Rund ums Baby
Kinderwunsch
Schwangerschaft
Baby und Kleinkind
Kindergarten
Grundschule
  Gesundheit aktuell
  Tipps aktuell
  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Suche / biete
Vornamen
Geburt
Babypflege
Hebammentipps
Stillen
Ernährung Baby
Kinderernährung
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Vorsorge
Entwicklung
Allergien
Neurodermitis
Impfen
Mein Haushalt
Finanzen
Familie
Reisen
Spielen
Gewinnspiele
Rezepte
Produkttests
Infos und Proben
 
Infobereich Kindergesundheit
 
 
 
Andreas Obermüller - Forum Apotheke Andreas Obermüller - Forum Apotheke
  Zurück

Fieberzäpfchen oder -saft? Zäpfchen gegen Erbrechen

Sehr geehrter Herr Obermüller,

mich beschäftigen zwei Fragen.

1. Was ist für knapp 1,5 Jahre alte Kinder besser, um Fieber zu senken, Paracetamol-Zäpfchen oder -Saft?

Wir haben bis jetzt erst einmal solche Zäpfchen verwendet, bei starken Schmerzen während einer Mittelohrentzündung. Zum Fiebersenken haben wir so etwas noch nicht gebraucht. Ich dachte immer, man soll eher Zäpfchen wählen, da diese besser verträglich seien, aber eine Kinderärztin hat uns nun Saft verschrieben, da sie meinte, dass Zäpfchen bei Durchfall nicht drin bleiben. Heißt das also, eher Zäpfchen geben und bei Durchfall dann Fiebersaft?

2. Sind Zäpfchen gegen Erbrechen bei einem Magen-Darm-Virus wirklich sinnvoll?

Unsere Tochter hat einen Magen-Darm-Infekt und das nicht zum ersten mal. Nie wurde uns dafür etwas verschrieben, wir sollten immer nur auf den Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt achten und gut verdauliches, was den Magen und Darm nicht reizt, geben.

Nun bekamen wir Vomacur-Zäpfchen verschrieben, die das Erbrechen unterdrücken sollen. Ist das überhaupt sinnvoll? Ich dachte immer, Durchfall und Erbrechen wären die Reaktion des Körpers, um Giftstoffe loszuwerden. Da wäre es doch kontraproduktiv, wenn man dies unterdrückt oder nicht?

Ich würde mich freuen, von Ihnen eine Einschätzung zu meinen Fragen zu erhalten. Vielen Dank!


von luminitza am 12.02.2013

Frage beantworten
 


*Antworten:

Noch etwas

Können Sie auch homöopathische Medikamente zur Unterstützung des Fierbersenkens und bei Magen-Darm-Infekten empfehlen? Oder halten Sie nichts davon?

Antwort von luminitza am 12.02.2013
 

Re: Fieberzäpfchen oder -saft? Zäpfchen gegen Erbrechen

Liebe l.,

im Akutfall würde ich auf Paracetamol und Vomacur vertrauen.

Paracetamol wirkt als Saft oder Zäpfchen im Prinzip gleich. Es kommt darauf an, welche Arzneiform unter den gegebenen Umständen zweckmäßiger ist.

Wiederholtes Erbrechen ist anstrengend für Kind und Eltern. Wenn das nichts ausmacht, kann man auf Medikamente verzichten.
Sinnvoll in Bezug auf primäre Giftentfernung ist Erbrechen nur in den allerwenigsten Fällen.
Bei einem Magen-Darm-Virus kommt das Erbrechen zu spät, da sich der Virus schon eingenistet hat.

Alles Gute!

Antwort von Andreas Obermüller am 13.02.2013
    Die letzten 10 Fragen an Andreas Obermüller  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia