Anzeige

Nicht alle HA-Nahrungen
wirken gleich gut.

Aber wie erkenne ich
eine gute HA-Nahrung?

Was man bei einer HA-Nahrung beachten sollte:

Enthält hydrolysiertes Eiweiß, d.h. in
kleine Bausteine aufgespalten (auch
Hydrolysat genannt)

Niedriger Eiweißgehalt, am besten:
1,3 g / 100 ml

In klinischen Studien belegt, dass das
Eiweiß bzw. Hydrolysat der HA-Nahrung
das Allergierisiko senkt. Die weltweit
größte Allergiepräventionsstudie ist
die GINI Studie

Achten Sie beim Einkauf
auf das grüne Gini-Logo.

Anzeige

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Allergien vorbeugen
über die Ernährung
 
Allergien vorbeugen über die Ernährung
VIDEO: Interview mit
Frau Dr. Reibel
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
  Dr. med. Susanne Reibel - Allergieberatung

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel
Allergieberatung

 

Antwort:

Re: Fleisch und Fisch werden nach 2-4h erbrochen warum?

Leider kann ich keine Diagnose stellen und nur Ratschläge geben, da ich Ihr Kind nie gesehen und untersucht habe. Entscheidend ist der Gewichtsverlauf und ob es regelmässige Gewichtszunahmen gab oder starke Gewichtsabnahmen. Bestehen erhöhte IgE Antikörper auf Fleisch oder Fisch? Andere Erkrankungen ? Untersuchungen wie Ultraschall etc erfolgt? Weiere Auffälligkeiten ?Entwicklungsstand? Da es im ersten Lebensjahr 6 Vorsorgen gibt und keine Ihrem Kinderarzt auffällig war, würde ich erstmal mit diesem besprechen was jetzt getan werden sollte. In jeder Stadt gibt es Ambulamzen in der Kinderklinik für Allergien/Magen-Darmprobleme usw. MfG S.Reibel


von Dr. med. Susanne Reibel am 16.10.2017
Frage beantworten
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Team der Allergieberatung:

Sind mit Allergien zu rechnen, wenn wir kein Fleisch und Fisch geben?

Hallo Frau Dr. Reibel, unsere Tochter (2,5 Jahre alt) hat nach dem Stillen als Brei Gemüse-, aber auch Fisch- und Fleischbrei bekommen. Inzwischen sind wir Vegetarier. Wir erwarten unser zweites Kind, das jedoch nach dem Stillen Gemüsebrei bekommen soll. Sind mit ...

Halbmaki   22.09.2014

Frage und Antworten lesen
 

Kuhmilch und Fisch im 1. Jahr?

Guten Tag, die Empfehlung, die mir genannt wurde, heißt, auch bei allergiegefährdeten Kindern sollte man schon mit der Beikost Kuhmilch (Abendbrei - bei uns derzeit als Halbmilchbrei - Baby 7,5 Monate) und auch Fisch geben. Bei uns liegen Hausstaub- und Pollenallergien mit ...

Fiona123   18.08.2014

Frage und Antworten lesen
 

Warum erbricht Baby Fleisch? Gibt es eine Fleischallergie?

Sehr geehrte Frau Reibel, ich habe eine Frage bzgl. der Beikost, da meine Tochter immer erbricht, wenn sie Fleisch isst. Ich möchte Ihnen die Lage etwas ausführlicher schildern, damit Sie sich ein Bild machen können: Meine Tochter ist nun 11 Monate alt. Sie wurde 6 Monate ...

Kiro   05.06.2013

Frage und Antworten lesen
 

Nesselsucht, sollten wir nun Fisch meiden?

Liebe fr Dr Reibel, Mein Sohn hat von Freitag auf Samstag Urtikaria bekommen zum ersten Mal. Im Kindergarten gab es Meeresfrüchte. Ist es möglich dass es daher kam? Die Ärztin im Kh sagte die Reaktion hätte bei Allergie schneller erfolgen müssen. Nicht erst über ...

Heidschnucke   18.02.2013

Frage und Antworten lesen
 

Ab wann Fisch in Beikost.

Liebe Frau Reibel, Meine Tochter ist fast sieben Monate und wurde bis 5 Monate komplett gestillt. Mittlerweile sind zwei Breimahlzeiten eingeführt. Ich bin Allergiker[pollen, Erdnuss) und habe Asthma. Ich war bei einem Vortrag zur Beikost und da wurde empfohlen, Fisch im ersten ...

Dinosaurier2012   04.04.2012

Frage und Antworten lesen
 

Fisch, Ei, Tomate, Zitrus etc. im 1. Lebensjahr oder nicht?

Guten Tag. Ich schreibe nochmals wegen meiner Tochter (8,5 Monate). Sie hat höchstwahrscheinlich eine Kuhmilchallergie (falls es denn eine ist, ich werde den Arzt beim nächsten Termin nach einem Test fragen). Auch ich und mein Mann haben zahlreiche Allergien/Asthma. Nun ...

sternchen-12   25.01.2012

Frage und Antworten lesen
 

Re. fleischallergie

Hallo, Sie hatten mir letzten miwo geraten eine Fleischpause zu machen (Baby 10,5monate) von min 2wochen, das hatte ich auch gemacht einen ganzen monat lang. Und dann habe ich ihm mittagsmenü mit 8% Hänchenfleisch angeboten wo er aber nur 1-2 löffelschen genommen hatt mehr ...

lilly1983   15.07.2009

Frage und Antworten lesen
 

Fleischallergie4 beim Baby 1o,5 Monate?

Hallo, Mein Sohn ist 10,5 monate alt und isst eigendlich sehr gut (auch jogurt) aber wenn ich ihm fleisch gebe (sämtlicher art, in gläschen, rein fleischgläschen...) Erbricht er es jedesmal nach 2stunden im hohem schwall heraus. Ich tippe auf eine Flkeischallergie? Er hatt ...

lilly1983   08.07.2009

Frage und Antworten lesen
 

Welcher Fisch ?

Mein Sohn ist 20 Monate und heftiger Milcheiweiss- und Eiallergiker. Soja verträgt er gut. Bis jetzt habe ich auf Fisch verzichtet, würde jetzt aber gerne anfangen, das bei ihm auszutesten. Mit welcher Fischart fängt man denn am besten an ? Lachs ? LG aus ...

JenL   01.04.2009

Frage und Antworten lesen
 

Fisch mit 22 Monaten

Guten Tag, meine Tochter hat aufgrund ihres Vaters ein erhöhtes Allergierisiko, deshalb bekommt sie bisher noch keinen Fisch oder Nüsse. Nächste Woche (sie ist dann 22 Monate) fahren wir ans Meer und werden natürlich auch öfters Fisch essen. Dürfen wir ihr es dann schon ...

Hadassa   18.03.2009

Frage und Antworten lesen
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Susanne Reibel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia