Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
Videos
mit unserer Hebamme
Stephanie Helpser
Videos Babymassage
Babymassage

Videos Babys baden
Babys baden

Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Infobereich Babypflege
 
 
Elternberatung Bübchen
 
Katrin Simon - Baby- und Kleinkindpflege Katrin Simon - Baby- und Kleinkindpflege
  Zurück

allergie oder augenentzündung?

Hallo!
Meine Tochter (18 Wochen) reibt sich häufig (nicht nur wenn sie müde ist...) mit den Fingern die Augen und die Nase, sodass diese oft rot sind. Durch das Reiben hat sie auch öfters mal eine Wimper oder Schuppen (?) im Auge... Kann es sich bei dieser Angewohnheit um eine Allergie oder eine Augenentzündung handeln? Was kann ich machen, dass sie sich nicht so oft an die Augen fasst? Wie entferne ich Wimpern oä am schonendsten aus ihrem Auge? Danke für Ihre Antwort. Lg. Daniela


von DanielaS1979 am 20.02.2013

Frage beantworten
 
Frage stellen


*Antwort:

Re: allergie oder augenentzündung?

Hallo nochmal... :-),
eine Augenentzündung fällt auf, dass das Auge gerötet ist und i.d.R. auch ein Sekret absondert oder tränt.
Dann gibt es bei den kleinsten einen verstopften Tränenkanal, so sich "nur" das Auge verklebt und damit das Sehen als unangenehm empfunden wird; die kleinen Sekretkrümmel reiben auch im Auge.
Eine Allergie hat meist die selben Symptome und ist dann wahrscheinlich, wenn Sie als Eltern allergisch sind und wenn aktuell direkte Allergene vorhanden sind z.B. Katzenhaare...
Grundsätzlich sollten Sie das Augenreiben aber dem Kinderarzt mitteilen, wenn Sie das nächste Mal bei ihm sind.
Bis dahin können Sie Euphrasisa Augentropfen von Weleda oder Wala ins Auge geben. Mit diesen das Auge auch von aussen nach innen auswischen. Dazu verwenden Sie ein Zellstofftuch.
Oder Sie nehmen abgekochtes Wasser oder Muttermilch, um die Augen zu säubern.
Wenn sich eine Wimper im Auge verfangen hat, dann braucht man erst einmal nichts zu tun, weil die Tränenflüssigkeit diese herausschwemmt. Reibt die kleine deswegen sehr stark, dann spülen Sie das Auge.
Die kleine seitlich halten und mit lauwarmen abgekochtem Wasser von der Nasenwurzel an den Fremdkörper ausschwemmen. Am besten über dem Waschbecken probieren.

Viel Glück und viele Grüße von Katrin

Antwort von Katrin Simon am 21.02.2013
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Kinderkrankenschwester Katrin Simon:

Beikost - Allergie

Hallo, und noch eine Frage. Momentan hab ich das Gefühl, mein Kleiner frisst mich auf. Seit über einer Woche will er alle 1 1/2 bis 2 Stunden jetzt auch tagsüber trinken. Wenn ich ihn auf dem Arm habe, kriecht er richtig in mir rein. Er steckt ständig die Finger in den Mund, ...

jannis06   26.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Allergie
 

Allergie

Liebe Kathrin! Da unser kleiner,3,seit einigen Monaten unter immer wiederkehrender obstr.Bronchitis leidet und in letzter Zeit auch öfters morgens eine verstopfte Nase hat,wollte ich deine Meinung wissen!Könnnen das Zeichen einer Hausstaubmilbenallergie sein?Er hatte als ...

beb   22.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Allergie
 

Calendula-Creme bei Allergiegefahr?

Hallo! Ich habe Heuschnupfen, mein Mann keine Allergien. Ich creme meinen Sohn (5Mon.)manchmal bei Hautrötungen mit Calendula-Creme von Weleda ein, damit es nicht wund wird. Das klappt prima. Doch jetzt sagte eine Freundin, dass das Calendula auch Allergien auslösen kann, da es ...

RunderBauch   11.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Allergie
    Die letzten 10 Fragen an Katrin Simon  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia