Anzeige

Nicht alle HA-Nahrungen
wirken gleich gut.

Aber wie erkenne ich
eine gute HA-Nahrung?

Was man bei einer HA-Nahrung beachten sollte:

Enthält hydrolysiertes Eiweiß, d.h. in
kleine Bausteine aufgespalten (auch
Hydrolysat genannt)

Niedriger Eiweißgehalt, am besten:
1,3 g / 100 ml

In klinischen Studien belegt, dass das
Eiweiß bzw. Hydrolysat der HA-Nahrung
das Allergierisiko senkt. Die weltweit
größte Allergiepräventionsstudie ist
die GINI Studie

Achten Sie beim Einkauf
auf das grüne Gini-Logo.

Anzeige

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Allergien vorbeugen
über die Ernährung
 
Allergien vorbeugen über die Ernährung
VIDEO: Interview mit
Frau Dr. Reibel
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
  Dr. med. Susanne Reibel - Allergieberatung

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel
Allergieberatung

  Zurück

Sollten wir auf Milch und Ei komplett verzichten?

Guten Tag Frau Dr. Reibel
Bei meinem 14 Monate alten Sohn wurde letzte Woche mittels Rast Test eine Milcheiweiß Allergie Stufe 2, Hühner Eiweiß Allergie Stufe 2 und Eigelb Stufe 1 Diagnostiziert. Ige lag bei 111
Getestet wurde weil mein Sohn seit ca. 6 Wochen ständig Pilz am Po und eine sich immer mehr verschlechternde Haut hatte, zuerst nur trockene Haut zuletzt am ganzen Körper krustig.
Ich soll nun komplett Milch un Eisfrei ernähren und Ende des Jahres soll erneut getestet werden. Mein Vermutung ist aber dass er eher auf die Eier reagiert, da wir die vor kurzem erst mit zu füttern begonnen haben. Kuhmilch bekommt er schon seit etwa einem halben Jahr. Würde nun gern sobald die haut ganz ab geheilt ist zuhause selber testen ob s wirklich beides ist worauf er reagiert hat indem ich die Milch und Eier eine Zeit lang einzeln gebe ohne das anderen allergen.
Wenn er auf eines der beiden gar nicht, oder nur ganz leicht reagiert, muss ich es dann trotzdem weg lassen damit die Allergie verschwindet?


von nicole20081980 am 20.02.2013

Frage beantworten

Antwort:

Re: Ist davon auszugehen, dass sich die Infektneigung etwas bessert?

Eine Allergie wird nicht durch Laborwerte festgestellt, sondern durch die Klinik. Erst bei Werten ab 2 kann man relativ sicher von einer Reaktion ausgehen. Meiden der Nahrungsmittel nur, wenn sie Beschwerden machen
MfG S.Reibel

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel am 20.02.2013
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Wie auf Milch verzichten

Hallo, ich habe jetzt hier einiges gelesen und auch verstanden, dass man neuerdings seine Kinder nicht allergenarm ernähren muss, wenn keine Allergie nachgewiesen ist. Wenn ich meinen Sohn jetzt aber trotzdem soweit wie möglich milchfrei ernähren will, wie mache ich das? ...

Tony44   09.09.2009

Frage und Antworten lesen
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Susanne Reibel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia