Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Frauengesundheit
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Tests
Familie
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Infobereich Kindergesundheit
 
 
 
Andreas Obermüller - Forum Apotheke Andreas Obermüller - Forum Apotheke
  Zurück

Betablocker

Hallo Herr Obermüller,
ich muss wegen einer zu hohen Pulsfrequenz einen Betablocker MetoHEXAL Succ 47,5mg einnehmen. Morgens 1Tablette und abends 1/2. Muss man den Betablocker unbedingt nach dem Frühstück nehmen, oder ist es auch möglich, die Tablette vorher zu nehmen. Zu Hause frühstücke ich nicht, sondern trinke nur einen Tasse Tee so gegen 6:15Uhr. Etwas essen tue ich immer erst so gegen 8:30/9:00Uhr. Dann die Tablette zu nehmen ist oft (berufsbedingt) ungünstig.

Kann ich die Tablette also zum Tee gleich früh morgens nehmen?
Vielen Dank und viele Grüße
Simonika


von Simonika am 20.02.2013

Frage beantworten
 


*Antwort:

Re: Betablocker

Liebe S.,

der Hersteller gibt an, daß die Tabletten unzerteilt eingenommen werden sollen. Bei dieser Retard-Arzneiform genügt die einmalige Gabe täglich.

Wenn Sie es zum Frühstück wirklich nicht schaffen, dann können Sie die Tabletten auch zu einer anderen Mahlzeit dazu nehmen.

Alles Gute!

Antwort von Andreas Obermüller am 21.02.2013
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Expertenforum Apotheke:

Betablocker zur Migräneprophylaxe in Stillzeit

Hallo Ich nehme zur Vorbeugung von Migräneattacken täglich Propranolol (Betablocker) ein. Vor der Schwangerschaft lag meine Dosierung bei 80 - 120 mg pro Tag, während der SS habe ich das Medikament abgesetzt (und es wenig erfolgreich mit Akupunktur versucht). Zur Zeit nehme ...

monne   09.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Betablocker
    Die letzten 10 Fragen an Andreas Obermüller  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2014 USMedia