Zur Person:

Prof. Dr. med. Radvan Urbanek begann seine Ausbildung zum Kinderarzt an der Universitäts-Kinderklinik Freiburg und erhielt 1975 eine Anerkennung als Facharzt für Kinderheilkunde. Neben seinen allgemein-pädiatrischen Aufgaben baute er den Funktionsbereich Allergologie und Pneumologie auf und erhielt 1978 die Zusatzbezeichnung "Allergologie". Im Jahre 1980 habilitierte er sich für das Fach Kinder- und Jugendheilkunde.

Viele wissenschaftliche Projekte von Prof. Urbanek beschäftigten sich mit Fragen der Allergie-Entstehung, der Prävention und Behandlung allergischer Erkrankungen im Kindesalter und vor allem mit der Diagnose und Therapie allergischer Reaktionen auf Insektenstiche.
Sie wurden über mehrere Jahre unterstützt vom Land Baden-Württemberg, von der Europäischen Gemeinschaft, von den Österreichischen Forschungsfonds und von der Deutschen Forschungsgemeinschaft. In den Jahren 1983/1984 erhielt Prof. Urbanek ein Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft für seine wissenschaftlichen Untersuchungen im Guy´s Hospital Medical School in London.

Im Jahre 1990 wurde Prof. Urbanek auf den Lehrstuhl für Pädiatrie nach Wien berufen, wo er als Leiter der Allgemeinen Pädiatrie bis 2006 wirkte. Zu seinen Aufgaben zählte auch die Weiterentwicklung des Mutter-Kind-Passes in Österreich.

Prof. Urbanek war ein Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften und hat an die 300 Fachpublikationen und Buchbeiträgen veröffentlicht. Zugleich wirkte er redaktionell in mehreren pädiatrischen Fachzeitschriften wie die Monatsschrift für Kinderheilkunde, Klinische Pädiatrie, Pädiatrische Praxis und Allergo Journal. Nach seiner Emeritierung arbeitet Prof. Urbanek beratend am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin in Freiburg, wo er auch regelmäßig Kinder und Jugendliche betreut.