Entwicklungskalender
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Mein Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
Babypflege
 
Gesichtspflege
  Körperpflege
* Haare
* Finger- und
Fussnägel
* Nabel
* Erste Zähnchen
*Übersicht
 

Finger- und Fussnägel

Ab wann und womit kann man sie schneiden?

Allein der Gedanke daran, sich den kleinen Nägeln in der zarten Haut mit einer Schere zu nähern, verursacht vielen Eltern ein verständliches Unbehagen.

Gehen Sie es aber gelassen an - in den ersten vier bis sechs Lebenswochen brauchen Sie Babys Nägel noch nicht zu schneiden. Sie sind noch sehr weich und brauchen etwas Zeit, um weiter zu härten.

Sind sie in dieser Zeit aber schon länger als gewöhnlich, sodass sich Ihr Baby damit verletzen könnte, lassen sie sich mit einem Nagelknipser behutsam abknipsen. Trauen Sie sich das nicht, oder bleiben noch scharfe Ecken stehen, können Sie dem Säugling weiche Fäustlinge überziehen. Mit einer Sandblattfeile sollten Sie vorsichtig sein, da man die Fingerkuppen damit allzu leicht verletzen kann.

Später ist die Zeit nach einem Bad gut geeignet, die Nägel mit einer speziellen Baby-Nagelschere zu kürzen. Diese kleinen Scheren haben gerundete Spitzen und liegen gut in der Hand. Drücken Sie dabei die Fingerkuppe ein klein wenig vom Nagel weg und folgen Sie - soweit das möglich ist - ein wenig der natürlichen Biegung. An den Füßen schneiden Sie die Nägel dagegen am besten gerade (ansonsten besteht die Gefahr, dass sie einwachsen).

Im Vergleich zu den Fingernägeln wachsen die Zehennägel etwas langsamer. Leider schiebt sich hier die Haut nicht selten über das Nagelbett, was das Schneiden noch komplizierter macht.

Je nach dem, wie Ihr Baby diese Prozedur über sich ergehen lässt, kann es für beide Seiten nervenschonender sein, die Nägel in Babys Schlaf zu schneiden. Dabei aber bitte unbedingt auf gute Lichtverhältnisse achten !

Sollte es aber dennoch einmal zu einer Verletzung kommen, tupfen Sie das Blutströpfchen mit sauberem Zellstoff ab und tragen eine antiseptische Salbe auf.

Babypflege
     

ImpressumTeamMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2014 by USMedia.     Alle Rechte vorbehalten.