Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von sasu am 24.06.2003, 10:26 Uhrzurück

Re: @sasu

hi,

nee, nee (hab' ich mich wieder so doof ausgedrueckt ?) ich war nicht bei der BW. ich wollte das gerne machen (vorzugsweise luftwaffe). 2 dinge an denen ich scheiterte:
- frauen waren zu der zeit nicht erwuenscht in diesem bereich.....
- meine fehlende deutsche staatsbuergerschaft (aber das waere ja schnell zu aendern gewesen).

und dann war noch die ueberlegung zur polizei zu gehen. aber nachdem man mich darueber aufgeklaert hat, wie das z.b. bei demos usw. abgehen kann u. man durchaus zur gewaltanwendung gezwungen sein koennte, habe ich mir reiflich ueberlegt, ob ich dazu im stande sein koennte und hab's dann einfach gelassen ;o)))

"Ausbildung ( quasi ein erster Hilfe Kurs in : Diplomatie, Ruhe , Bedachtsamkeit ( damit nicht solche "Schußpanik" wie so mancher US-Soldat im Irak an den Tag legte und einfach ballerte) und auch ein gewisses Maß an Verständnis für die Menschen in den jeweiligen Gebieten erwarten....."

>>> und genau das verstehe ich auch unter guter ausbildung. und hier muessen nun mal die vorgesetzten vorarbeit leisten. das habe ich ja auch schon bei den us-soldaten angeprangert, die scheibar voellig ueberfordert waren/sind. aber ich glaube, theorie u. praxis sind da einfach viel zu weit voneinander entfernt. es ist ja doch ein unterschied, ob man von seinen leuten bei uebungen mit platzpatronen usw. angegriffen wird und wenn man dann in krisengebieten eingesetzt wird. da kommen doch voellig andere gefuehle hoch, als bei einer solchen uebung. ob man das abfangen im rahmen einer militaer-ausbildung ? wie sagte doch der nette mensch im fensehen damals: "der feind verhaelt sich anders als in unseren computeranimationen..." sowas aber auch.....

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten