Für alleinerziehende Eltern Für alleinerziehende Eltern
Geschrieben von shortie am 21.09.2017, 12:21 Uhrzurück

Haus mit großem Grundstück?

Ihr Lieben,
das Leben schreitet voran.
Durch einen Todesfall in der Familie hätten wir die Möglichkeit, als Mieter ins leerstehende Elternhaus zu ziehen. Ländlich, mit riiiiiiiesigem Grundstück und meinem Geschwister als Vermieter. Zur Zeit wohne ich einen Katzensprung entfernt in einer Wohnung, das Geschwister wohnt weit weg und würde nicht selbst einziehen können. Miete wäre die marktübliche plus alle üblichen NK.
Ich bin sehr zwiegespalten.
Nach welchen Kriterien würdet ihr sowas entscheiden?

shortie, mit drei Teenies :D

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*19 Antworten:

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von Samsine am 21.09.2017, 12:37 Uhr

Gehört das Haus dem Geschwister? Alleine?
Ich würde dann darauf achten, dass
a) das Mietverhältnis ganz offiziell läuft. Nicht, dass es bei Geschwisterknatsch zu Differenzen kommt.
b) geklärt wird: Wer übernimmt Kosten für Modernisierungen/Reperaturen?
Im Bekanntenkreis kenne ich mehrere, die in verwandtschaftliches Eigentum als Mieter investiert haben ("ist ja Familie") und nach Streitigkeiten ohne Entschädigung ausgezogen sind. War ja "freiwillig".
Ist Geschwister also willig und in der Lage, als "Vermieter" die Bude finanziell in Schuss zu halten? Oder würde das -trotz Mietzahlung- an Euch hängen bleiben?
b) das Geschwister nicht in absehbarer Zeit Lust auf Eigenbedarf bekommt
c) ich Bock und Zeit für den Garten habe ... oder die Kohle, jemanden für dessen Pflege zu bezahlen.

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von shortie am 21.09.2017, 15:17 Uhr

Ich danke dir!
Das sind super Punkte, die man als emotional involvierter gar nicht so nüchtern betrachtet!
a) Das wäre so, ganz offiziell.
b) Geschwister wäre in der Lage, aber eher unwillig, zu investieren. Ich darf gerne investieren, aber andersrum scheint es Hemmnisse zu geben. Zudem scheint es, dass die Einflussnahme doch erheblich sein würde. (So nicht dieses, jenes nur anders, das überhaupt nicht.)
c) Der ist sogar schon angekündigt: sobald sich beruflich eine Chance in der Nähe ergibt, dürfen wir gehen. In ca. 5 Jahren oder so. Kann auch eher, kann auch später.
d) Nein, gar keine Lust und Zeit, besonders, weil ich es, siehe b), nicht nach eigenem Gusto machen könnte, sondern dauerhaft unerwünschte Ratschläge und Vorschriften dazu bekäme. Das zeichnet sich jetzt schon ab.

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von Möhrchen am 21.09.2017, 16:28 Uhr

In welchem Zustand sind die Räumlichkeiten und der Garten?

Was wäre Dein Hauptvorteil?

 

Marktübliche Miete? Ich wäre irritiert.

Antwort von emilie.d. am 21.09.2017, 19:40 Uhr

Dass man nicht umsonst dort wohnt, ist ja das eine. Aber insbesondere wenn klar ist, dass man in ein paar Jahren wieder raus muss, würde ich einen Geschwisterbonus erwarten.
Dafür weiß Dein Geschwister, wer da kommt und dass die Wohnung pfleglich behandelt wird.
Würde ich mir überlegen, klingt schwierig.

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von shortie am 21.09.2017, 19:42 Uhr

Der Zustand ist absolut gepflegt, auch wenn ich natürlich einiges verändern würde. ;-) Eiche rustikal ...

Mein Vorteil wäre emotionaler Art, es ist meine Heimat (über viele Generationen Familienbetrieb). Ich hätte sonst auch keinerlei Zugriff mehr drauf, wenn "Fremde" reingehen.

 

Re: Marktübliche Miete? Ich wäre irritiert.

Antwort von shortie am 21.09.2017, 19:43 Uhr

Bis mir das eröffnet wurde, dachte ich bei: "Wir wollen uns gegenseitig nicht übervorteilen", tatsächlich, es ginge um Behandlung auf Augenhöhe.
Ich Dummerchen.

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von aus 4 mach 3 am 22.09.2017, 0:54 Uhr

Ich würde eine Excelsheet anlegen

1 Seite Kosten, geplante Veränderungen Kosten, Garten Kosten und hier geplante, feststehende und eventuelle Kosten aufführen

Da fallen auch solche Sachen drunter wie Rasenmäher, Dünger Rasen/ Blumen, Staubsauger für die große Fläche, mehr Putzzeug, mehr Toilettenbürsten, mehr Handtücher (weil mehr Bäder) etc
Es ist mehr Platz ggf muss das eine oder andere an Möbel ergänzt werden.

2 Seite Vorteile/ Nachteile, auch die emotionale Dinge gehören hier rein. Da fällt für mich auch darunter: Sind deine Kinder in 5 Jahren so groß, dass sie ausziehen und Du kein Problem hast Dich räumlich zu verkleinern oder zieht ihr dann zu 4. in eine WHG? Wie ist das Verhältnis zum Geschwister?

3 Was müsste sein, dass Du es machst, was kann nicht sein........ will heißen mit was kannst Du leben, mit was nicht.


Diese Liste muss immer bereit stehen, denn je mehr Gedanken Du Dir machst, je größer wird die Liste, wenn Du sie immer gleich ergänzt. Damit sortierst Du deine Gedanken, deine Erwartungen und auch deinen finaziellen Spielraum.

Wichtiger Punkt für mich wäre: Wenn ich damit rechnen muss, von heute auf morgen auszuziehen, man mir vorschreibt, was ich in den Räumlichkeiten zu tun habe, was ich lassen muss, würde ich einen "Bonus" erwarten, in diesem Fall in Form von einer interessanten Miete, die Dir ermöglicht Geld zur Seite zu legen.
Dh aber auch, übernehmen sie dann den Rasenmäher, der dein Geld gekostet hat, übernehmen sie die Kosten an Sträucher, Blumen, Busche, große Blumentöpfe das eine oder andere Möbelstück, wenn Du ausziehst und dich nach der Zeit verkleinerst und sie in das Haus ziehen.

Wenn sie "nur" einen Hausmeister suchen, der ihnen auch noch die volle Mieteinnahme sichert, würde ich über meinen emotionalen Schatten springen und das Angebot ablehnen.

Das RIESEN Grundstück macht immens Arbeit, Anschaffungen müssen übers Telefon/ Mail etc abgeklärt werden, dh Du kannst nicht heute was besprechen um es am Wochenende geschwind umzusetzten, sondern musst warten bis das "Vermieter-Geschwister" deine Idee abnickt und Du trägst dann noch die Kosten

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von kleineTasse am 22.09.2017, 6:26 Uhr

Ich kann schon verstehen, wenn es dich "nach Hause" zieht. Aber...ich hätte Hemmungen und würde wohl lieber da bleiben wo ich bin. Da ist Knatsch irgendwie schon vorprogrammiert. Du darfst deine Kohle investieren, aber bitte auch wieder gehen, wenn sich ein Arbeitsplatz auftut, der deinen Geschwistern ermöglicht, zurückzuziehen. Und was ist dann mit Dir? Selbst mit einem "richtigen" Mietvertrag würde ich mir das 3x überlegen. Wenn es Ärger gibt, dann zoffst du dich mit deinen eigenen Geschwistern, nicht mit einem fremden Vermieter. Will man sich das antun? Wo ist eigentlich dein Platz bei der ganzen Geschichte? Haben die Geschwister das Haus mit Garten geerbt und wenn ja, bist du nicht erbberechtigt? Ich blick das nicht so richtig. Laß dir nicht das Fell über die Ohren ziehen und sei auf der Hut. Ich befürchte du darfst alles schön machen und in absehbarer Zeit dann gehen. Das klingt zwar böse, aber du hast Dinge aufgeführt (darfst du, darfst du nicht, so ja, so nicht ect.) die machen mich stutzig. Vorallem wenn sie selbser vorhaben, dort wieder einzuziehen, wenn sich beruflich eine Möglichkeit ergibt. Überlege dir das sehr gut und geh nochmal in Dich.

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von AnnaC am 22.09.2017, 6:56 Uhr

Nachdem ich nun Deine Antworten noch gelesen habe, drängt sich bei mir auch der Verdacht auf, dass DU übervorteilt wirst bei der Geschichte. Miete zahlen, alles nach Gusto des Geschwister herrichten, Dein Geld investieren und dann flugs die Fliege machen, wenn letzteres beschliesst, dort einzuziehen.
Ich würde mich darauf keinesfalls einlassen. Du hast doch geschrieben, Du bist nur einen Katzensprung weg, d.h. Du bist ja in Deiner Heimat.

Der Bezug zum Elternhaus wird Dir sicherlich vergällt, wenn Du unter solchen Bedinungen einziehst. Zumal ich vermute, dass das Verhältnis nicht lange gut geht. Inwieweit Du dann noch "Zugriff" auf das Haus hast, ist fraglich. Bleib lieber in einer Wohnung, die für Dich, Dein Budget und Deine Arbeitskraft angepasst ist und wo Du einen Mietvertrag hast, der Dich nicht auch noch emotional bindet und verpflichtet.

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von pauline-maus am 22.09.2017, 10:19 Uhr

für mich wäre nur erstmal wichtig, wie ist das grundverhältniss zwischen euch.
im extremfall kann dann schon ein falsch geppflanztes blümchen krieg stiften.
alles kann, nix muss.
das gute daran , du bewohnst ein haus, kannst aber gehen, ausziehen wann du willst ,ohne finanzielle konsequenz

 

3 mal umgezogen - einmal abgebrannt...

Antwort von Möhrchen am 22.09.2017, 11:16 Uhr

Das kann auch anders rum gesehen werden: Die finanziellen Konsequenzen, wenn man umzieht, sich die neue Wohnung / Haus schön macht und vielleicht nach 3 Jahren schon wieder raus muss, ohne dann zu wissen, ob man dann auch eine geeignete Wohnung wäre für mich nicht unerheblich.

Ich bin in den letzten 10 Jahren 3 mal umgezogen...das kostet jedes Mal ganz schön viel Kohle, Nerven und Papierkram. Ich bin sehr auf Sicherheit bedacht und habe dabei auch einen befristeten Mietvertrag abgelehnt (Option auf Verlängerung bestand, hing aber von zu vielen Faktoren ab), obwohl die Wohnung echt toll war, da ich gerne die Entscheidung treffe, wie lange ich da bleibe und das Gefühl, nur eine Übergangslösung zu haben, nicht mag.

 

Re: Wozu braucht man einen großen Garten?

Antwort von mami-4 am 22.09.2017, 13:30 Uhr

Hallo
Ich möchte auch mal meinen Senf dazugeben.
Ich wohne mit meiner Familie (Mann und vier Kindern) in einem großen Haus, samt großen Garten. Ich habe es sowas von genossen, unsere Kinder hatten wirklich alles und eine schöne Kindheit.
Jetzt bin ich mitte 40, zwei meiner Kinder sind Erwachsen, studieren wo anders und kommen nur noch am Wochenende oder halt nicht , heim.
Wozu brauch ich jetzt noch meinen riesen Garten? Wir haben keinen Sandkasten mehr, keine Schaukel, nur noch ein Fußballtor, und viel Platz zum hinlegen und hinsetzen. Dazu würde mir auch ein ganz kleiner Garten reichen. Außerdem wird mir das putzen vom großen Haus auch manchmal zu viel. Ich träum schon davon, mit meinem Mann nur in eine zwei Zimmer wohnung zu ziehen, wenn auch mal die zwei Kleinen ausser Haus sind.
Ich weiss zwar nicht wie alt du bist, aber ich denke, bei drei Kindern auch im Teeniealter, bist du sicher auch froh, wenn du nicht nur Arbeit im Garten hast. Unkraut wächst immerzu!!! Vielleicht zieht es deine Kinder auch weg, dann hast du das Haus schön hergerichtet, und ziehst wieder aus. Ich würde mir das sehr gut überlegen.
LG Alexandra

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von Benedikte am 23.09.2017, 7:02 Uhr

es wurde ja schon viel-eher kritisches- gesagt

auch mein Eindruck-beim Überfliegen-ist, dass Dein Geschwister auf seiner Habenseite Dich wie einen familienfremden Mieter betrachtet (normale Miete) und auf der Nehmenseite wie jemand, dem man persönlich nicht verpflichtet ist ( muss raus, wenn er will)

kurz-sieht nicht nach vorteilhafter SAche aus.Und wie oben geschrieben, entweder kommt man Dir bei der Miete entgegen oder bietet Dir eine langfristige Perspektive.

Ich ziehe beruflich regelmäßig um, wir kriegen dafür Umzugs-und Ausstattungspauschalen. Wenn die gezahlt sind, denke ich jedesmal, aber auch wirklich jedesmal, ich hätte ein gutes Geschäft gemacht und könnte mir davon Geld in die TAsche stecken. Und jedesmal, aber auch wirklich jedesmal, irre ich mich ODER erleide Qualitätsverluste. Damit meine ich, dass man nach Umzug nicht am nächsten TAg alles erledigt- aber es kommt Stück für Stück. Manche Möbel schaffen Umzüge nicht mehr- da geht immer was kaputt oder kriegt Kitschen oder so. Es ist ganz schwer, alle Möbel in einer neuen Wohnung gut zu platzieren. Dann will man eine WAnd neu streichen, braucht neue Vorhänge weil die alten zu kurs sind. Oder wahlweise zu lang. Man kann natürlich ohne GArdinen leben-oder mich welchen, die nicht passen-aber das meine ich mit Qualitätsverlust.

Von daher- ich wäre sehr vorsichtig, wobei ich das Gefühl und die Sehnsucht nach Heimat gut kenne.

Benedikte

PS- schreib mal, wie Du Dich entschieden hast und was das Geschwister so sagt

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von Dani01 am 24.09.2017, 9:15 Uhr

Hallo,
ich würde die Finger davon lassen.

Ich zieh doch nicht irgendwo ein, wo mir jemand Vorschriften darüber macht,
wie ich mein neues Zuhause einrichte oder was ich mit dem Garten mache!

Geschwister wäre Vermieter und den geht das mal garnichts an, selsbt wenn Du absolute nichts machst sondern ne Wildwiese haben willst!

Das ganz hört sich für mich nach viel Ärger an !

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von spiky73 am 25.09.2017, 14:39 Uhr

Wieso profitiert Geschwister davon und du nicht?
Weshalb gehört das Haus offenbar dem Geschwister - und dir nicht?

Ich meine, mich dunkel erinnern zu können, dass du in die Pflege eines Familienmitglieds stark involviert warst.
Wo bleibt da dein Stück vom Kuchen?

 

nicht

Antwort von shortie am 28.09.2017, 10:07 Uhr

Ich habe mich gegen die 5k qm entschieden! ;-)
Das Geschwister hat das Haus vererbt bekommen, ich etwas anderes.
Insgesamt hat das Geschwister vom Sachwert mehr bekommen, aber ich bin durchaus nicht leer ausgegangen und "habe jetzt gerade was davon". Das Geschwister perspektivisch.

Die persönliche Entwicklung des Geschwisters, wirklich alles haben zu wollen, was möglich ist, mir eine Menge Vorschriften zu machen und mich lediglich "gnädigerweise" im Elternhaus wohnen lassen zu wollen, ist erstaunlich ätzend.

Erzogen wurden wir anders und bis zum Tode verhielt man sich anders.
Naja.

Um heftigstem, innerfamiliärem Knatsch aus diesem Grund vorzubeugen, ziehe ich vor, nicht zurückzugehen.
Es wird darüber noch genügend Möglichkeiten für Streit geben, aber ich muss es nicht umgehend haben.

Ich danke euch riesig für eure Erfahrungen! Ihr habt mich in meiner Tendenz absolut bestätigt! < 3

eure shortie

 

Re: Wozu braucht man einen großen Garten?

Antwort von shortie am 28.09.2017, 10:15 Uhr

Prima Praxisbeispiel! Danke dafür!
Ich sehe Garten (fast 5k qm!) als Beschäftigungsalternative für´s Alter, wenn ich Zeit und Muße habe. Aber jetzt zB fühle ich mich immer im Stress, Job und Kinder, komplett alleine ...
Da würde es mir keinen Spaß machen und frische Luft bekomme ich derzeit auf unserem tollen Balkon oder im Wald. Umgraben und Co. vermisse ich gerade gar nicht.

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von shortie am 28.09.2017, 10:25 Uhr

Erst ging es um die Erhaltung des Hauses als Heimstatt und Elternhaus.
Aber sehr schnell entwickelte sich das Geschwister, das eben nicht in der Nähe wohnt und auch emotional einen größeren Abstand dazu hat, Richtung "Hausmeistersuche".
Vielleicht war das nicht mal beabsichtigt, aber aus jedem Satz klingt genau das.

Dabei wäre der riesige Vorteil, dass der Familie, wenn sie in die Heimat kommt, eigene Zimmer im Elternhaus zur Verfügung stünden, weil wir sie ihnen frei lassen könnten. Die wären sogar aus der ortsüblichen Miete rausgerechnet worden ... Ich hätte dafür keine Miete zahlen brauchen.
Mit anderem Mieter drin geht das natürlich nicht so einfach.

Danke für deine Anregung!
shortie

 

Re: Haus mit großem Grundstück?

Antwort von shortie am 28.09.2017, 10:27 Uhr

Ich wurde anders bedacht.
Aber die vielen Einmischungen, die als selbstverständlich angenommen werden, machen mich genauso stutzig und letztlich, s.u., habe ich mich dagegen entschieden.

Danke für deine Meinung zur Frage!
shortie

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im Forum für alleinerziehende Eltern:

Haushalt

Hallo! Wollte gern Eure Berichte bezüglich Haushalt mal erfragen. Ich bin seit 1 Jahr alleinerziehend.Ich hab zwar vorher den Haushalt auch allein geschmissen,allerdings arbeite ich jetzt mehr und erledige wie ihr sicher auch, alles drumherum auch noch. Wie organisiert ihr ...

Lysia   20.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haus
 

Trennung und Hausverkauf

Hallo an alle, den Beitrag hab ich auch im Experten-Rechtsforum, aber vielleicht gibt es hier ja auch einige, die damit schon Erfahrung haben... Nun ist es soweit und wir trennen uns... Zu den Fakten, ich verdiene ¼ er ¾ vom Gesamteinkommen. Nun soll das Haus auch ...

Knatti   10.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haus
 

Alleinerziehend - Teeny abends alleine zu Hause

Hallo an alle Alleinerziehenden hier! Ich bin seit März mit meiner Tochter, die gerade 13 geworden ist alleine. Nun bin ich auch seit dieser Zeit arbeitssuchend, da meine kleine Selbständigkeit nicht zum Leben reicht. Ich habe im Verkauf gelernt und würde dort auch wieder ...

FriedaMaus   20.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haus
 

"Zu Hause fühlen"

Hallo alle zusammen! Ich schreibe für eine Freundin,und hoffe,mir kann jemand helfen.. Die Fakten: Die Eltern sind seit ca 1 Jahr getrennt. Der Vater versucht eine Halb/Halb Betreuung über das Gericht zu erzwingen. Bisher erfolgt die Betreuung Halb/Halb.Unter dieser ...

Bonsai74   15.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haus
 

Hausstauballergie

Hey Leute, ich selbst leide auch an einer Hausstauballergie und habe in Folge dessen lange nach einer guten Internetseite gesucht, die mir viele Informationen, Tipss und Tricks zu diesem Thema bieten kann. Nach einer Weile bin ich dann auf www.hausstaub.org gestoßen. Diese ...

magdalenamueller1990   03.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haus
 

So, nun wieder allein und glaube kommt kein Mann mehr ins Hause, nach 2 Jahren

Beziehung, nun wieder alleine, da mein lieber Herr Ex mit seinen fast 40, sich eine halb so alte Freundn angelacht habe, verstehe ich zwar nicht, aber nun gut. Wäre ich mal direkt allein mit den Kids geblieben, war ich 8 Jahre, naja nun die nächsten Jahre auf jedenfall ...

LaLeMe   27.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haus
 

alleinerziehung und haushaltsgeld - geht mein finanzkonzept auf?

hallo, ich bin seit anfang April von meinem mann getrennt, zwei kinder, 12 und 10. wir betreiben das wechselmodell. die kinder sind eine Woche bei meinem mann und eine Woche bei mir, wechseltag ist immer der sonntag. wir wohnen nur 1,5 km auseinander. soweit also ...

Julchen04   19.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haus
 

Hab ich ne Chance im Haus zu bleiben?

Wir wohnen im Haus zur Miete 100qm aber billiger als eine 75qm Wohnung hier. Ist es richtig das ich kein hartz4 beantragen kann weil die mich dann hier aus dem aus lotsen weil wir zu Dritt über den erlaubten 75qm sind??? Obwohl es billigt als ne Wohnung ist?! Ich will so ...

megasenf   11.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haus
 

Kind kommt nicht nach Hause!

Hallo, Vielleicht kennt sich hier jemand aus. Mein Sohn ist derzeit zum osterferienbesuch beim Papa! Wir haben einen GB der besagt das er ihn in der zweiten Woche von Samstag bis Samstag hat. Im Vorfeld ging es schon los, was denn mit Ostern wäre!! Da der Beschluss frisch und ...

Trine81   20.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haus
 

Recht auf Anketten des Kinderwagens im Hausflur?

Hallo, ich kette unseren Kinderwagen immer an das Treppengeländer an und das stört auch keinen, Fluchtwege sind alle frei. Nun hat seit einiger Zeit eine Nachbarin einen Rollator und eine weitere Nachbarin einen Kinderwagen. Die haben sich von Hausmeister jeweils 2 Ringe in ...

1-5_Mami   09.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Haus
Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern