Anzeige

Nicht alle HA-Nahrungen
wirken gleich gut.

Aber wie erkenne ich
eine gute HA-Nahrung?

Was man bei einer HA-Nahrung beachten sollte:

Enthält hydrolysiertes Eiweiß, d.h. in
kleine Bausteine aufgespalten (auch
Hydrolysat genannt)

Niedriger Eiweißgehalt, am besten:
1,3 g / 100 ml

In klinischen Studien belegt, dass das
Eiweiß bzw. Hydrolysat der HA-Nahrung
das Allergierisiko senkt. Die weltweit
größte Allergiepräventionsstudie ist
die GINI Studie

Achten Sie beim Einkauf
auf das grüne Gini-Logo.

Anzeige

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Allergien vorbeugen
über die Ernährung
 
Allergien vorbeugen über die Ernährung
VIDEO: Interview mit
Frau Dr. Reibel
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
  Allergieberatung
 

Antwort:

Re: Wie verhalten bei Milcheiweißallergie?

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel,
ich habe noch einmal telefonisch nachgefragt. Der CAP-Wert liegt unter 0,1, die Werte beim Ei liegen bei 0,6 und die Milchwerte liegen bei 1,82. Ist das eine echte Allergie? Sie hat dazu Bauchweh und ganz ganz wenig Frieseln am Bauch beim Verzehr von Milch.
Ist eine Milcheweißallergie das Gleiche wie eine Kuhmilchallergie?
Mfg


von Puppi3 am 17.01.2013
Frage beantworten
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Milcheiweißallergie

Hallo, mein Sohn ist jetzt 4,5 Monate alt. Vor paar Monaten hat er Ausschlag am Wangen und hinter der Ohren bekommen. Dann ging es weiter auf die Kniekehlen und Armbeugen. Verdacht auf Neurodermitis. Auf Rat unsererKinderärztin haben wir es mit Kortisonsalbe behandelt. Es ...

nellik   04.05.2011

Frage und Antworten lesen
 

Allergiebläßchen im Auge endeckt wie soll ich mich verhalten?

Hallo Frau Reibel. ich war mit meinen Kindern ( 9 J und 7 J ) vo´r 2 wochen beim Augenarzt. Die hat festgestellt das die Kinder Allergiebläßchen an der Bindehaut haben. Hat uns tropfen verschrieben. nun sollen wir einen allergietest machen. Der kinderarzt meinte wir sollen zum ...

anke1523   05.01.2011

Frage und Antworten lesen
 

Allergie und Verhalten

Hallo! Mein Dreijähriger hat von Geburt an einige sehr starke Nahrungsmittelallergien (hat sich mit starker Neurodermitis geäußert), die mit Bluttests bestätigt wurden. (Diese Allergien haben wir mittlerweile gut im Griff). Diese Bluttests zeigen nun aber auch sehr hohe Werte ...

Marlene70   23.09.2009

Frage und Antworten lesen
 

Milcheiweißallergie

Meine Tochter hat eine nachgewiesene Kuhmilchallergie (eine Spätreaktion blutige stühle mit 2 Monaten). Sie wird bald 14 Monate und bis jetzt habe ich sehr auf ihr Nahrung geachtet, natürlich milchfrei, aber habe kein Rind,- Schweinefleisch, fisch, Ei, Soja, Tomate ...

maiamor   25.03.2009

Frage und Antworten lesen
 

Milcheiweißallergie

Hallo Frau Dr. Reibel, bei meinem Sohn, 3 1/2 Jahre, wurde vor sechs Wochen Blut entnommen, da er seit Monaten sehr wenig zunimmt. Er wiegt bei einer Größe von 95 cm nur 12 Kilo. Der Allergiewert im Blut lag bei 95. Nach vielen Tests wurde eine Milcheiweißallergie in der ...

murkel72   17.09.2008

Frage und Antworten lesen
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Susanne Reibel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia