mittagsbrei wird total verweigert

Meine Kleine (9 Monate) hat schon immer wenig Essen gemocht. Ist ja an sich kein Problem, sie wird nebenher weiter gestillt. Ich biete Ihr Essen wie folgt an: Gegen 8 wird sie gestillt. Gegen 9 1-2 hirsekringel Gegen 9:30 zum Einschlafen nochmal gestillt. Gegen 12:30 ...

Tiffy_78   13.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verweigert
 

plötzlich wird der brei verweigert

Hi Leute ich weiß Grad nicht mehr weiter. Meine kleine 6,5 Monate isst seit einer Woche extrem schlecht mittags. Haben mit 4,5 Monaten begonnen und hatten zwei Mahlzeiten ersetzt. Seit einer Woche wird mittags nur noch gemeckert egal was es gibt. Heute dann komplette ...

nimue1983   11.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verweigert
 

Joschua verweigert auf einmal

Hallo ihr Lieben. Ich brauche Rat. Vor einer Woche hat er hohes Fieber bekommen. Jetzt wird es allmählich besser. Da hat er, verständlicherweise, den Brei verweigert. Er hat von uns vermehrt das Fläschchen bekommen. Das hat er immer getrunken. Jetzt geht es ihm ja langsam ...

Sandrii83   24.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verweigert
 

Verweigert immer wieder den brei

Hallo, habe bei meinem kleinen 5 monate alt mit brei angefangen, da er immer das wollte was wir essen und wenn er nix bekam, hat er fürchterlich geweint. Also hab ich mal mit kürbisbrei angefangen. Den hat er mir 3 tage lang super gegessen. Den ersten tag nur wenige löffel und ...

Sabrina-kathy   29.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verweigert
 

verweigert plötzlich Brei

Hallo, meine kleine ist 7 Monate und hat bis vor drei Tagen immer schön und gerne Ihren Milchbrei gegessen und Mittags natürlich Ihr gutes Gläschen. Seit drei Tagen verweigert sie plötzlich den Milchbrei zum Abend und heute hat sie das erste mal auch ihr Mittagessen ...

Pam233   26.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verweigert
 

Plötzlich verweigert er alles

Hallo zusammen, mein Sohn ist fast 13 Monate alt. Ich arbeite seit dem 17.11. wieder. In dieser Zeit ist er bei meiner Schwiegermutter. Mein Lebensgefährte und ich wechseln uns ab mit dem bringen und holen (je nach dem wer später anfängt bzw eher aufhört). Bei der Oma klappt ...

Melli1990_   13.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verweigert
Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost