Anzeige

Nicht alle HA-Nahrungen
wirken gleich gut.

Aber wie erkenne ich
eine gute HA-Nahrung?

Was man bei einer HA-Nahrung beachten sollte:

Enthält hydrolysiertes Eiweiß, d.h. in
kleine Bausteine aufgespalten (auch
Hydrolysat genannt)

Niedriger Eiweißgehalt, am besten:
1,3 g / 100 ml

In klinischen Studien belegt, dass das
Eiweiß bzw. Hydrolysat der HA-Nahrung
das Allergierisiko senkt. Die weltweit
größte Allergiepräventionsstudie ist
die GINI Studie

Achten Sie beim Einkauf
auf das grüne Gini-Logo.

Anzeige

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Allergien vorbeugen
über die Ernährung
 
Allergien vorbeugen über die Ernährung
VIDEO: Interview mit
Frau Dr. Reibel
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
  Dr. med. Susanne Reibel - Allergieberatung

Kinderärztin Dr. med. Susanne Reibel
Allergieberatung

  Zurück

Alllergie oder Schnupfen

Hallo Dr. Reibel,
meine Tochter (13Jahre) hat eine Hausstaubmilbenallergie und ist gegen Hasel/Erle/Gräser allergisch. Momentan ist iche Nase ständig verstopft. Das Sekret ist aber nicht gelblich/grün, sonder eher Weiß/klarer. Sie nimmt abends Nasonex.

Ich bin mit immer sehr unschlüssig, ob es nicht noch ein Erkältungsschnupfen ist. Beim HNO waren wir bereits. Der meinte, es wäre eher die Allergie. Kann man bein Ansehen der Nasenschleimhaut wirklich erkennen, ob es Alllergie oder ein richiger Schnupfen ist? Anfang des Jahres hatte meine Tochter eine Kieferhöhlenentzündung, die laut HNO aber auskurriert ist.

Vielen Dank für ihre Mühe und HIlfe!
Viele Grüße
Simonika


von Simonika am 20.02.2013

Frage beantworten

Antwort:

Re: Alllergie oder Schnupfen

Das kann ich von hier aus nicht entscheiden,aber wenn der HNO Arzt nach EInblick sich festlegt, würde ich es schon glauben. Evtl. muß die Dosis erhöht werden.
MfG S.Reibel

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel am 20.02.2013
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Susanne Reibel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia