Forum Babypflege
Forum Sandmännchen
Forum Fläschchen
Forum 2 unter 2
Forum Baby und Job
Forum Alleinerziehend
Infos und Proben
 
 
Haushaltstipps
Der erste Brei - die Beikost Der erste Brei - die Beikost
Geschrieben von lanti am 11.10.2017, 9:33 Uhr zurück

Re: Essensplan

Hallo,

Babys wissen selbst am besten, wann und wieviel Hunger sie haben. Da jedes Kind einen individuellen Appetit und Stoffwechsel hat, ist Dein Baby selbst der beste Experte für die Abstände und Mengen.

Wenn ihm vier Mahlzeiten am Tag reichen und er dabei gut zunimmt, ist das in Ordnung. Wenn er irgendwann mal mehrere verlangt, ist das ebenso ok. Im zweiten Lebenshalbjahr kann sich, insbesondere durch zunehmende Mobilität, noch viel ändern.

Am besten immer nach dem aktuellen Bedarf des jeweiligen Kindes richten


Menschenkinder sind Säuglinge. Ihr wichtigstes Nahrungsmittel im ganzen ersten Jahr ist daher Milch. Bis einschließlich 9 Mon. sollten noch mind. 3 Milchmahlzeiten erhalten bleiben - ab 10 Mon. reichen auch zwei (mehr Muttermilch/Pre Milch darf es nach Bedarf immer sein).

Nach eurem Essensplan bekommt der Kleine nur noch zweimal am Tag eine Milchmahlzeit. Das wäre mir mit 6 Mon. zu wenig. Hinzu kommt, dass der Obstbrei bzw. Obstgetreidebrei aus frischem rohem Obst bestehen sollte, was meist erst mit 7-8 Mon. gut vertragen wird.

Nur rohes Obst (gerieben, püriert oder zum lutschen) liefert ausreichend natürliche Vitamine und sek. Pflanzenstoffe - eben das, was Obst (trotz des hohen Fruchtzuckergehalts) gesund macht. Gekochtes Obstmus (selbst gemacht oder aus dem Gläschen) gewöhnt an stark süßen Geschmack und bietet keine Vorteile für die Ernährung, da die o.g. Nährstoffe durchs Erhitzen verloren gegangen sind (vor allem Vitamin C - das wird bei Gläschen dann teilweise künstlich wieder zugesetzt). Was bleibt ist eine überflüssige Leckere mit viel Fruchtzucker. Auf solche Produkte würde ich daher komplett verzichten.

Alternativ könntest Du am Nachmittag einen Milchgetreidebrei geben:

- Entweder Pre Milch wie fürs Fläschchen zubereiten, in eine Schale geben und nach Gefühl bis zur gewünschten Konsistenz mit Getreidebrei Hafer, Dinkel oder Hirse anrühren (Reis und Grieß sind weniger nährstoffreich) - fertig ist der Milchbrei und liefert durch die Pre Milch ohne Obstzugabe ausreichend Vitamin C.

- Oder einen Halb-/Vollmilchbrei aus abgekochter Vollmilch plus Getreide und 2 EL rohes Obst (aus den o.g. Gründen) als Vitamin C Quelle


Halbmilchbrei Beispiel:
100 ml abgekochte Vollmilch (3,5%)
100 ml Wasser
bis zur gewünschten Konsistenz Getreidebrei z.B. Hafer o. Dinkel unterrühren
1 Teel. Öl zum Ausgleich des im Wasser fehlenden Fettanteils zugeben
2 EL rohes Obst wie z.B. geriebenen Apfel Birne fürs Vitamin C unterrühren


Vollmilchbrei (statt Getreidebrei einrühren kann man auch Flocken mit aufkochen):
200 ml abgekochte Vollmilch (mind. 3,5% Fett)
nach Gefühl einige EL Getreidebrei Hafer, Dinkel oder Hirse unterrühren
2 EL rohes Obst z.B. zerdrückte Banane oder geriebenen Apfel beifügen


Hier zwei Produktbeispiele

https://www.dm.de/dmbio-hafer-getreidebrei-nach-dem-4-monat-p4010355217127.html

https://www.alnatura.de/de-de/alnatura-produkte/produktsuche/bio-baby-dinkel-brei-nach-4-monat-400g



Ähnlich ist es beim Obstnachtisch nach dem Gemüsebrei. Auch dieser dient lediglich als Vitamin C Quelle (zur Verbesserung der Eisenaufnahme) und sollte daher aus rohem Obst bestehen und auf 30-50 g begrenzt sein. Wenn der Kleine mehr Appetit hat, kann er mehr Gemüsebrei essen. Ich würde eher hier die Menge erhöhen als beim süßen Obstbrei. Die 190 g in den Gläschen sind von Herstellern pauschalierte Mengen, die nie dem individuellen Hunger jedes Babys gerecht werden können und daher nicht als Maßstab gelten sollten.


An den Tagen, an denen der Gemüsebrei kein Fleisch als Eisenquelle enthält, kann man nach dem Erwärmen vegetarische Eisenquellen zufügen wie z.B. 1 EL Getreidebrei Hafer oder 1 EL Getreidebrei Hirse (andere Getreidesorten enthalten nicht genug Eisen) - festere Konsistenz ggf mit etwas Wasser ausgleichen) oder auch mal 1 Teel. weißes Mandelmus von z.B. von dm bio, Alnatura oder Rapunzel. Ebenfalls nach dem Aufwärmen zugeben für ausreichend Energie und wertvolle Fettsäuren sollte man 1 Teel. raffiniertes Rapsöl bzw. einen halben Teel. Öl sofern das Gläschen lt. Zutatenliste schon Öl enthält. Reis (als Streckmittel), Salz, Sahne usw. sollten nicht in der Zutatenliste auftauchen.

Als Getränk ist Wasser pur optimal und auch völlig ausreichend. Es ist zahnschonend, kalorienarm, überall verfügbar, gewöhnt nicht an Getränke mit Geschmack, macht keine Flecken (beim selbst trinken lernen) und zieht im Sommer keine Insekten (Stichgefahr) an. Saft und Tee (auch zuckerfreier) können auch in verdünnter Form durch ihre Säure die Zähnchen angreifen. Würde ich einfach weg lassen.

LG

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Nachricht Nachricht an lanti   
Postfach Mein Postfach   
Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge

Essensplan

Hallo. Mein Sohn wird nächste Woche 9 Monate. Er ist ca. 75 cm groß und wiegt 10,5kg. Er ist sehr agil.... Er krabbelt, zieht sich überall dran hoch und läuft an Möbeln entlang oder an der Hand. Zur Zeit sieht seine Ernährung so aus: - zwischen 2 und 4Uhr Flasche Pre 200ml ...

Borbarads   10.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan... mal wieder ;-)

Da hier schon öfter kompetent weitergeholfen wurde, würde ich auch gern wissen, ob mein Essensplan so Sinn macht. Problem ist momentan, dass Sohnemann (fast 8 Monate) um sechs Uhr aufsteht. Früher ist er um viertel nach sieben aufgestanden, da gab es dann 170 ml 1er, bis ...

Rübenkind   06.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan so ok? Baby 8 Monate...

Hallo, mein Kleiner trinkt seit Wochen tagsüber immer schlechter von der Brust, es ist ein einziges Gehampel, er zieht die Brustwarze lang, kaut drauf rum, dreht sich weg etc. Es macht mir absolut keinen Spaß mehr, weshalb ich dazu übergegangen bin ihm vermehrt Brei ...

Sunflower2014   03.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Schlechter Esser - Essensplan 11 Monate

Hallo, meine Maus ist jetzt 11,5 Monate. Sie war schon immer ein schlechter Esser. Ich habe 9 Monate gestillt und ab dem 6. bekam sie aber schon Brei. Davon hat sie max. Ein halbes Gläschen gegessen bis dato. Jetzt zu meiner eigentlichen Frage
AmarenA-Kirsche   22.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan und -mengen 1jährige

Hallo, ich bin gerade etwas unsicher, was die ernährung meiner tochter anbelangt. sie wird 1 jahr alt, wurde bis 11 monate gestillt (dann noch nachts, zw. 2 und 5 mal) und wir haben ohne große probleme ab 6 monaten mit der beikost angefangen. aktuell isst sie: morgens: ...

Olla_77   07.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan 12 Monate altes Kind, Milchbedarf

Hallo, mein Sohn (gerade 12 Monate) bekommt zur Zeit folgende Mahlzeiten. 6.00 stillen 8.00 1 Scheibe Vollkornbrot mit dünn Frischkäse 11.00 Mittagsbrei (Gemüse/Kartoffel/Fleisch o.ä.) Obst zum Nachtisch 13.00 Stillen (nicht immer, meist wird mehr genuckelt als ...

Dauphine   03.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Täglicher Essensplan..... Ok so oder geht es besser?

Ich brauche mal einen Rat, weil ich mir nicht ganz sicher bin ob das tägliche Happa Happa für meinen Kleine so ok ist oder zu viel Getreide oder oder oder... Also er ist jetzt gute 8 Monate alt und mag sich seit ein paar Tagen tagsüber gar nicht mehr stillen lassen, guckt ...

TRiiNA   08.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan 10 Monate

Unsere Tochter ist am 15.03.2015 geboren. Ihr Essen Zwischen ca 5 und 7 Uhr 230 ml pre Zwischen 09:00 h und 09:30 h 60-120 gr Milchbrei aus Pre Zwischen 13:00 h und 14:00 h 30-60 gr (selten mal max. 100 gr) GKF oder mit Hirse/Mandelmus und Öl Zwischen 16:30 h und 17:00 h ...

Mädele   09.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan Baby 10 Monate

Hallo, meine Kleine wird morgen schon 10 Monate :-) Sie isst inzwischen eigentlich schon ganz gut, nur probiert sie nicht wirklich gerne Neues aus. Ich würde gern mal wisse, was Ihr zu ihrem Essensplan sagt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Anregungen für mich. Zwischen ...

Sandra1501   13.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan

Hallo, ich brauche zwischendurch immer mal Zuspruch oder Tipps das alles ok ist oder was verÄndert werden sollte. Die kleine 13 Monate. Sie hat bisher super frei gegessen nun stellen wir um. Nach dem aufwachen gibt es 200ml 1er Milch. Dann zum Frühstück Brot oder Brötchen ...

laluna77   09.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost