Anzeige

Nicht alle HA-Nahrungen
wirken gleich gut.

Aber wie erkenne ich
eine gute HA-Nahrung?

Was man bei einer HA-Nahrung beachten sollte:

Enthält hydrolysiertes Eiweiß, d.h. in
kleine Bausteine aufgespalten (auch
Hydrolysat genannt)

Niedriger Eiweißgehalt, am besten:
1,3 g / 100 ml

In klinischen Studien belegt, dass das
Eiweiß bzw. Hydrolysat der HA-Nahrung
das Allergierisiko senkt. Die weltweit
größte Allergiepräventionsstudie ist
die GINI Studie

Achten Sie beim Einkauf
auf das grüne Gini-Logo.

Anzeige

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Allergien vorbeugen
über die Ernährung
 
Allergien vorbeugen über die Ernährung
VIDEO: Interview mit
Frau Dr. Reibel
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
  Dr. med. Susanne Reibel - Allergieberatung

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel
Allergieberatung

 

Antwort:

Re: wieviel verträgt ein 15 monate altes kind kuhmilch?

Empfohlen ist eine Gesamtmilchmenge von ca 400ml am Tag, welches Ihr Kind schon mit beiden Flaschen zu sich nimmt. Zusätzlich kommen noch Milchanteile im Essen und Joghurt , Käse etc zu.Ich würde aber von der Milch mit Honig dringend abraten, denn für die Zähne ist diese Kombination sehr schwierig .
MfG S.Reibel


von Dr. med. Susanne Reibel am 05.10.2017
Frage beantworten
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Hat meine Tochter eine Kuhmilchallergie?

Liebe Expertin, meine Tochter, fast 6 Wochen, leidet seit der 2. Lebenswoche an Blähungen und Bauchkrämpfen, mittlerweile ganztägig. Schreiattacken, Gepupse und Rumgezappel den ganzen Tag, selbst beim Essen schlägt sie mir manchmal sogar die Flasche aus der Hand. Nur draußen ...

lillis-mom   04.10.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kita bei Kuhmilcheiweißallergie

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel, mein Kind hat eine Kuchmilcheiweißallergie und ist jetzt 19 Monate alt. Befunde vom 08.08.2016: F2E Milcheiweiß f2 2,57 Klasse 2 F76E a-Lactalbumin f76;nBosd4 1,02 Klasse 2 F77E ß-Lactoblobulin f77;nBosd5 < 0,35 Klasse 0 F78E Kasein ...

Äpfelchen   07.08.2017

Frage und Antworten lesen
 

Ernährung bei Kuhmilcheiweisallergie

Guten Morgen Bei meiner kleinen steht der Verdacht auf eine kuhmilcheiweisallergie. Sie reagierte mit 6 monaten auf den 1. Abendbrei mit milch mit Hautausschlag im Gesicht, Übergeben und Bauchschmerzen. Seit dem gibt es keine Milchprodukte. Es geht ihr auch super. Ich ...

Katinka85   24.07.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilcheiweißallergie Provokation

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Tochter ist jetzt 18 Monate alt und wird seit ihrem 7. Lebensmonat kuhmilcheiweißfrei ernährt. Neben Bauchschmerzen, massivem Spucken und einer Neurodermitis zeigten sich beim ersten Milchbrei Urtikaria, wo sie ihn ab bekam. Sie hat ...

Äpfelchen   12.07.2017

Frage und Antworten lesen
 

Nesselauschlag nach Kontakt mit Kuhmilch

Hallo liebes Ärzteteam, Mein Sohn ist nun 9 Monate alt. Bis er ca 6 Monate war haben ich ausschließlich gestillt und nach und nach mit Beikost angefangen. Mittlerweile ist er Tagsüber fast nur Gemüse/ Fleisch und Getreiede Brei sowie Obst. Den Abendbrei habe ich bisher mit HA ...

Katinka110   26.06.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilcheiweißalergie

Hallo, Unser Sohn (18 Wochen ) hat leider seit der 2/3 Lebenswoche zunehmend mit Bauchschmerzen zu kämpfen , etwa zeitgleich hat sich bei ihm immer deutlicher eine neurodermitis im Gesicht( Wangen) gebildet , die wir seit dem trotz intensiver Pflege ( viel cremen ) seit dem ...

Tobecontinued   02.05.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilchallergie doch möglich?

Liebes Ärzteteam, Ich versuche mich kurz zu fassen. Unser Sohn ist 11 Mo alt. Als er 7 Monate alt war bemerkten wir bei der Einführung des Abendbrei hautreaktionen um den Mund herum, wiederholt. Daraufhin erfolgte ein bluttest Ergebnis Kuhmilch Capklasse 2. daraufhin erfolgte ...

AndreaR79   01.05.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilchallergie oder Neurodermitis

Hallo Frau Dr. Reibel, hallo Herr Prof. Dr. Urbanek, ich weiß Sie können keine Ferndiagnose stellen, aber vl. können Sie auf Grundlage meiner Beschreibung eine Einschätzung abgeben und wie Sie vorgehen würden: Unsere Tochter (19 Wochen jung) hat bereits seit dem Sie 4 ...

Redpearl26   10.04.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilchallergie / Glutenunverträglichkeit

Guten Tag, unser Sohn (8 Jahre, 125 cm, 22 kg) hat seit gut 2 Jahren jetzt die zweite Verstopfung. Die erste trat mit 6 Jahren (Januar 15) auf und wurde erst im Juni 2015 diagnostiziert und löste sich durch Movicol und selbstdurchgeführtem Einlauf 1 Jahr später im Mai 2016. ...

ELLI0812   03.04.2017

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilchallergie

Hallo, meine Tochter ist 5 Jahre alt. Bei ihr wurde jetzt eine Milcheiweißallergie festgestellt.Da sie sehr gern Milch trinkt, würde ich ihr gern eine Spezialnahrung mit stark aufgespaltenen Kuhmilcheiweißen oder Aminosäuremischungen geben. Ist das für Kinder in ihrem Alter ...

Romacel   29.03.2017

Frage und Antworten lesen
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Susanne Reibel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia