Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von tinai am 17.08.2005, 17:21 Uhrzurück

Re: @tinai

Ich fühle mich nicht hilflos, wenn ich in so einem Fall nichts "aktiv" am Verletzten tun kann.

Den Notarzt rufen und dabei bleiben bis er da ist, das ist schon auch aktive Hilfe. Und wenn man nicht aktiv am Verletzten hilft, ist das trotzdem keine unterlassene Hilfeleistung.

Eine stark blutende Wunde würde ich wohl versuchen mit einem sauberen Tuch abzudecken - also Mutter habe ich tatsächlich meist auch Mullkompressen immer dabei (aber wer hat das sonst?). Und wie gesagt, mich schockt so leicht nichts, das kann ich ganz gut steuern. Aber mit einem Kind im Arm bist Du einfach auch gehandicapped.

Aber Du solltest Dir vielleicht überlegen, inwieweit Du fähig bist, Deinem Kind einmal zu helfen. Ich habe mal auf dem Spielplatz erlebt, dass ein Kind vom Gerüst gestürzt ist und die Mutter brach ausschließlich in lautes Wehklagen aus - die war völlig außerstande irgendwie angemessen zu reagieren. Sowas finde ich dann wirklich schockierend und ich glaube, das kann man auch trainieren. Dem Kind fehlte übrigens wohl nicht allzu viel, es war etwas benommen und weinte natürlich, aber man musste die Mutter beruhigen.

Gruß Tina I., die völlig vom Thema akbommt.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten