Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 14.02.2005, 14:14 Uhrzurück

Re: @vallie

Ich schließe mich marit insofern an als daß ich es ziemlich fies finde, wenn die Verantwortung jetzt dem Kind angehängt wird (nach dem Motto: Soll es doch sagen, wenn ihm was nicht paßt). Leider sind genau dazu die meisten Kinder nicht in der Lage. Sogar Kinder, die massiv von ihren Eltern geschlagen und gequält werden können sich oft nicht aktiv Hilfe holen. Da will ich von Kindern, die von Liebe erdrückt werden, gar nicht reden. Woher soll ein Kind den Unterschied zwischen angemessener Liebe und erdrückender Liebe kennen, wenn es ihn bei der Mutter nicht lernt?

Ob da was schief läuft oder nicht, das kann man sicher aus der Ferne nicht beurteilen. Aber ich denke, daß so ein Kind nicht nur wegen dem Übergewicht deutliche soziale Probleme bekommen wird. Wird das Kind denn niemals zu einer Geburtstagsfeier eingeladen? Und was sagen die anderen Kinder dazu, wenn die Mutter sich dann dazusetzt? Möglicherweise wird es genau deswegen nicht eingeladen? Aber was macht das mit einem 9jährigen Kind, wenn es nicht mal mit seinen Freunden alleine Geburtstag feiern kann????? Schon bei Temi - der feiert am Samstag seinen 4. Geburtstag - werden Kinder ausgelacht, die nicht alleine bei der Feier bleiben wollen bzw. weinen, wenn Mama weggeht. Ich denke, ich habe da einen gewissen Vergleich, weil Fumi ja dieses Jahr neun wird. Fumi geht alleine in die Schule, sie geht alleine zu ihren Freundinnen, trifft Verabredungen und hält sie alleine und selbstständig ein - und das ist ihr sehr wichtig. Gestern bat sie mich, ob sie mit ihrer Freundin alleine den Film "Die wilden Kerle 2" ansehen dürfe. Natürlich habe ich es ihr erlaubt. Und ich freue mich schon darauf, wenn sie vom Kinobesuch wiederkommt und stolz wie Oskar ist, weil sie das mit ihrer Freundin, aber ohne Erwachsenen, gemeistert hat. Was ist mit Klassenreisen, Einladungen, vorpupertären Kuschel-Tuschel-Runden? Für ein Dreijähriges Kind kein Thema - für ein Neunjähriges aber definitiv schon.

Und von wegen: "Das baden die Eltern aus": Das baden natürlich die Kinder aus. Sonst bräuchte man ja gar keine Erziehungsberatung mehr, wenn die Strafe für falsche Erziehung nur den trifft, der sie auch verursacht hat.

Es plädiert ja keiner dafür, der Mutter das Kind stante pede wegzunehmen. Ich denke nur, daß unter Umständen ein wenig externe Hilfe nicht schaden könnte. Freundschaftliche Hilfe - z.B. von der Patentante - scheint ja nicht anzukommen. Oft ist es ja auch leichter, sich von Experten helfen zu lassen.

Schöne Grüße,
Elisabeth.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten